Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Warum nehme ich nicht ab? Diese Frage haben uns einige von euch gestellt. Die Gründe dafür können unterschiedlich sein. Wir machen uns auf Spurensuche.

Die Frage kann zu einer echten Belastung werden. Man hat schon so viel versucht und trotzdem wollen die Kilos einfach nicht purzeln.

Das kann ganz viele unterschiedliche haben. Das Tolle: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die du nicht beachtest. Wenn du diese änderst, fällt es dir plötzlich ganz einfach abzunehmen und das Gewicht zu halten.

Warum nehme ich nicht ab? Das sind 17 mögliche Gründe dafür, dass die Kilos bei dir nicht purzeln:

  1. Du trinkst noch immer Zucker

    Finger weg von zuckerhaltigen Getränken. Damit sind nicht nur Limos gemeint. Auch in Fruchtsaft stecken Unmengen an Zucker. Viele der Fruchtsäfte werden mit zusätzlichem Zucker schmackhaft und haltbar gemacht. Schau dir die Zutaten genau an! Am besten greifst du zu stillem Leitungswasser.
    Hier kommst du zum Beitrag „15 Tricks, um mehr Wasser zu trinken, die du nicht kennst“

  2. Du notierst dir nicht was und wann du isst

    Wenn du abnehmen möchtest, ist es wichtig, dass du genau weißt was und wann du isst. Wenn du dir das nicht notierst, kann es ganz schön schwierig sein abends noch zu wissen was und wie viel du gegessen hast. Studien haben gezeigt, dass Leute, die genau Tagebuch führen und ihr Essen auch fotografieren, mehr Gewicht verlieren, als jene, die das nicht machen.
    frau-auf-diät
    Das hat ganz einfache Gründe: Oft futtern wir nebenbei Snacks, bei denen man gar nicht an die Anzahl der Kalorien denkt. Dabei sind es genau diese kleinen Zwischenmahlzeiten, die uns dick machen.
    Unser Tipp: Notiere dir eine Woche lang alles was du isst und trinkst. Mache ein Foto davon.

  3. Deine Erwartungen sind unrealistisch

    Gesundes Abnehmen ist ein langer Prozess und benötigt eine vollkommene Umstellung deiner Essgewohnheiten. Das ist nur schwer innerhalb von ganz kurzer Zeit machbar. Und: Nicht jeder kann wie ein Fitness-Model aussehen. Wenn du abgenommen hast, solltest du stolz sein. Streife zu fette und süße Speisen von deinem Speiseplan!

  4. Du isst kein Vollkorn und keine hochwertigen Lebensmittel

    Die Qualität der Lebensmittel, die du zu dir nimmst, ist mindestens genau so wichtig wie die Menge. Gesundes Essen möglichst unverarbeitet ist der richtige Weg. Denk dran: Viele Fertigprodukte, die sich als gesund, zucker- und fettarm ausgeben sind das totale Gegenteil davon. Oft stecken hier viele künstliche Zusätze drin, die du deinem Körper nicht antun solltest. Greife so oft wie möglich zu Gesundem. Obst und Gemüse sollten mindestens 2x täglich auf deinem Speiseplan stehen!
    kohlenhydratarme lebensmittel, gute böse Kohlenhydrate, Rezepte ohne Kohlenhydrate, Low Carb
    Nicht nur zu viel Fett kann dich dick machen. Auch kurzkettige Kohlenhydrate, die du vor allem in Weißmehl und Zucker findest, sind schlecht für die Figur. Ersetze Weißmehl durch Vollkornmehl. Und verzichte auf Zucker.
    Hier erfährst du mehr: „Das musst du wirklich über Kohlenhydrate wissen“

  5. Du schläfst schlecht

    Ja, auch zu wenig und schlechter Schlaf können den Körper daran hintern Fettpölster abzubauen. Gut schlafen ist ausschlaggebend fürs Abnehmen. Studien haben gezeigt, dass Erwachsene, die zu wenig oder schlecht schlafen, eine 55% höhere Wahrscheinlichkeit haben, übergewichtig zu werden.
    Wer wenig schläft, hat mehr Hunger. Du kennst das sicher von Abenden an denen du ausgehst. Zu ganz untypischen Uhrzeiten wird man plötzlich hungrig. Wenn du zur selben Zeit schon schlafen würdest, hättest du keinen Hunger.

  6. Du trinkst zu viel Alkohol

    Alkoholische Getränke sind wahre Kalorienbomben. Damit der Cocktail auch wirklich gut schmeckt, steckt massenhaft Zucker, künstliches Zeugs und oft auch Sahne drin.
    kohlenhydrate alkohol
    Aber nicht nur solche Getränke machen dich unnötig dick. Purer Alkohol hat 7 Kalorien pro Gramm. Das ist sehr viel. Du musst nicht ganz auf Alkohol verzichten. Aber lass die Finger von picksüßen Getränken wie Cocktails.

  7. Du bestrafst dich schon lange Zeit einer Diät

    Zu lange auf Diät sein, ist ganz schlecht für den Körper. Wenn du es seit Monaten versuchst und sich nichts ändert, solltest du eine Pause von der Diät einlegen. Für dich ist es jetzt an der Zeit Muskeln aufzubauen und dafür brauchst du Protein und viel Sport.

  8.  Du trinkst zu wenig Wasser

    Wenn du dich fragst: Warum nehme ich nicht ab? Könnte auch das die Antwort sein: Du trinkst zu wenig Wasser! Wasser ist das beste Mittel zum Abnehmen. Studien belegen, dass Personen, die 30 Minuten vor dem Essen einen halben Liter Wasser trinken bis zu 44 % mehr abnehmen.
    mehr Wasser trinken
    Hier kommst du zum Beitrag: „15 Gründe, warum du mehr Wasser trinken solltest“

  9. Du isst zu viel

    Wenn du nicht abnimmst, kann das auch einen einfachen Grund haben: Du isst einfach zu viel. Du musst mehr Kalorien verbrennen als du zu dir nimmst.

  10. Du isst zu schnell

    Ja, wenn der Hunger erst mal da ist, muss es schnell gehen. Da erinnert man sich selten an die Frage: Warum nehme ich nicht ab? Der Bauch knurrt. Und schon ist der Teller leer.
    trennkost-rezepte-satt-mach
    Aber Achtung! Wer schnell isst, isst viel mehr! Kaue bewusst und iss langsam. Nimm dir bewusst Zeit fürs Essen.

  11. Du belohnst dich nicht

    Hast du schon ein wenig abgenommen? Belohne dich dafür 🙂 Nein, nicht mit einem Burger oder einer Pizza! Wie wäre es mit Erbeeren, die du in dunkle Schoko tunkst? Oft braucht der Körper eine Belohnung in Form von Speisen.

  12. Du hast noch nicht die richtige Sport-Intensität gefunden

    Nur weil du mehr Zeit im Fitness-Studio mit Übungen zuhause verbringst, heißt das nicht, dass du fitter bist. Deine Workout-Zeit solltest du nicht anhand von Minuten oder Stunden messen, sondern an der Intensität. Denk dran: Je härter dein Workout ist, desto weniger Zeit muss es dauern.

  13. Du hast Stress

    Abnehmen und Stress – das passt einfach nicht zusammen. Wer ständig unter Zeit- und Termindruck steht, dem ist es meist nicht möglich sein Essverhalten unter Kontrolle zu haben. Vor allem unter Zeitdruck greifen viele gerne zur Schokolade. Sie ist das Wundermittel. Aber leider landet sie nicht nur im Mund sondern auch an den Hüften.
    Versuche immer gesunde Snacks bei dir zu haben. Obst, Nüsse, selbstgemachtes Fruchtjoghurt.
    Sport gegen Stress
    Versuche dir auch bewusst Auszeiten zu nehmen. Gehe spazieren, mach eine Radtour und genieße die Natur. Hier kommst du zum Beitrag „5 Gründe, warum Sport gegen Stress hilft“

  14. Du isst zu viel

    Wer abnehmen möchte, neigt dazu die Hauptmahlzeiten kleiner ausfallen zu lassen. Dadurch sollen weniger Kalorien aufgenommen werden. Klingt doch erst mal nach einem guten Plan – oder? Naja: Wenn man nicht satt isst, greift man gerne wieder zu kalorienreichen Snacks.
    Achte darauf, dass du satt bist. Langsames Essen hilft. Hier kannst du dir Inspirationen holen „30 kalorienarme Snacks und Gerichte“

  15. Dein Darm ist träge

    Wenn die Pfunde nicht purzeln wollen und du dich auch nach gesundem Essen noch immer fragst: „Warum nehme ich nicht ab?“, dann kann das an einem trägen Darm liegen. Wenn er die Nahrung nicht richtig verdauen und verwerten kann, kann das nicht nur zu Unwohlsein führen, sondern auch dick machen.
    Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Vollkorn, Gemüse und Obst halten den Darm auf Trab. Regelmäßig Sport und trinken helfen auch.

  16. Du motivierst dich nicht

    Ein paar Kilos sind schon gepurzelt? Super! Setze dir ganz klare Ziele. Wenn du sie erreichst, motiviere dich weiter zu machen.
    Mit Fitnesstracker trainieren
    Kaufe dir ein neues Sportshirt, neue Laufschuhe oder einen neuen Fitnesstracker. Die Motivation zum Weitermachen sollte etwas mit Sport zu tun haben.

  17. Du isst zu salzig

    Wer es gerne sehr salzig mag, der wird sich die Frage „Warum nehme ich nicht ab?“ noch lange stellen. Natrium verleitet uns dazu immer weiter zu essen. Viel mehr als wir eigentlich sollten.
    Salze deine Speisen nur wenig. Setzte lieber auf frische Kräuter.

Unser Tipp:

Abnehmen solltest du immer als langen Prozess sehen. Von heut auf morgen geht es leider nicht. Zumindest nicht langfristig.

Du hast alles probiert, weißt aber noch nimmer keine Antwort auf die Frage: „Warum nehme ich nicht ab?“ Dann solltest du dir Rat bei einem Ernährungsberater holen.

Viel Erfolg 🙂

Beitragsbild: depositphotos.com/atholpady