3 geniale, leckere und schnelle Matcha Rezepte

374

Ziemlich sicher hast du schon davon gehört, “Matcha” ist in aller Munde. Aber man kann viel mehr aus dem grünen Pulver rausholen als nur Tee. Ich habe ein paar tolle Matcha Rezepte für dich.

Ob als Frühstück, als Snack oder als Mittel gegen plötzliche Heißhungerattacken. Matcha kann man wirklich für vieles verwenden. Ein Plus ist auch die tolle Farbe, vor allem zusammen mit bunten Früchten ist so ein Rezept mit Matcha ein echter Eyecatcher.

Irgendwann hat aber auch der größte Matcha-Fan genug von Tee. Deswegen hab ich mir 3 geniale Matcha Rezepte einfallen lassen.

Was ist Matcha nochmal?

Matcha Tee besteht aus ganz fein gemahlenen Grünteeblättern. Das Besondere an ihm? Die Teesträucher werden vor der Ernte beschattet, um eine höhere Qualität zu erzielen.

Dadurch entsteht ein lieblich-süßlicher Grüntee, der richtig gesund ist und dir sogar beim Abnehmen helfen kann. Er kann deinen Stoffwechsel auf Touren bringen und deinem Körper bei der Fettverbrennung helfen.

Dadurch das Matcha kein Aufguss ist, sind die tollen Inhaltsstoffe intensiver als beim normalen Grüntee. Außerdem enthält Matcha Koffein. Es ist jedoch milder und hält länger an als bei Kaffee. Kurz und knapp: Es ist verträglicher für unseren Körper.

Das grüne Wunderpulver aus Japan

Früher war Matcha übrigens nur der japanischen Elite vorbehalten, die mit dem hochwertigen Pulver ihre traditionellen Teezeremonien durchführten. Übersetzt bedeutet der Name “gemahlener Tee”.

Warum Matcha Rezepte?

Entscheidet man sich für eines der vielen Matcha Rezepte vereint man die Vorteile des grünen Tees mit den tollen Effekten von Superfood und Co.

Du brauchst ein Frühstück das gleichzeitig wach macht und lange satt hält? Kein Problem, mische einfach Matcha-Pulver in deinen Chiapudding. Du möchtest dir etwas Süßes gönnen ohne dabei zuviel Zucker zu essen? Dann sind grüne Pancakes das Richtige.

Vor allem als Nahrungsergänzung für Veganer, Vegetarier oder einfach ernährungsbewusste Menschen ist Matcha ideal. Das grüne Pulver enthält nämlich viele Vitamine, Mineralien und Aminosäuren.

Aber jeden Tag nur als Tee trinken? Das wird doch auch langweilig. Ich habe deshalb ein wenig experimentiert. Dabei sind drei wirklich richtig leckere Matcha Rezepte heraus gekommen. Überzeugt euch selbst 🙂

Meine Top 3 Matcha Rezepte

  1. Matcha-Pancakes für einen guten Start in den Morgen

    Matcha RezepteDie Zubereitung der Matcha-Pancakes ist eigentlich sehr simpel. Man kann einfach sein Lieblingspancakes-Rezept nehmen (oder das hier) und 1-2 Teelöffel Matcha hinzufügen. Jedoch gilt hier, “weniger ist mehr”. Dadurch das Matcha sehr intensiv ist, sollte man sich langsam herantasten.

    Zutaten für 2x Matcha-Pancakes

    • 1/2 Becher Mehl
    • 1/3 Becher Milch
    • 2 Esslöffel Birkenzucker
    • 1 Ei
    • Matcha nach Geschmack

    Zubereitung

    Matcha Rezepte
    Genug rühren ist wichtig, damit der Teig nicht klumpt

    Als erstes die trockenen Zutaten vermischen und dann das Ei dazurühren. Sobald das Ganze gut vermischt ist, nach und nach die Milch dazutun und kräftig rühren, damit keine Klumpen entstehen.

    Sobald du einen grünen, geschmeidigen Teig hast, kannst du ihn für 15 Minuten stehen lassen. Danach in einer Pfanne mit Butter bei mittlerer bis höherer Hitze braten bis sie so “goldbraun” sind wie es grüne Pancakes eben sein können 😀 .

    Matcha Rezepte
    Grüne Pancakes kommen nicht nur bei Kinder super an

    Ich habe meine Pancakes etwas mit Bananen,Vanilleeis und ein wenig Ahornsirup aufgepeppt. Das Eis ist zwar nicht so wirklich die gesündeste Wahl, aber es schmeckt genial.

  2. Chia Pudding mit Matcha als gesunder Snack

    Chia Samen sind kleine Alleskönner. Sie enthalten mehr Omega-3 Fettsäuren als Lachs, viele Antioxidantien, Eisen, Calcium und Magnesium. Da bietet es sich ja geradezu an, diese Samen mit einem zweiten “Superfood” zu verbinden, dem Matcha. Heraus kommt ein tolles Frühstück, bei dem Heißhunger keine Chance hat.

    Zutaten für 2x Chia-Pudding mit Matcha

    • 4 EL Chiasamen
    • 250 ml Kokos-, Mandel-, Soja-, Reismilch (je nach Vorliebe)
    • 1 EL Matcha (langsam herantasten, damit’s nicht zuviel wird)
    Matcha Rezepte
    Chiapudding ist ein tolles Frühstück für anstrengende Arbeitstage

    Du kannst noch andere Gewürze hinzufügen, ich habe beispielsweise eine zusätzliche Schicht mit Kakao gemacht für die Naschkatze in mir 🙂 . Hier kannst du wirklich viel ausprobieren, saisonale Früchte als Topping verwenden etc.

    Zubereitung

    Die Zubereitung ist wirklich einfach und dauert nicht lange. Einfach am Vorabend alle Zutaten miteinander vermischen, gut rühren damit keine Klumpen entstehen und in den Kühlschrank stellen.

    Am nächsten Tag ist der Chia-Pudding mit Matcha essfertig und kann noch mit frischen Früchten aufgepeppt werden.

  3. Saftige Brownies mit Matcha Glasur

    Ich finde Brownies hat man sich manchmal einfach verdient, auch wenn sie eher schokolade- und zuckerlastig sind 😀 Für alle die sich gerade eher im Verzicht von zu vielen Kalorien üben, haben wir hier die passende Alternative: Blumenkohl-Brownies.

    Zutaten für saftige Brownies mit Matcha Glasur

    • 225 g Butter
    • 100 g Kochschokolade (möglichst dunkel)
    • 80 g Birkenzucker
    • 4 Eier
    • 1/2 – 1 TL Vanilleextrakt
    • 50 g Mehl
    • 50 g Kakaopulver
    • Salz
    • Zimt
    • Cashewkerne/Walnüsse/Mandeln (was du am liebsten hast)

    Zutaten für die Matcha Glasur:

    • Puder-Birkenzucker
    • Zitronensaft
    • Matcha-Pulver

    TIPP: Für eine glutenfreie Variante ersetze einfach das wenige Mehl durch Maisstärke, das funktioniert bei diesen Brownies super.

    Schokoladige Brownies mit Matcha Glasur

    Zubereitung:

    Als erstes solltest du deinen Ofen auf 180° vorheizen.

    Danach die Butter und die Schokolade bei niedriger Hitze schmelzen lassen. Sobald das Ganze geschmolzen ist (nicht auf das Rühren vergessen), stellst du den Topf von der heißen Platte.

    Danach kommt der Birkenzucker mit den Eiern und dem Vanilleextrakt in eine Schüssel. Die Zutaten gut mit dem Mixer vermischen, bis eine schaumige Masse entsteht. Danach die flüssige Schokolade mit der Butter hinzufügen (darf nicht mehr zu heiß sein). Sobald das geschafft ist und gut verührt wurde, kommen Mehl, Kakao, ein wenig Salz und Zimt dazu. Noch einmal gut verrühren. Als letztes kommen die gehackten Nüsse dazu. Ich hacke die Nüsse meistens ziemlich grob. Schütte das ganze in ein Brownie-Blech und dann geht’s ab in den Ofen.

    Je nach Größe deines Bleches kann die Zeit im Ofen variieren. Grundsätzlich sollten die Brownies nach 25 Minuten fertig sein.

    Sobald die Brownies ausgekühlt sind, kannst du mit der Glasur beginnen. Dabei solltest du dich mengenmäßig langsam herantasten. Einfach 2-3 Esslöffel Puderzucker in eine Schüssel tun, Zitronensaft dazu und rühren. So lange Zucker und Zitrone hinzufügen bis das Ganze eine eher zähe Masse ist und für deine Brownies reicht. Danach kannst du ein wenig Matcha Pulver hinzufügen bis die Farbe schön grün ist und dir der Geschmack passt.

    Dann muss die Glasur natürlich noch auf den Brownie gestrichen werden, trocknen und fertig sind die Brownies mit Matcha-Glasur 🙂

Mein Fazit:

Der grüne gemahlene Tee kann so viel mehr als nur wachmachen, beim Abnehmen helfen, und deinen Körper mit wichtigen Mineralien und Vitaminen versorgen. Matcha Rezepte sind super lecker und aufgrund ihrer Farbe ein echter Hingucker.

TEILEN
Kristina

Kristina ist Medien-All-Rounderin und liebt bloggen, fotografieren und einen guten Kaffee. Außerdem ist sie ständig auf der Jagd nach den besten neuen Fitness-Übungen.