Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Vegan grillen ist furchtbar lecker! Wir zeigen euch die besten Rezepte für ein Barbecue ohne Fleisch und tierische Produkte.

Endlich ist es richtig Sommer! Die lauen Temperaturen am Abend laden zum gemeinsam Grillen mit Freunden und Familie ein. Abwechslung ins Barbecue bringen fleischlose und vegane Rezepte.

Vegane Ernährung und Grillen passen nicht zusammen? So ein Blödsinn!

Barbecue bedeutet nicht immer Steak, Hänchen oder Würstchen. Es gibt viele leckere vegane Alternativen.

Um dich davon zu überzeugen, haben wir leckere Rezepte zum vegan grillen gesammelt.

Ihr entscheidet selbst, ob ihr sie als Hauptgericht oder als Beilage genießt.

Vegan grillen – Genuss für Gemüseliebhaber

Von den leckeren vegan grillen Rezepte, sind nicht nur Veganer begeistert. Auch Gemüseliebhaber kommen voll und ganz auf ihre Kosten.

Dabei haben wir ganz klassische Rezepte wie gegrillte Aubergine, Mais oder Zucchini gefunden. Aber auch ein paar ausgefallene und bunte Rezepte wie vegane Grillspieße oder gefüllte Champignons.

Also von wegen vegan grillen ist nur Tofuwürstchen!

Tipps und Tricks für dein veganes Barbecue

Grundsätzlich könnt ihr alles auf den Grill werfen, das nicht durch den Rost fällt. Wir haben ein paar tolle Tipps fürs fleischlose Grillen gesammelt.

So geht’s: Gemüse grillen

So gut wie jedes Gemüse eignet sich für den Grill. Ob Tomate, Lauch, Zwiebel oder feste Gemüsesorten wie Spargel, Sellerie oder Kohl. Einfach mal etwas auszuprobieren bringt Farbe auf den Teller.

Schneide alle Scheiben des Gemüses in gleich dicke Scheiben. So kann nichts verkohlen.

Vegan grillen Rezepte

Tipp: Besorgt euch einen Gemüsekorb zum Grillen. So fällt auch kleines Gemüse nicht durch den Rost.

Unterschiedliche Gemüsesorten richtig grillen

Maiskolben, Kohlrabi, Karotten sind sehr bissfest. Bevor sie auf dem Grill landen, sollten sie gekocht werden.

Zartes Gemüse wie Brokkoli, Spargel, Blumenkohl und Fenchel kann man zuvor blanchieren. Möhren können zuvor blanchiert werden. Sie schmecken aber auch im Ganzen sehr schmackhaft. Zum Grillen werden sie am besten geschält und mit ein wenig Möhren-Grün serviert.

vegan grillen Gemüse richtig zubereiten

Auberginen, Zucchini, Paprika, Radicchio, Zwiebel, Champignons landen direkt auf dem Rost. Auberginen, Radicchio und Zucchini sollte man mindestens halbieren. Bei Zwiebeln greift ihr am besten zu ganzen Schalotten. Sie zerfallen nicht und sind auch nicht so scharf.

Süßkartoffel auf dem Grill

Bei Süßkartoffeln und Kartoffeln gilt: Legt sie am besten roh und in Scheiben geschnitten auf den Rost. Oder wickelt sie in Alufolie ein und legt sie direkt in die Kohle. Wer Folienkartoffel machen möchte, kann die Knollen vorher kochen. Das spart viel Zeit.

Mehr Geschmack mit Marinaden

Sowohl bei Gemüse als auch Tofu gilt: Richtig lecker wird’s durch selbstgemachte Marinaden. Öle (vor allem Chiliöl), Zitronensaft, frische Kräuter wie Oregano, Tyhmian oder Rosmarin bringen Geschmack beim vegan grillen.

Tipp: Marinaden brauchen immer Zeit zum Einwirken. Feine frische Kräuter können auch kurz vor Ende der Grillzeit aufgetragen werden. So verbrennen sie Kräuter nicht.

Vegan grillen: Gemüse richtig füllen

Ausgehöhlte Zwiebeln, Pilze, Tomaten und auch Paprika lassen sich richtig lecker füllen. Zum Beispiel mit Kräutern, Knoblauch, Nüssen, Couscous, Bohnen und vielem mehr.

Grille festes Gemüse zuerst ungefüllt auf der offenen Seite. Jetzt wenden und füllen.

Vegane Grillspieße

Wer wie ich das Gemüse gerne im Grill versenkt, sollte mal vegane Grillspieße versuchen. Dank dem Spieß bleibt das Grillgut wo es soll 🙂 Dafür könnt ihr Spieße aus Holz oder Metall nehmen. Das ist reine Geschmackssache.

Vegan grillen: Die leckersten Rezepte und Ideen

Wir haben uns ein wenig auf Instagram umgesehen. Ihr findet eine ganze Menge Inspiration und superschöner Fotos zu veganem grillen.

Bunter veganer Grillteller

Grillen ohne Fleisch und tierische Produkte

Richtig bunt und lecker wird’s am Teller von vegan_box. Mais, Kartoffel, Linsensalat, Paprika, Champignons und Salat mit Sprossen dürfen auf diesem Grillteller nicht fehlen.

Besonders lecker ist der Salat. Darin findet ihr Sprossen, Gurken, Kürbiskerne, Granatapfelkerne, grünen Salat, roten Salat und Tomatenstückchen.

Die Kartoffeln sind mit veganer Kräuterbutter gefüllt. Yummy!

Linsenlaibchen mit Champignons und Möhren

vegan grillen rezept linsenlaibchen

Danke itsme_thesa für das schmackhafte Fotos von deinen Linsenlaibchen! Eine tolle Inspiration für das folgende Rezept 🙂

Viele Laibchen kann man fertig im Supermarkt kaufen. Sie lassen sich aber auch ganz einfach selbst zubereiten.

So geht’s:

  • 100 Gramm Linsen
  • 50 Gramm Zwiebel, Lauch, Möhren und Champignons
  • 2 EL Mehl
  • 1/2 TL Curry
  • Salz, Pfeffer, Kräuter

Zubereitung Linsenbratlinge:

Die Linsen über Nacht einweichen.

Zwiebel, Lauch, Möhren, Pilze und Kräuter grob hacken. Mit den abgeschütteten Linsen, Salz, Pfeffer, Curry und ein wenig Chili pürieren. Mehl hinzufügen.

Wenn die Masse zu flüssig ist, einfach noch ein wenig Mehl beimengen.

Und weil wir vegane Linsenbratlinge so umwerfend lecker finden, haben wir ihnen einen eigenen Beitrag gewidmet.

Vegane Grillspieße

Vegane Grillspieße mit Gemüse

Vegane Grillspieße sind richtig lecker! Man kann aus vielen Zutaten eine große Menge an unterschiedlichen Spießen machen. Gemüsespieße werden durch die Marinade erst so richtig schmackhaft.

Das könnt ihr auf vegane Grillspieße mit Gemüse pinnen:

  • Champignons oder Shitake-Pilze
  • Zwiebeln, Frühlingszwiebel und Schalotten
  • Tomaten – besonders gut geeignet: Ochsenherztomaten
  • Paprika in allen Farben
  • Aubergine (Melanzani) und Zucchinis
  • Ein Stück Maiskolben
  • Möhren und Sellerie
  • Und alles worauf ihr Lust habt

Vegane Marinadee zum Grillen:

  • Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • Thymian, Majoran und Rosmarin

Vegane Grillspieße mit Tofu

Aber auch mit Tofu schmecken vegane Spieße richtig lecker – erklärt und zeigt uns lauro.saurus. Einfach dazwischen pinnen und fertig. 🙂 Wer es gerne ein wenig würziger hat, kann zu geräuchertem Tofu greifen.

Vegane Grillspieße mit Tofu

Veganer buntgemischter Grillteller

Auch sister.afi gewährt uns einen Blick auf ihren veganen Grillteller. Von Champignons über Süßkartoffel, Tofu und Zucchini gibt’s eine große Portion Salat und Vollkornbrot. Sieht unheimlich lecker aus!

Rezepte für veganes Grillen

Wer genau hinsieht, erkennt, dass auf dem Grillspieß neben Tofu auch Ananas steckt. Das solltet ihr unbedingt mal probieren! Gegrillte Ananas ist richtig lecker. Wichtig ist, dass ihr eine süße und reife Frucht dafür nehmt.

Unser Fazit:

Barbecue bedeutet nicht immer Fleisch! Ihr solltet unbedingt mal vegan grillen versuchen! Das bringt Abwechslung und Farbe auf die Teller. Außerdem ist es gesund und schmeckt umwerfend gut 🙂