Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Ohne Frühstück geht gar nix. Für mich ist es die wichtigste Mahlzeit am Tag. Das sind meine Tipps für deinen gesunden Start in den Arbeitstag.

Du kannst auch nicht ohne Frühstück in den Tag starten? Willkommen im Club! Ohne Essen am Morgen komme ich einfach nicht in die Gänge. Mein Bauch knurrt, wenn ich mich auf den Weg mache. Den ganzen Vormittag fehlen mir Kraft und Konzentration.

Das Frühstück bereitet den Körper auf den Tag vor. In der Nacht hat unser Organismus ordentlich zu tun. Während du im Traumland bist, ist er am Arbeiten. Er produziert Glukose, um die Funktionen unserer Organe aufrecht zu erhalten.

Kein Wunder, dass man in der Früh hungrig ist.

Wer auf die erste Mahlzeit am Tag verzichtet, kann unter Umständen das Ansetzen von Fettreserven begünstigen. Hier gehen die Meinung allerdings sehr weit auseinander. Einige Studien haben gezeigt, dass Personen, die gesund und ausgewogen frühstücken seltener Gewichtsprobleme haben. Andere Studien sagen das Gegenteil.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Wenn ich nicht frühstücke, geht gar nix. Deswegen versuche ich gesund zu essen und viel zu Vollkorn zu greifen.

Frühstück macht aber nur richtig Spaß, wenn man sich immer wieder mal Frühstücksideen holt. Deswegen stell ich euch heute vor, was bei mir auf keinen Fall fehlen darf.

Das landet auf meinem Frühstückstisch

Ein selbstgemachter Quark Aufstrich

Quark macht stark 🙂 Der weiße Aufstrich lässt sich sehr vielseitig einsetzen. Er lässt die Muskeln wachsen, da er sehr viel Eiweiß enthält. Ich mag’s am Morgen sehr gerne pikant. Also Quark Aufstrich mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern.

quark aufstrich mit kräutern

Keine Angst. Der Aufstrich lässt sich sehr schnell und unkompliziert zubereiten. Viele Rezepte und Ideen findest du hier: „6x Quark Aufstrich: Der gesunde Snack“

Ein Müsli mit frischem Obst und Joghurt

Ja, es gibt Müsli in dem man getrocknete Früchte findet. Aber so richtig aus den Socken haut mich das nicht. Viel besser schmeckt’s mit frischem Obst.

gesundes frühstück müsli und kaffeeMeine Favoriten sind Trauben, Blaubeeren, Apfel und Granatapfel. Sie versorgen dich schon am Morgen mit wichtigen Vitaminen und geben dir einen Boost.

Käse und Eier zum Frühstück

Spiegelei, Rührei, ein weiches Ei – Yummy. Wenn ich mal mehr Zeit habe, gönne ich mir Rezepte mit Ei. Denn auch Eier sind gut für den Muskelaufbau. Am liebsten habe ich die Eier mit einem Vollkornbrot und Quark Aufstrich. Zum Glück ist bald wieder Wochenende 🙂

Ohne  Kaffee – ohne mich

Was auf gar keinen Fall fehlen darf, ist ein guter Kaffee. Denn ohne den Wachmacher bekommt mich niemand aus dem Bett. Da kann das Frühstück noch so gut sein.

Dabei muss der Kaffee nicht mal sonderlich stark sein. Ich mag ihn mit großer Milchschaumkrone. Auf der Suche nach einer Maschine, die auch meine Sojamilch schäumen kann, bin ich auf Leysieffer aufmerksam geworden.

leysieffer kaffee milchschaum

Die Kapselmaschine verspricht hygienisch und schnell pflanzliche Milch in Schaum zu verwandeln. Yummy. Das muss ich einfach probieren!

Im Vergleich zu anderen Maschinen, kann man Milchschaum mit Leysieffer sehr sauber machen. Kein Schlauch, der extra und kompliziert gereinigt werden muss.

Man stellt die Milch unter die Düse. Mit sehr hohem Druck sorgen Luft und heißes Wasser dafür, dass die Milch cremig wird. Ein zweiter Knopfdruck bringt dann den Kaffee in meinen heißgeliebten Cafe Latte. Und schon ist der Tag gerettet.

Kleiner Tipp: Die Milch vorher warm machen, dann hält sich der Schaum viel länger!

Ein großes Glas Wasser

Ja, trinken ist sehr wichtig. Weil ich das weiß aber trotzdem Probleme habe auf die optimale Menge zu kommen, gibt’s am Morgen ein Glas Wasser. Und zwar jedesmal ein großes. Wer genügend trinkt fühlt sich viel energiegeladener. Also: Auch wenn du Kaffee trinkst, sollte ein Glas Wasser nicht fehlen. Denn Kaffee entzieht dem Körper sogar Flüssigkeit.

Tipps, die dir beim Trinken helfen findest du hier: „Mehr Wasser trinken: 15 Tricks, die du noch nicht kennst“ 

Meine No Gos beim Frühstück

Selbstverständlich gibt es auch absolute No Gos. Wer falsch frühstückt, sorgt dafür, dass man schnell wieder hungrig ist. Dann stopft man noch mehr in sich hinein und nimmt zu. Deswegen hab ich euch aufgelistet, worauf ich verzichte.

Zucker hat am Frühstückstisch nichts verloren

Wir essen über den Tag verteilt einfach viel zu viel davon. Zucker lässt den Blutzuckerspiegel verrückt spielen und tut unserem Körper nicht gut. Manchmal kann man es nicht verhindern, vor allem wenn man auswärts isst. Wenn ich es allerdings selbst in der Hand hab – verzichte ich liebend gerne darauf. Statt Nutella oder Konfitüre nehme ich Honig.

Fertige Fruchtsäfte

Ja, auch hier steckt viel Zucker drin. Achte mal auf die Zutatenliste von fertigen Säften. Viel besser schmeckt’s wenn du dir einen Saft selbst presst. Geht flott und ist gesund 🙂

Weißbrot und Brötchen

Ja, sie schmecken wirklich gut. Am Wochenende gönne ich mir sogar mal ein Brötchen. Aber unter der Woche wirst du sie vergeblich auf meinem Tisch suchen. Denn das Weißmehl macht uns sehr schnell wieder hungrig. Mach doch mal selbst den Test: Iss an einem Tag Weißbrot zum Frühstück und den nächsten Tag ein dunkles Vollkornbrot.

Mein Fazit:

Ohne Frühstück bin ich nicht ansprechbar. Wer sich an ein paar kleine und einfach umsetzbare Regeln hält, startet schon gesund in den Tag. Finger weg von Fertigprodukten wie Säften oder Aufstrichen. Sie enthalten einfach zu viel Zucker. Lasst es euch schmecken 🙂