Blumenkohl Brownies: Gesund, lecker und super schokoladig

1024

Blumenkohl Brownies? Ja, du hast wirklich richtig gelesen. Brownies aus Blumenkohl klingen zwar etwas seltsam, sind aber super lecker. Wir haben das beste Rezept für dich.

Du hast genug von Blumenkohl-Suppe und Karfiol-Salat? Dann solltest du unbedingt mal Blumenkohl Brownies probieren. Denn Blumenkohl kann so viel mehr als nur Suppe, Beilage oder Soße sein.

Wir haben die Brownies aus Blumenkohl selbst ausprobiert und waren ganz überrascht wie gut das weiße Gemüse und Kakaopulver zusammenpassen. Die Brownies stehen jetzt sicher öfter auf dem Speiseplan.

Wieso Blumenkohl Brownies backen?

Ganz einfach: Der Blumenkohl ist eine tolle Alternative zu Mehl. In ihm findest du wichtige Nährstoffe und Vitamine. Und noch viel wichtiger: Sehr wenige Kalorien.

Für den Blumenkohl gibt es übrigens viele Namen. Man nennt ihn auch Karfiol, Käsekohl, Blütenkohl, Traubenkohl, Minarettkohl oder italienischen Kohl.

Der Blumenkohl hat genau so viele Vitamine wie Namen. Vor allem Vitamin C und Folsäure machen den Karfiol so gesund. Du findest darin aber auch Vitamin E, Vitamin B1, B2 und B6 und Beta-Carotin. Eine gute Mischung um fit und gesund zu bleiben.

Dafür sorgen auch die zahlreichen Mineralstoffe. 100 Gramm Blumenkohl enthalten 280 Milligramm Kalium. Gefolgt von Phosphat, Calcium, Natrium und Magnesium. Im Karfiol stecken auch Eisen und Zink.

Mit nur 2 Gramm Kohlenhydraten pro 100 Gramm Blumenkohl ist er in der Low Carb Küche sehr beliebt.

Und sind wir mal ehrlich: Zwischendurch macht es richtig Spaß etwas Neues auszuprobieren. Vor allem dann, wenn es super lecker schmeckt. Und das können wir euch garantieren. 🙂

PS: Unsere Versuchskaninchen haben zuerst gar nicht gemerkt, dass in den Blumenkohl Brownies wirklich Karfiol steckt.

Worauf muss man bei Blumenkohl Brownies achten?

Der Kohl sollte unbedingt frisch sein. Das erkennst du an den Blättern. Sind sie resch oder hängen sie schon ziemlich welk vom Gemüse? Der Blumenkohl ist normalerweise elfenbeinfarben. Wenn er gebliche Flecken aufweist, ist das ein Zeichen dafür, dass er schon länger im Laden liegt.

blumenkohl brownies rezept

Je frischer der Blumenkohl ist, desto gesünder ist er natürlich. Wird er zu lange gelagert gehen Nährstoffe und wichtige Inhaltsstoffe verloren. Wenn du einen Blumenkohl kaufst, solltest du ihn also unbedingt so schnell wie möglich aufbrauchen.

Blumenkohl Brownies sollten nicht zu lange im Ofen bleiben. Sie werden sonst trocken. Falls dir das passiert, schnappst du dir einfach einen Kräutertee dazu.

Schmeckt man den Blumenkohl in den Brownies?

Diese Frage stellt man sich natürlich, wenn man sich an ein süßes Kohlrezept wagt. Zu Recht. Denn der Aufwand soll sich schließlich lohnen. Wäre doch schade, wenn dir deine Blumenkohl Brownies nicht schmecken würden.

Also, kurz und knapp: Nein, du schmeckst den Blumenkohl nicht. Zumindest ist er nicht sehr dominant. Im Abgang merkst du ihn ganz leicht. Aber nur, wenn du weißt, dass es sich dabei wirklich um Karfiol handelt. Sonst ist der Blumenkohl aus deinen kleinen Schokokuchenstücken nicht zu schmecken. Probier’s einfach mal aus. Vielleicht wirst du auch so süchtig wie wir 🙂

Viel mehr als den Karfiol schmeckst du die Mandelmilch. Die Blumenkohl Brownies schmecken nussig.

Das Rezept: Blumenkohl Brownies

Wäre doch schade wenn der Blumenkohl so gesund ist und man dann Zucker, Butter und Co verwendet. Das würde den Sinn unserer gesunden Gemüse Brownies zerstören. Deswegen haben wir uns für Alternativen beim Blumenkohl Brownies backen entschieden. Wenn dir der Teig zu wenig süß ist, kannst du mit mehr Honig, 1 Löffel Xylit oder Kokosblütenzucker nachhelfen.

Das brauchst du für ein Blech:

  • 120 Gramm rohen Blumenkohl
  • 120 Gramm Mandelmilch
  • 150 Gramm Schokolade mit 90%igem Kakaoanteil
  • 70 Gramm Kokosöl
  • 50 Gramm Mandelmilch
  • 120 Gramm gemahlene Mandeln
  • 55 Gramm Kokosmehl
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 3 EL dunkles Kakaopulver
  • 3 mittelgroße Eier
  • 4 Esslöffel Honig

blumenkohl brownies zubereitung

Und so geht’s:

  1. Heize den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vor
  2. Hacke den Blumenkohl ganz fein bis kaum noch Stückchen zu erkennen sind. Du kannst das mit dem Messer oder einen Küchenmaschine machen
  3. Mixe die Mandelmilch dazu bis du eine cremige Konsistenz hast
  4. Erwärme Kokosöl, Schokolade und Kokosmilch in einem Topf bis die Schokolade geschmolzen ist
  5. Mische die Blumenkohl-Mandel-Masse mit der Schoko-Kokos-Masse
  6. Eier und Honig dazu geben und gut mixen
  7. Mixe die trockenen Zutaten in einer Schüssel
    blumenkohl brownies rezept
  8. Jetzt mixt du die trockenen Zutaten mit dem Teig bis du eine cremige Masse hast
  9. Verteile den Teig auf dem eingefetteten Blech
  10. Backe deine Blumenkohl Brownies 25 Minuten im Ofen

Unser Fazit:

Blumenkohl Brownies sind die perfekte Alternative zu normalem Kuchen. Vor allem für Schokofans sind sie ein Muss. Blumenkohl mal ganz anders, aber trotzdem gesund und super saftig. Lasst eure Verkoster doch mal erraten, was in den Brownies steckt. Die meisten werden es nicht erkennen.

Du liebst Brownies? Dann schau doch mal diesem Beitrag vorbei: “Protein Brownies Rezepte mit Bohnen und Apfelmus”

TEILEN
Lydia
Lydia ist großer Fitness- und Sportfan. Wenn sie nicht gerade sportelt, ist sie im Garten oder bei ihrer Schmusekatze Paula zu finden.