Schnelles Rezept für Muttertagstorte mit Erdbeeren und Joghurt

525

Was wäre der Muttertag ohne Muttertagstorte? Überrasch deine Mama mit einer selbstgemachten Torte. Wir zeigen dir ein Rezepte, dass auch nicht geübte Zuckerbäckerinnen locker schaffen.

Sei doch mal ehrlich: Deine Mutter hat sich schon tausende Parfüms, Pralinen hast du auch schon öfter verschenkt und die Blumen verwelken leider superschnell.

Heuer wird’s Zeit deine Mama mal so richtig zu überraschen. Mach sie doch mit unserem Rezept für Muttertagstorte sprachlos. Im positiven Sinne natürlich 🙂

Was kommt dir zuerst in den Sinn wenn du an Muttertagstorte denkst? Bei uns sind es eindeutig frische Früchte. Die ersten heimischen Erdbeeren lachen schon aus den Obstregalen.

Warum eine Muttertagstorte mit Erdbeeren?

Das Gute an einer Muttertagstorte mit Erdbeeren ist, dass die kleinen süßen Früchtchen den meisten schmecken.

Endlich kann man auch heimische Erdbeeren kaufen. Sie schmecken im Unterschied zu importierten Früchten sogar nach Erdbeeren. Das ist auch schon unser wichtigstes Argument. Denn wer leckeres Obst verwendet, muss deine Muttertagstorte nicht so viel süßen.

Muttertagstorte ohne Zucker

Außerdem sehen Erdbeeren mit ein wenig Phantasie aus wie Herzen. Na, wenn das kein Wink mit dem Zaunpfahl ist? 🙂

Falls du kein Fan von Erdbeeren bist, kannst du deine Muttertagstorte auch einfach mit Himbeeren machen.

Wer mit frischem Obst arbeitet, sollte die Torte spätestens einen Tag nach der Herstellung verspeisen. Aber das sollte kein Problem sein, oder? 🙂

Eine Muttertagstorte ohne Zucker

Nachdem wir uns eine Zeit lang mit dem Thema “raffinierter Zucker” beschäftigt haben, versuchen wir ihn so gut wie möglich zu umgehen. Wenn du das liest, denkst du sicher gleich wie wir: “25 Gründe, warum du keinen Zucker mehr essen solltest”

Eine tolle Alternative zu herkömmlichem Zucker ist Honig. Er macht die Muttertagstorte saftig und passt perfekt zu Erdbeeren. Wer auf Honig statt Zucker setzt spart sich immerhin auch ein paar Kalorien.

Wer es wie wir zwar gerne süß hat aber vor lauter süß nicht aus den Latschen kippen möchte, dem raten wir zur Muttertagstorte mit Joghurt.

Also noch mal kurz zusammengefasst. Wir backen eine Muttertagstote mit Erdbeeren und Joghurt aber ohne Zucker. Läuft dir auch schon das Wasser im Mund zusammen? Na, dann auf geht’s 🙂

Backen für den Muttertag: Joghurttorte mit Erdbeeren

Die Basis für unseren Muttertagskuchen bildet ein Rührteig Rezept mit Honig. Obendrauf gibt’s eine erfrischende Joghurtcreme und verziert wird mit Erdbeeren oder Früchten deiner Wahl.

Rührteig Rezept mit Honig

  • 2 Eier
  • 1,5 EL Honig
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 Prise Backpulver
  • 2 EL Wasser

Und so gelingt die Torte:

  • Schlage das Eiweiß steif.
  • Rühre Eigelb, Honig und Wasser bis du eine schaumige Masse hast. Das kann lange dauern! Bloß nicht zu schnell aufgeben!
  • Vermische Mehl und Backpulver. Hebe es vorsichtig unter deinen Teig. Zum Schluss kommt der Eischnee in deinen Teig für die Muttertagstorte.
  • Jetzt ab damit in die Kuchenform. Bei 175° Celsius braucht deine Muttertagstorte ungefähr eine halbe Stunde. Das hängt davon ab wie groß deine Form ist und wie hoch der Teig in der Form liegt.
  • Nach dem Backen löst du den Teig aus der Backform.

Blumendeko für unsere Muttertagstorte

Erfrischende Joghurtcreme mit Limetten

  • 300 Gramm Joghurt
  • 75 ML frischen Limettensaft (ca. 2 Limetten)
  • 60 Gramm Honig
  • 4 Blatt Gelantine
  • 200 Gramm Erdbeeren
  • 200 Gramm Sahne

Unsere Schritt für Schritt Anleitung:

  • Wärme den Honig ganz kurz auf – wenn er flüssig ist, lässt er sich besser verarbeiten. Mische den Honig dann mit dem Limettensaft.
  • Rühre Honig und Limettensaft unter das Joghurt.
  • Weiche die Gelantine nach Packungsanleitung ein.
  • Rühre 3 EL der Joghurtmasse zur Gelantine – gut verrühren.
  • Jetzt mischst du die Joghurt-Gelantine-Creme unter die restliche Joghurtmasse und gibst pürierte Erdbeeren dazu. Das macht die Creme schön rosa.
  • Stelle die Joghurtcreme in den Kühlschrank bis sie zu gelieren beginnt. Rechne ungefähr mit einer halben Stunde.
  • Schlage währenddessen sie Sahne steif und hebe sie dann unter die Creme.
  • Hebe vorsichtig klein gewürfelte Erdbeeren in die Joghurtcreme.
  • Verteile die Limetten-Joghurtcreme auf dem Kuchenteig. Er ist noch in der Backform! Ab damit in den Kühlschrank.

Wenn du möchtest, kannst du Erdbeermark für die Verzierung verwenden. Wir haben uns diesmal für frische Erdbeeren entschieden. Falls dir die Erdberrmark-Variante lieber ist hier eine schnelle Anleitung:

Das Erdbeerpüree für die Muttertagstorte

  • 150 Gramm Erdbeeren
  • 1-2 Blatt Gelantine (Wer es gerne fester mag, sollte 2 Blatt nehmen)

Der Feinschliff für das Erdbeerpüree:

  • Putze und püriere die Erdbeeren. Wer möchte kann ein wenig Honig dazu geben.
  • Weiche die Gelantine nach Packungsanleitung ein. Gib eine kleine Menge Fruchtmark dazu und mische dann die Gelantine unter das ganze Püree.
  • Wenn du möchtest kannst du das Püree auf die Torte verteilen, wenn sie noch in der Form ist. Oder du möchtest es ein wenig lockerer. Dann entfernst du zuerst den Tortenring und gießt das Fruchtmark dann über die Muttertagstorte.
  • Wenn du dich für Variante zwei entscheidest, musst du darauf achten, dass die Joghurtcreme schon richtig fest ist!

Die richtige Dekoration für deine Muttertagstorte

Das Auge isst mit. 😉 Schnapp dir ein paar Blümchen von der nächsten Wiese und dekoriere deine Muttertagstorte.

Blümchen und Herz als Deko für die Torte

Tipp: Deine Mutter freut sich sicher auch über einen selbst gepflückten Blumenstrauß 😉