Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Oft lässt der Alltag keine Zeit fürs Po Training. Wenn du wenig Zeit zum Trainieren hast, helfen dir aber auch einfache alltägliche Dinge, um deinen Hintern knackig und straff zu machen.

Du wünschst dir einen knackigen Po? Und das trotz einem stressigen Alltag? Ja, manchmal bleibt einfach keine Zeit fürs Training. Zum Glück gibt’s einfache Po Übungen, die du in den Alltag einbauen kannst.

Was du wissen musst: Diese Übungen machen den Po nicht von alleine knackig. Du musst schon auch regelmäßig deine Trainingsschuhe schnüren. Zumindest machst du damit aber einen guten Anfang.

Treppen steigen für einen straffen Po

Entscheide dich bewusst gegen den Aufzug. Am Anfang ist es anstrengend, aber es lohnt sich. Zähl die Treppen, die du steigen musst bis du an deinem Arbeitsplatz bist. Du wirst sehen, es sind gar nicht so wenig. Bis zu meinem Arbeitsplatz muss ich zum Beispiel genau 25 Stufen von meiner Wohnung ins Erdgeschoss gehen. Und danach 34 ins Büro. Klingt wenig, wenn man aber denkt, dass man spätestens zur Mittagspause wieder eine Runde die Treppen nach oben und unten geht, kommt da schon ordentlich was zusammen. Noch effektiver ist die Po Übung „Treppen steigen“ wenn du zwei Stufen auf einmal nimmst. Achte beim Treppen steigen darauf, dass du aufrecht gehst und die Füße richtig hebst.

Po Backen zusammenkneifen

Diese ganz einfache Po Übung klingt sehr lustig – das ist sie auch. Du kannst sie absolut überall durchführen, sie ist nicht anstrengend macht aber einen trotzdem einen straffen Po. Die Übung funktioniert im Sitzen und Stehen. Wenn du sie aber im Stehen machst, ist sie aber effektiver. Kneif zuerst die rechte, dann die linke und dann beide Po Backen gleichzeitig zusammen. Das machst du einfach alle zwei Stunden über den Tag verteilt. Damit du nicht auf die Übung für einen straffen Po vergisst, kannst du dir einfach im Handy eine Erinnerung eintragen.

Radfahren für einen straffen Po

Bei kürzeren Strecken bist du mit dem Rad oft schneller als mit Öffis oder mit dem Auto. Die frische Luft und die Sonne am frühen Morgen machen gute Laune. Also rauf aufs Fahrrad, das macht einen straffen Po. Tretest du in die Pedale, wird dein äußerer Po Muskel, der Gluteus Maximus, durch die Auf- und Abbewegung effektiv trainiert. Dem Radfahren haben wir schon einen längeren Beitrag gewidmet, du findest ihn hier.

Mittagspause

Ist das Wetter schön und warm, solltest du die Zeit sinnvoll nützen und eine Runde spazieren gehen. Sonnenschein macht gute Laune und das Gehen einen straffen Po. Also nicht im nahe gelegensten Lokal vorbeischauen, sondern ruhig zwei oder drei Straßen weiter spazieren. Jede Minute die du dich bewegst, ist besser als zu sitzen. Hast du die Möglichkeit im Stehen zu essen, solltest du sie nützen. Stehen und gehen sind nämlich tolle Übungen für einen straffen Po.

Unser Tipp:

Kombinierst du Treppen steigen, Radfahren, Po Backen zusammenkneifen und eine Runde spazieren gehen in der Mittagspause, hast du schon sehr viel für einen straffen Po getan. Diese Tipps alleine machen noch keinen knackigen und straffen Po. Sie sind aber ein guter Ersatz, wenn du mal keine Zeit für Po Übungen finden solltest.