Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Hier findest du ein Rezept und eine Anleitung zum Zitronenöl selber machen. Wir verfeinern das Zitronen Oliven Öl mit einem Zweig Rosmarin.

Es gibt Dinge, die muss man nicht kaufen. Sie lassen sich ganz einfach selbst machen. Und das Ergebnis ist sogar besser als die gekaufte Variante.

Ein ganz typisches Beispiel ist Olivenöl mit Zitronengeschmack. Im Laden kostet es Unmengen Geld. Dabei ist Zitronenöl selber machen so einfach! Und günstig!

Fürs Zitronenöl selber machen brauchst du gerade mal 5 Minuten Zeit. Wenn du das Öl kaufen möchtest, dauert das bestimmt länger – stimmt’s? 🙂 Also lass uns Zitronenöl selbst herstellen.

Wer ein richtig großer Fan von selbst gemachten Gewürzölen ist, sollte unbedingt beim Chiliöl und Kräuteröl vorbei schauen!

Zutaten fürs Zitronenöl selber machen

Du brauchst dafür auch nur zwei Zutaten. Wer möchte, kann das Zitronenöl noch ein wenig verfeiern. Wir haben uns dafür einen Zweig Rosmarin geschnappt.

Das brauchst du fürs Zitronen Oliven Öl

Amazon Werbelinks mit Provision

Und hier gibt’s noch ein paar Worte zu den Zutaten für dein DIY Gewürzöl.

Anleitung zum Zitronenöl selber machen

Die richtigen Zitronen fürs Zitronenöl

Sie verleihen dem Öl den besonderen Geschmack. Da die Zitronen mit Schale im Gewürzöl landen, ist es wichtig, dass du auf gute Qualität achtest. Greif zu Bio Zitronen mit unbehandelter Schale. Sonst packst du nur unnötig viel Chemie ins Zitronenöl.

Es gibt zwei Möglichkeiten für selbst gemachtes Zitronenöl. Entweder nimmst du nur Zitronenschalen oder du packst die Zitronen als ganzes ins Olivenöl. Wenn du dich für die ganzen Stücke entscheidest, wird dein Öl ein wenig mehr sauer werden. Das schmeckt im Sommer auf Salaten einfach unschlagbar gut!

Wer nur die Schale nimmt, hat ein DIY Zitronen Oliven Öl mit leicht zitronigem Geschmack.

Besonders hübsch sieht das selbst gemachte Zitronenöl aus, wenn du die Zitronen viertelst oder in Scheiben schneidest. Beides ist erlaubt. Mach’s einfach wie es dir gefällt 🙂 Hier geht’s nämlich eher um den optischen Aspekt.

Das richtige Öl zum Zitronenöl selber machen

Mindestens genau so wichtig wie die richtigen Zitronen ist ein gutes Olivenöl. Hier guckst du am besten ganz genau hin. Das Olivenöl sollte Bio Qualität haben. Und kaltgepresst – also nativ – sein.

Zitronenöl selber machen mit Rosmarin

Du kannst fürs Zitronenöl selber machen auch andere Pflanzenöle verwenden. Olivenöl ist aber deswegen so gut geeignet, weil der Geschmack so gut mit der Zitrone harmoniert. Wenn du ein anderes Öl nimmst, achte auch hier darauf, dass es kaltgepresst ist.

Kräuter fürs Zitronenöl herstellen

Wer möchte, kann sein Zitronenöl noch ein wenig verfeiern. Wir haben dafür einen Zweig Rosmarin genommen.

Das hat einerseits eine gute Auswirkung auf den Geschmack. Anderseits aber auch auf die Optik.

Zitronenöl Rezept Zutaten

Du musst schon zugeben: Mit einem kleinen grünen Zweig sieht das Öl noch besser aus. Aber wie erwähnt, kannst du auch gerne auf Kräuter verzichten.

Statt Rosmarin kannst du übrigens auch Oregano nehmen. Er harmoniert sehr gut mit den Zitronen.

Rezept zum Zitronenöl selber machen

Zutaten

  • 2 Bio Zitronen
  • 500 ml natives Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin (optional)

Zubereitung

  1. Wasche die Zitronen und rubble sie trocken.

  2. Schneide die Zitronen in Viertel und gib sie in eine Flasche mit großer Öffnung.

  3. Wer möchte kann jetzt einen Zweig Rosmarin dazu geben.

  4. Fülle mit Olivenöl auf. Achte darauf, dass alle Zutaten gut mit Öl bedeckt sind.

  5. Mach den Deckel drauf und fertig!

Das selbst gemachte Zitronenöl richtig lagern

Im Idealfall nimmst du eine dunkle Flasche zum Abfüllen. Dann sieht man aber leider nichts von den Zitronen. Wir haben uns für eine normale Glasflasche entschieden. Und lagern diese dafür dunkel.

Das ist ganz wichtig damit das Zitronenöl haltbar ist. Direkte Sonneneinstrahlung kann das Öl gar nicht vertragen.

Lass dein Öl jetzt mindestens 3 Tage lang ziehen. Besser sind 7 bis 14 Tage. So können die Zitronen das Aroma richtig gut abgeben.

Zitronenöl selber machen Rezept für Oliven Zitronen Öl

Wer möchte, kann die Zitronen aus dem Öl entfernen. Das Zitronenöl kann sonst nämlich ziemlich intensiv werden. Ob du die Zitrusfrüchte aus dem Olivenöl nimmst oder nicht, ist reine Geschmackssache.

Selbst gemachtes Zitronenöl richtig verwenden

Wer sich über sein erstes DIY Zitronen Oliven Öl freut, aber nicht weiß was er damit jetzt eigentlich machen sollte, muss jetzt gut aufpassen 🙂 Hier gibt’s ein paar Tipps und Anregungen zum Zitronenöl verwenden.

Der absolut klassische Anwendungsfall für das Zitrus Oliven Öl ist Salat. Mit dem Öl lassen sich sehr viele feine sommerliche Salate zubereiten.

Aber auch in Suppen wie unserer Quinoa Suppe oder fruchtigen Soßen macht sich so ein selbst gemachtes Zitronenöl sehr gut. Versuch doch auch mal die Kombi aus Pasta und Zitronenöl. Yummy!

Asiatische Gerichte lassen sich mit Zitronenöl erst richtig lecker machen. Grundsätzlich kannst du es in vielen Rezepten verwenden. Am besten experimentierst du einfach mal ein wenig.

Unser Fazit

Es gibt wirklich Produkte, die man nicht kaufen muss und sollte. Wie du siehst kannst du dein Zitronenöl selber machen – ganz ohne viel Aufwand und ohne Hexerei.

Zudem sieht die selbst gemachte Variante mit frischen Kräutern und Zitronen auch viel hübscher aus aus Zitronenöl aus dem Supermarkt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: