Hilft Zitronenwasser trinken wirklich beim Abnehmen?

823

Ist Zitronenwasser trinken gesund und hilft es beim Gewicht verlieren? Wir haben uns auf die Suche gemacht und verraten 9 gute Gründe, die für Wasser mit Zitrusfrüchten sprechen.

Zitronenwasser trinken ist spätestens seit Stars wie Gwyneth Paltrow und Miranda Kerr der absolute Geheimtipp, wenn’s ums Abnehmen geht.

Die Befürworter des Schlank-Drinks schwören darauf. Zitronenwasser trinken soll Toxine aus dem Körper schwemmen, den Appetit zügeln und die Verdauung anregen. Das alles soll dazu führen, dass man mit Zitronenwasser abnehmen kann.

Aber was steckt dahinter? Hilft Zitronenwasser wirklich beim Abnehmen?

Studie: Zitronenwasser trinken

Der Hype ums Zitronenwasser entstand 2008. Eine japanische Studie, die an Mäusen durchgeführt wurde, zeigt, dass das Wasser hilft nicht mehr zuzunehmen. Die Studienleiter fanden auch heraus, dass Zitronenwasser trinken die Fettverbrennung ankurbelt. Und das Getränk soll auch die Leber stimulieren.

Allerdings muss man betonen, dass diese Studie nur an Mäusen durchgeführt wurde. Wenn man genau hinsieht, erkennt man auch, dass die Mäuse bei der Studie die Schale der Zitrone gegessen haben. Den Zitronensaft haben sie dabei nicht zu essen bekommen.

Ist Zitronenwasser gesund?

Auch, wenn der Zusammenhang zwischen Zitronenwasser trinken und schlank sein nicht belegt werden kann: Zitronenwasser ist gesund!

Detox Wasser Zitrone und Ingwer

Nach einem anstrengenden Workout wirkt Zitronenwasser trinken wie ein elektrolytischer Sportdrink. Allerdings ist es viel gesünder und kann so den Salzhaushalt nach dem Schwitzen wieder herstellen.

Achtung: Zitronenwasser und Zähne

Allerdings sollte man Zitronenwasser nur in moderaten Mengen trinken. Das perfekte und unkomplizierte Gesundheitswasser hat nämlich einen Haken.

Die Säure im Zitronendrink greift unseren Zahnschmelz an. Wer dem vorbeugen möchte, kann durch einen Strohhalm trinken. So kommen die Zähne kaum damit in Berührung. Oder man trinkt aufs Glas Zitronenwasser ein Glas normales Wasser. Auch den Mund ausspülen ist eine Möglichkeit.

Wer zu viel davon zu sich nimmt, kann seine Zähne schädigen. Das sagt unter anderem diese Studie.

Wir sind von einem Glas Zitronenwasser pro Tag überzeugt und haben gute Gründe dafür gesammelt.

  1. Zitronenwasser hydriert

    Gerade an heißen Tagen sollte man sehr oft zum Glas greifen. Viele vergessen darauf und tun ihrem Körper damit nichts Gutes. Wer sich angewöhnt jeden Tag ein Glas Zitronenwasser zu trinken, versorgt den Körper mit lebenswichtiger Flüssigkeit. Wasser mit Zitronengeschmack ist lecker – viel besser als normales Leitungswasser oder Mineralwasser. Gleichzeitig gibt’s eine Ladung Vitamine.

  2. Wasser mit Zitrone fördert die Verdauung

    So ganz bewiesen ist das zwar nicht. Aber Zitronenwasser soll eine gute Möglichkeit sein, die Verdauung anzukurbeln. Die Säure in der Zitrone soll dem Magen bei der Proteinverdauung helfen. Auch die Gallenproduktion soll besser werden. Je besser sie funktioniert, desto optimaler kann die Fettverdauung erfolgen.

  3. Zitronenwasser spült die Nieren sauber

    Unter allen Fruchtsäften liefert Zitronenwasser die größte Menge an Citrat. Beim Trinken können so Nierensteine gelöst und das Bilden neuer Steine vorgebeugt werden.

  4. Gut für die Gelenke

    Das Citrat in den Zitronen löst Harnsäurekristalle. Sie sind für Nierensteine verantwortlich. Die Kristalle können sich aber auch in den Gelenken ablagern.
    Zitronenwasser löst die Kristalle bevor sie sich überhaupt ablagern und bilden können.

  5. Zitronenwasser heilt die Schleimhäute

    Sehr interessant und unerwartet ist, dass Zitronenwasser trinken unseren Schleimhäuten gut tut. Auch wenn man aufs Erste vielleicht denkt, dass die Säure die Schleimhäute angreift: So ist es nicht. Wer regelmäßig zu Zitronensaft greift, kann allergiebedingte Schleimhautentzündungen in der Nase abheilen. Auch Bindehautentzündungen sollen besser werden, wenn man frische Zitrone ins Wasser tropft.

  6. Wasser mit frischer Zitrone entsäuert

    Ja, es schmeckt sauer. Aber: Zitronensaft ist basisch. Die sauer schmeckende Fruchtsäure wird in unserem Körper in Kohlendioxid und Wasser umgewandelt. Was übrig bleibt sind die basischen Mineralien der Zitrone.
    Hilft Zitronenwasser trinken beim Abnehmen

  7. Gut für Muskeln und Gehirn

    In Zitronen stecken viele gute Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie können das Gehirn auf Höchstleistungen bringen. Vor allem Kalium und Magnesium unterstützen Hirn und Nerven.
    Zitronenwasser trinken kann Krämpfen und Muskelkater nach dem Sport vorbeugen und den Blutdruck normalisieren.

  8. Sauer macht lustig

    Es soll tatsächlich stimmen: Sauer macht lustig. Ein Glas davon soll der ultimative Muntermacher sein und die Stimmung auf ein Hoch katapultieren. Wissenschafter der Northumbria University in Newcastle gaben ihren Versuchskaninchen täglich ein Glas Zitronenwasser. Schon nach kurzer Zeit sollen die Probanden lustiger gewesen sein. Nach 33 Tagen Zitruswasser waren sie nach eigenen Angaben ausgeglichener, wacher und auch leistungsfähiger.

  9. Frischer Atem dank Zitronen

    Sauer macht nicht nur lustig – es macht auch den Atem frisch. Zitronenwasser ist ein bekanntes Hausmittel gegen Mundgeruch. Die Säure hat eine antibakterielle Wirkung. Sie tötet Bakterien ab und macht unseren Atem erstaunlich frisch.

Unser Fazit:

Ob Zitronenwasser trinken beim Abnehmen hilft, ist eine Frage der Studien, die man anklickt. Die einen sagen Ja, die anderen Nein. Eine Gemeinsamkeit haben sie aber alle: Zitronenwasser ist gesund, wenn es in moderaten Mengen getrunken wird.