Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Du willst anfangen zu laufen? Gute Idee! Joggen ist ein verhältnismäßig billiger, einfacher Sport der viele Kalorien verbrennen kann. Leider bist du vor allem anfangs nicht davor geschützt, Fehler beim Laufen zu begehen.

Wir alle haben schon mal versucht mit dem Laufen anzufangen. Aller Anfang ist wirklich schwierig und macht alles andere als Spaß. Beim Joggen anfangen kann man viel falsch machen.

Wir zeigen dir wie du die schlimmsten Fehler beim Laufen vermeiden kannst. So bleibst du weiterhin motiviert 🙂

Hier kommst du zum Beitrag: „Laufen anfangen mit Trainingsplan: So wirst du in 4 Wochen zum Läufer“

Hier sind die 19 schlimmsten Fehler, die Anfänger häufig machen und unsere Laufen anfangen Tipps:

  1. Keine Trainingspausen einlegen

    Besonders Anfänger machen den Lauffehler anfangs zu viel zu wollen. Das endet dann meistens in der Diagnose Übertraining. Zu kurze Regenerationszeiten beschleunigen den Weg zum Ziel nicht, sondern verhindern schnelle Trainingserfolge.
    Fehler beim Laufen Anfangen
    Die Symptome von Übertraining: Schlafstörungen, beschleunigter Puls, extremer Erholungsbedarf nach dem Sport, dauerhafte Erschöpfung.
    So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Falls dir diese Symptome bekannt vorkommen gilt, gönn deinem Körper Ruhe.

  2. Jedesmal einen persönlichen Rekord aufstellen wollen

    Ehrgeiz muss kein Nachteil sein, übertriebener Ehrgeiz schon. Wenn man jeden seiner Schritte trackt, speichert und analysiert hat man vermutlich bald keinen Spaß mehr am Sport. Es kann auch sehr stressig sein, jedesmal besser sein zu wollen. So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Die goldene Mitte machts.

  3. Krafttraining ignorieren ist der größte Fehler beim Laufen

    Dass ein Läufer kein Krafttraining braucht, ist ein weit verbreiteter Irrtum. Richtig angewendetes Krafttraining kann deine Leistung verbessern und vor Verletzungen schützen.
    Ein-Bein-Kniebeuge nach hinten
    Das beste Krafttraining für Läufer sind Übungen für die Waden und Oberschenkeltraining.
    So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Versuchs mal mit einbeinigen Squats. Hier kommst du zu weitern Squats Übungen.

  4.  Trends blind folgen, um mit Joggen anzufangen

    Neue Entwicklungen kommen immer schneller und schneller auf dem Markt. Aber bloß weil deine Freunde so begeistert von DEM neuen Laufschuh sind, muss der Schuh nicht gleichzeitig gut für dich sein.
    So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Konzentriere dich lieber darauf was du brauchst und nicht was gerade in ist.

  5. Trotz Verletzung weiterlaufen wollen

    Wenn du weißt, dass du verletzt bist dann geh nicht laufen sondern mach eine Pause, egal wie leicht die Lauf-Verletzung ist. Manchmal steht uns hier unser eigenes Ego im Weg, aber wenn man trotz Verletzung laufen geht, kann es sein das man viele Wochen danach noch Probleme deswegen hat.
    Fehler beim Laufen anfangen Knieschmerzen
    So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Hast du Schmerzen in den Knien oder Knöcheln musst du unbedingt pausieren.

  6. Keine Abwechslung ist ein großer Fehler beim Laufen

    Viele die mit dem joggen anfangen, machen den Fehler zu monoton zu trainieren. Tagaus, tagein im gleichen Tempo dieselbe Strecke macht keinen Spaß und fit wird man auch nicht wirklich.
    Vermeide diese Lauffehler indem du auch mal im Wald läufst, unterschiedliche Lauftechniken ausprobierst, die Belastung änderst, neue Routen erkundest.

  7. Sich nach einem harten Lauf nicht bewegen

    Wenn du anfängst längere Routen abzulaufen kann es vorkommen, dass du dich danach überhaupt nicht mehr bewegen kannst, von Treppensteigen ganz zu schweigen. Die Lösung? Nach dem Lauf nicht einfach am Sofa herumliegen sondern ein bisschen in Bewegung bleiben, leiht dehnen oder Faszientraining ausprobieren. Dann wirst du dich viel schneller besser fühlen.
    Blackroll Übungen
    Schnapp dir nach dem Laufen die Blackroll. So kannst du auch Muskelkater gut vorbeugen. Hier kommst du zu den besten Blackroll Übungen.

  8. Die Ziele zu hoch setzen

    Die meisten Anfänger scheitern beim Joggen nicht an wegen zuwenig Motivation sondern an unrealistischen Zielen. Wenn man ständig frustiert vom Laufen zurückkommt, weil man seine gesteckten Ziele nicht erreicht, wird man schneller aufgeben.
    Fehler beim Laufen anfangen
    So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Setze dir realistische Ziele und steigere sie schön langsam.

  9. Deine Playlist nie aktualisieren

    Klingt sinnlos, ist aber ein Problem 🙂 Wenn du ständig dieselbe Musik hörst wirst du weniger schnell Fortschritte erzielen. Es lohnt sich, neue Musik in dein Handy zu laden. Oder unseren Beitrag Musik fürs Laufen zu lesen.

  10.  Aufs Warm-up vor dem Laufen verzichten

    Du benötigst nicht unbedingt ein separates Aufwärmprogramm vor dem Joggen, aber gleich lossprinten ist auch nicht das Gelbe vom Ei.
    So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Lieber zuerst gehen oder sehr langsam joggen, damit der Körper sich auch daran gewöhnen kann.
    Fehler beim Laufen anfangen

  11. Nicht genug trinken ist ein großer Anfänger Fehler

    Wenn du nicht länger als eine Stunde läufst benötigst du zwar keine Flasche während dem Laufen aber darauf vergessen darfst du auch nicht. Wichtig ist, dass du genug trinkst über den Tag verteilt. Hier kommst du zum Beitrag: Mehr Wasser trinken Ticks, die du noch nicht kennst.

  12. Kein Cool-down nach dem Training

    Nach deinem Workout soll sich dein Puls und Herzschlag wieder langsam normalisieren und die Muskeln sollen mit einem leichten Stretching gelockert werden. Dadurch hast du danach keinen besonders schlimmen Muskelkater und das Verletzungsrisiko sinkt.
    Outdoor Workout Parkbank
    Auf deiner Laufstecke ist doch sicherlich irgendwo eine Parkbank oder ein Baumstumpf. Entweder stretcht du dich dort nach dem Lauf oder wenn du gerade eine Pause machst.

  13. Nur im Wohlfühlbereich laufen

    Wenn du nur ein Gesundheitsläufer bist, ist das komplett okay aber wenn du leistungsfähiger werden möchtest, musst du mehr machen. So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Statt durchgehend im gleichen Tempo zu Joggen, kannst du immer wieder kleine Sprints einlegen. Intervalltraining hilft schneller, besser und weiter zu laufen.

  14. Das Powerfinale am Ende des Joggens

    Die letzten paar Meter bis zu Ziel werden von den meisten Läufern fast schon im Sprint zurückgelegt. Das sollte man sich lieber abgewöhnen. Durch den Sprint in letzter Sekunde steigen die Laktatwerte enorm, das Laktat lagert sich in der Muskulatur ab und verzögert die Regenerationszeit.
    Fehler beim Laufen anfangen
    So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Laufe schön gemütlich und übertreibe es nicht. Das gilt auch für die letzten Meter.

  15. Zu schnell laufen

    Zu schnell laufen ist zwar ein typischer Anfängerfehler, betrifft aber ebenso erfahrene Läufer. Anfangs ist es besser ein gleichmäßiges, niedriges Tempo zu wählen.

  16.  Zuviel/zuwenig essen

    Hier gehen die Meinungen auseinander, aber Fakt ist, mit leeren und mit vollem Magen ist nicht gut laufen. Gegen eine halbe Banane eine halbe Stunde vor dem Training ist aber nichts einzuwenden.
    diät-essen
    So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Von schweren Speisen solltest du vor dem Training die Finger lassen. Das kann nicht gut gehen.

  17. Falsche Kleidung beim Laufen

    Die meisten Anfänger ziehen sich zu warm an und überhitzen dann rasch während der ungewohnten Anstrengung. Mein Tipp: Wenn du Sportgewand kaufst steht meistens auch irgendwo für wie viel Grad das jeweilige Kleidungsstück konzipiert ist, dann tust du dir leichter das Richtige auszuwählen.

  18. Ungeeignete Laufschuhe

    Statt deine Laufschuhe online zu bestellen, geh lieber in ein Sportfachgeschäft und lass dich beraten. Drückende oder zu große Laufschuhe sind nervig und können zu Verletzungen führen.
    Fehler beim Laufen anfangen
    So vermeidest du diesen Fehler beim Laufen: Schnüre deine Schuhe fest, damit sich die Schnürsenkel nicht lösen. Das kann zu schlimmen Verletzungen führen.

  19. Zu unregelmäßig trainieren

    Viele Läufer haben eine Woche in der sie viel trainieren, dann haben sie wieder eine Woche in der gar nichts geht usw. Das bringt nicht viel. Wenn du eine Leistungssteigerung haben willst, musst du konstant Leistung bringen. Am besten funktioniert das mit einem Trainingsplan für Laufanfänger.

Viel Erfolg für deinen nächsten Lauf!