Luft im Bauch? 11 Lebensmittel gegen Völlegefühl und Blähungen

Luft im Bauch kann richtig schmerzhaft sein. Wir haben 11 Lebensmittel, die Schluss mit Blähungen und Völlegefühl machen.

Das kennen wir doch alle. Man macht sich hübsch, um auszugehen und sein Cheat Meal zu genießen. Nach einer langen Woche gesund essen und Sport hat man sich das auch verdient.

Du freust dich auf die Pizza. Das Wasser läuft dir im Mund zusammen. Der Duft ist betörend. Und dann der Moment des ersten Bissens. Du hast dich schon lange nicht mehr so gut gefühlt.

Du genießt jeden Bissen. Bis plötzlich sich der Genuss in großes Bedauern verwandelt. Nicht weil du ungesund isst – ich meine: Hey, du hast es dir verdient! Nein, du bereust die Pizza weil du dich unwohl fühlst. Richtig vollgestopft, obwohl du nicht so viel gegessen hast. Aufgebläht und alles zwickt.

Am meisten bereust du das du das schöne enge Kleid oder die enge Hose angezogen hast. Luft im Bauch kann furchtbar sein und das restliche Date zerstören.

Von einem schönen Abend kann jetzt nicht mehr die Rede sein. Alles was du möchtest, ist nachhause in eine bequeme Hose und dich wie einen Fötus einrollen. Am besten bis zum nächsten Morgen bis der Blähbauch endlich verschwunden ist.

Luft im Bauch Blähbauch was hilftJa, Luft im Bauch kennen wir alle.

Das Problem mit einem aufgeblähten Bauch ist, das man relativ wenig machen kann. Bei Kopfschmerzen nimmt man notfalls eine Tablette und die Sache ist erledigt. Bei Luft im Bauch ist das alles andere als einfach.

Das muss aber nicht sein. Die Lösung hast du vielleicht sogar zuhause in einem Vorratsschrank. Viele Jahre lang wurden Lebensmittel gegen Luft im Bauch genutzt, um dem Blähbauch den Garaus zu machen. Kräuter und Gewürze sind hier besonders gefragt.

Das Essen von Kräutern und Gewürzen kann deine gesamte Verdauung verbessern. Die kleinen Helfer können Luft im Bauch, Krämpfe und aufgeblähte Bäuche natürlich bekämpfen.

Die besten Lebensmittel gegen den Blähbauch

1. Ingwer gegen Luft im Bauch

Wenn dir vom zu vielen Essen übel ist und du dich aufgebläht fühlst, greif zu frischem Ingwer. Die scharfe Knolle kurbelt die Verdauung an und lässt das ungute Gefühl schnell verschwinden.

2. Kurkuma für die Verdauung

Lebensmittel gegen Luft im Bauch Kurkuma
Gibt es etwas, das Kurkuma nicht kann? Das gelbe Powerpulver wird bei Bauchschmerzen, Magenproblemen und Durchfall eingesetzt. Kurkuma sorgt nämlich dafür, dass unsere Gallenflüssigkeit angeregt wird. Die Galle regt den Magen an, der daraufhin Fette besser zerspalten kann.

3. Flohsamen gegen einen aufgeblähten Bauch

Fühlt sich dein Bauch aufgebläht und irgendwie verstopft an? Dann solltest du zu Flohsamen greifen. Gib einfach einen Teelöffel der Samen in ein Glas Wasser. Auch sehr lecker: Flohsamen in Pancakes oder in selbstgemachtem Brot. Der hohe Gehalt an Ballaststoffen reguliert die Verdauung. Trinke sehr viel Wasser, wenn du Flohsamen zu dir nimmst.

4. Pfefferminze für bessere Verdauung

Minze Kräuter am Balkon
Es gibt sehr viele Leute, die auf eine Tasse Pfefferminztee schwören. Vor allem nach vielem und schwerem Essen hat das einen guten Grund. Das Menthol in der Pfefferminze bringt die Verdauung in Schwung und kurbelt den Stoffwechsel an. Im Magen regt die Minze die Magensaftsekretion an. Das sorgt dafür, dass der Magen schnell entleert wird.

5. Zimt gegen Blähungen

Zimt schmeckt nicht nur unheimlich lecker mit Honig, im Müsli oder Kuchen. Das Gewürz befreit uns von Blähungen und Luft im Bauch. Aber auch bei Sodbrennen, Völlegefühl und leichten Magenkrämpfen kommt er zum Einsatz. Am besten aus frischem Zimt einen Tee zubereiten. In der Apotheke gibt es auch Zimtkapseln.

6. Kümmel gegen Blähungen

Kümmel gegen Blähbauch
Kümmel löst den Druck im Bauch und unangenehmes Völlegefühl. Nicht umsonst werden ballaststoffreichen Speisen wie Kohlgerichten schon vorsichtshalber Kümmel beigemengt. Kümmeltee kann Abhilfe schaffen. Ein Teelöffel Kümmelkörner in heißes Wasser geben. 10 Minuten ziehen lassen und trinken.

7. Warmes Zitronenwasser gegen Blähungen

Warmes Wasser mit frischem Zitronensaft ist das beeindruckste Hausmittel gegen Blähungen. Das Getränk unterstützt die Verdauung, schwemmt Giftstoffe aus dem Körper und versorgt dich mit Flüssigkeit.
Die saure Zitrone kurbelt die Produktion von Salzsäure an. Das hilft beim Spalten der Nahrungsmittel.

8. Petersilie gegen aufgeblähten Bauch

Kräuter am Balkon Petersilie
Das beliebteste Kraut der Deutschen und Österreicher ist die Petersilie. Wie gut, dass sie auch ein gutes Mittel gegen Luft im Bauch ist. Gib frisch gehackte Petersilie in Salate, Suppen, Gemüse und auf Kartoffelgerichte, wenn du zu einem aufgeblähten Bauch neigst. Auch in Smoothies schmeckt Petersilie lecker.

9. Fenchelsamen für die Verdauung

Die kleinen Samen wirken verdauungsförderned. Sie helfen sehr gut gegen Luft im Bauch. Fenchelsamen entspannen die Muskulatur, lindern Bauchkrämpfe und unterstützen unsere Verdauung.
Einfach einen Teelöffel Fenchelsamen in heißes Wasser geben. 5 bis 10 Minuten ziehen lassen und 2 bis 3 Mal am Tag trinken.

10. Kamillentee gegen Luft im Bauch

Auch Kamillentee wirkt sich sehr positiv auf unseren Magen-Darm-Trakt aus. Die kleine weiße Blume entspannt und ist entzündungshemmend. Kamillentee hat auch krampflösende Eigenschaften und ist gut bei Blähungen und Sodbrennen.

11. Kürbiskerne gegen den aufgeblähten Bauch

Kürbiskerne sorgen für eine gute Verdauung. Sie sind voll mit Ballststoffen – sie unterstützen die Verdauung und verhindern dadurch Blähungen.
Schon eine Handvoll Kürbiskerne hilft, Luft im Bauch zu lindern und die Verdauung in Schwung zu bringen.

Unser Fazit:

Viele Lebensmittel helfen gegen Luft im Bauch. Sehr viele hat man sogar zuhause, ohne von ihrer Wirkung zu wissen. Wenn du das nächste mal vorhast deinen Cheat Day richtig zu genießen, pack ein paar kleine Helferlein ein. Sie können deinen Abend retten 🙂