Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Hallo, August! Hallo, weitere 31 Tage Hochsommer! Worauf du jetzt beim Essen achten solltest. Und welcher Sport dich fit durch die Jahreszeit bringt. Erfährst du bei uns 🙂

Den Sommer genießt man doch am besten in vollen Zügen. Und nein, damit meinen wir nicht Züge (komm, ein kleiner Schenkelklopfer wird da schon drin sein!). Wir meinen natürlich das bewusste Genießen. Jeden Moment auskosten!

Das Hier und Jetzt anzunehmen. Ohne bereits wieder in die Uni oder in das Büro abzuschweifen, fällt uns oft schwer. Was dagegen hilft? Meditieren. Und ansonsten taugen unsere Tipps auch ganz gut für die Extraportion Spaß und Gelassenheit.

August

Fit in den Sommermonaten: Unsere Tipps für den August

  1. So startest du richtig in den Sommermonat

    Was ist das für eine Freude. Tagsüber im Wasser sein. Sich knackig braun braten. Und abends gibt es das gemeinsame Festmahl mit den Freunden. Es wird das gute Einweggeschirr aufpoliert und die Wurst auf den Grill geschmissen.

    Riecht herrlich oder? Doch Vorsicht bei Grillgeruch. Aus der Fern könnt ihr gern mal einen tiefe Atemzug nehmen. Verzichtet aber darauf, die Nase zu nah an den Kohlegrill zu halten. Denn die Dämpfe im Rauch können krebserregende Stoffe enthalten.

    Vegane Grillspieße mit TofuDas soll natürlich erstmal kein Grund zur Panik sein. Wer hält schon 3 Stunden lang den Kopf über den Grill? Wenn aber Fett in den Grill tropft, entsteht Rauch. Und dieser enthält Benzpyren. Das löst, zum Beispiel wie bei Zigarettenrauch, Krebs aus.

    Um euch die Grillsaison nicht zu vermiesen, haben wir folgende Tipps für euch: Greift zu Grills mit Gas- oder Strom. Sollte das nicht gehen oder ihr liebt einfach den Kohlegrill, legt eine Fettauffangschale rein. So wird verhindert, dass kein Fett auf die glut gelangt.

    Habt ihr das alles nicht zu Hand? Dann achtet darauf, dass die Kohle wirklich durchgeglüht ist. Legt erst die Sachen auf den Grill, denn der Rauch sich gelegt hat. Wer sich nicht sicher ist, nimmt eine Aluschale.

    Natürlich haben wir auch was für euch, um den Appetit wieder abzukurbeln. Schaut mal, was es bei uns letztens gab: „Leckere vegane Grillrezepte“

  2. Obst und Gemüse im August

    Dieses Obst gehört jetzt auf die Einkaufsliste:

    • Wassermelone
    • Aprikosen
    • Brombeeren
    • Heidelbeeren
    • Himbeeren
    • Johannisbeeren
    • Nektarinen
    • Pfirsiche
    • Pflaumen

    Dieses Gemüse gehört jetzt in deine Küche:

    • Karotten
    • Kartoffel
    • Kohlrabi
    • Kopfsalat
    • Gurken
    • Lollo Rosso
    • Mangold
    • Paprika
    • Radieschen
    • Rotkohl
    • Tomate
    • Wirsing
    • Zucchini
    • Zwiebel
  3. Den Feinschliff für den Sommerbody

    Natürlich ist die Beachvolleyball schon lange eröffnet! Zeit also endlich eure gebräunten Körper in das nächste Feld zu schleppen. Beachvolleyball kann nicht nur am Strand gespielt werden. Felder gibt es mittlerweile in vielen größeren Städten in den Parks.

    Was an dem Sport so toll ist? Alles! Beim Spielen verbrennt ihr innerhalb einer Stunde bis zu 600 Kalorien. Es stärkt insbesondere die Muskeln in den Armen und Beinen. Und trainiert eure Schnelligkeit und den Teamspirit.

    volleyball

    Außerdem verbindet Beachvolleyball unheimlich. Schnell ist man mit unbekannten Personen im Gespräch, spielt mit neuen Freunden zusammen. Und hat einfach eine gute Zeit. Alles was ihr dafür braucht: gutes Wetter!

    Vergesst über all die Spielfreude aber nicht euch aufzuwärmen und anständig zu dehnen. Auch macht ein Sonnenschutz durchaus Sinn. Wir vergessen über das Spielen schnell, dass wir nicht ausreichend eingecremt sind. Und: kleine Trinkpausen einlegen!

  4. Unser Gute-Laune-Tipp für den August

    Es wird Zeit mal ein bisschen in dich zu kehren. Auf deinen Körper zu hören. Ruhe zu finden. Übe dich in Gelassenheit. So machst du auch deinen Geist bereit, für die grauen und stürmischen Zeiten.

    Wie ihr euch entspannt, hängt von jedem selbst ab. Puzzeln oder lesen. Spazieren gehen oder mit dem Hund spielen. Das sind tolle Möglichkeiten abzuschalten. Und den Alltag hinter euch zu lassen.

    täglich meditierenWer mag, kann das Gefühl durch Yoga verstärken. Auch schwören viele Leute auf Meditationen. Was das tägliche Innehalten für den Geist bewirken kann, wird euch erstaunen.

Unser Fazit:

Lasst uns den Sommer voll auskosten. Genießt den Moment bewusst. Macht Entspannungsübungen und bringt euren Geist zur Ruhe. Gleichzeitig sollte dennoch der Spaß nicht zu kurz kommen. Wie wäre es mit einer kleinen Runde Beachvolleyball? 🙂