Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Instant Gemüsebrühe selber machen ist keine Kunst. Die selbst hergestellte Gemüsegewürzpaste mit frischen Kräutern ist lecker aromatisch und ist bis zu einem Jahr haltbar.

Bald ist es so weit: Draußen wird’s immer dunkler und kälter. In nicht mehr so weiter Ferne steht uns wahrscheinlich auch schon der erste Frost an.

Daran können wir nichts ändern. Aber wir können uns darauf vorbereiten und gut vorsorgen.

Nämlich mit genügend Zutaten für leckere und wärmende Suppen. Wer täglich eine Suppe isst, tut seinem Körper etwas sehr Gutes in der kalten und dunklen Jahreszeit.

Gemüsebrühe Pulver steht in so ziemlich jedem Haushalt. Es ist einfach und praktisch in der Anwendung. Allerdings enthält das vermeintlich gesunde Gemüsepulver kaum Gemüse. Dafür viele Aroma- und Farbstoffe.

Wie wäre es mit Instant Gemüsebrühe selber machen? So habt ihr immer ganz schnell eine Basis für Suppe zur Hand und wisst, was im Glas steckt.

Aber auch für Pasta, Reis oder Soßen ist die selbst gemachte Instant Gemüsebrühe eine tolle Basis.

Instant Gemüsebrühe selber machen mit frischen Kräutern

Suppenwürze in Form von Würfeln oder Pulver braucht ihr nicht kaufen. Instant Gemüsebrühe lässt sich schnell selbst zubereiten. So könnt ihr euer Essen ganz natürlich genießen!

Instant Gemüsebrühe selber machen

Instant Gemüsebrühe ist die perfekte Lösung, wenn’s mal wirklich schnell gehen muss. Und ihr euch vor Kälte schnell aufwärmen wollt.

Gemüsebrühe selber machen klingt vielleicht sehr aufwändig. Ist es allerdings nicht. Der leckere

Duft in eurer Wohnung wird euch umhauen 🙂

Zutaten für Instant Gemüsebrühe selber machen

Die Zutaten für die selbst gemachte Gemüsewürzpaste holt ihr am besten von einem Bauern- oder Wochenmarkt. Wenn ihr in der glücklichen Lage seid, selbst einen Garten zu haben, solltet ihr jetzt ernten, solange das Gemüse noch nicht zum Opfer der Kälte gefallen ist.

Zutaten für 2 Einmachgläser Gemüsewürzpaste:

  • 1/2 Knollensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • Kräuter: Petersilie, Schnittlauch, Kresse, Basilikum und Liebstöckel
  • 5 Esslöffel Salz

Neben den Zutaten braucht ihr einen Mixer, eins scharfes Messer, ein Brett und saubere Schraub- oder Weckgläser.

1. Gemüse grob hacken für die Gewürzpaste

Schält den Sellerie, Zwiebel, Knoblauch und die Möhren und schneidet sie grob klein

Wascht die Kräuter und hackt sie grob.

2. Gemüse und Kräuter zerkleinern

Jetzt kommen die grob gehackten Zutaten für eure selbst gemachte Instant Gemüsebrühe in die Küchenmaschine.

Pürieren bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt.

Salz unterrühren und die Mischung 10 Minuten ziehen lassen.

3. Eine feine Gewürzpaste herstellen

Die Masse wird jetzt zu einem feinen Brei gemixt. Je nach Geschmack könnt ihr die Gemüsebrühe sehr fein oder eher grob zubereiten.

4. Die Gemüsebrühe in Gläser füllen

Der letzte Schritt beim Instant Gemüsebrühe selber machen, ist das Abfüllen. Dafür braucht ihr saubere Einmach- oder Schraubgläser.

Anleitung für Instant Gemüsebrühe selber machen

Fest verschließen und ab damit in den Keller oder den Kühlschrank.

Weitere leckere Zutaten für die selbst gemachte Gemüsebrühe

Wer es noch ein wenig abwechslungsreicher möchte, der kann natürlich noch andere Zutaten dazu mischen.

  • Ingwer
  • Paprikapulver
  • Koriander
  • Fenchel
  • Senfkörner
  • Wacholder
  • Rote Zwiebel
  • Currypulver
  • Getrocknete Tomaten
  • Rosmarin

Warum Instant Gemüsebrühe selber machen und nicht kaufen?

Wer Instant Gemüsebrühe selber macht, weiß was drin steckt. Ihr verzichtet somit auf künstliche Farb- und Aromastoffe. Auch künstliche Geschmacksverstärker wie Glutamat haben in der DIY Variante nichts zu suchen. Glutamat wirkt übrigens appetitanregend.

Selbst in vermeintlich gesunden Bio-Varianten steckt oft Hefeextrakt. Darauf reagieren empfindliche Mägen mit Bauchschmerzen.

Dafür eine ganze Menge frische Kräuter und knackiges Gemüse. Das merkt man auch im Geschmack. Die selbst gemachte Instant Gemüsebrühe unterscheidet sich sehr stark von den fertigen Produkten aus dem Laden.

Instant Gemüsebrühe selber machen

Ihr könnt das Rezept nach Lust und Laune abwandeln. Wer möchte, kann Chili, Koriander oder Ingwer dazu geben. Schon wird’s habt ihr eine tolle Basis für asiatische Gerichte.

Rein theoretisch könnt ihr auch Instant Gemüsebrühe Pulver machen. Dafür wird die vorbereitete Mischung einfach im Backofen getrocknet. Das kann allerdings ziemlich lange dauern und ist eine große Stromverschwendung. Deswegen bleiben wir der Gemüse Würzpaste treu.

Übrigens: Selbst gemachte Gemüsebrühe ist ein tolles Geschenk. Wer kann das schon von einem gekauften Fertigprodukt behaupten? 🙂

Wie lange hält selbst gemachte Instant Gemüsebrühe?

Im Kühlschrank könnt ihr die Brühe bis zu einem Jahr lang problemlos lagern. Vorausgesetzt ihr habt die Gläser gut desinfiziert und lagert die Brühe dunkel und kalt. Also im Keller oder im Kühlschrank.

Die große Menge Salz sorgt dafür, dass die Brühe nicht zu schimmeln beginnt und lange haltbar ist.

Wie verwendet man Instant Gemüsebrühe richtig?

Schon 1-2 Teelöffel der hausgemachten Instant Gemüsebrühe reichen für einen halben Liter Wasser.

Einfach ins Wasser rühren und aufkochen lassen. Fertig ist eure Suppe! Wer möchte, kann noch ein paar frische Zutaten dazumischen.

Unser Fazit:

Instant Gemüsebrühe selber machen bringt euch sicher und warm durch den bevorstehenden kalten Winter. Das Herstellen ist nicht kompliziert und ihr könnt euch die Zutaten selbst zusammenstellen. So spart ihr euch künstliche Zusätze und habt beim Herstellen der Gemüsewürzpaste einen unheimlich leckeren Duft in der Wohnung 🙂

Ihr habt noch Kräuter übrig? Wie wär’s mit selbst gemachter Kräuterbutter? Ihr könnt sie problemlos einfrieren.