Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Es muss nicht immer Fleisch sein. Rund um die Feiertage essen die meisten sowieso viel zu viel davon. Das ist unser vegetarisches Weihnachtsessen: 4 festliche Gänge ohne Fleisch.

Zu Weihnachten gehört ein Braten auf dem Tisch? Ja, das war früher Gang und Gebe. Heute stehen immer öfter Festessen ohne Fleisch auf dem Speiseplan.

Wer jetzt sofort an einen langweiligen grünen Salat denkt, den können wir beruhigen. Wir haben ein leckeres vegetarisches Weihnachtsessen gezaubert: 4 festliche Gänge, die vollkommen ohne Fleisch auskommen.

Wir servieren eine vegane Rote Bete Suppe, einen Winter-Salat mit Nüssen und Äpfeln, Rotkohl mit Sellerie-Püree und dreierlei Bratlingen, Joghurtcreme mit Erdbeermus und Granatapfelkernen.

Na wenn das kein umwerfendes vegetarisches Weihnachtsessen ist? 🙂

Unser festliches 4 Gänge vegetarisches Weihnachtsessen

Alle Rezepte sind auf 2 Personen ausgelegt. Und ein besonderer Bonus: Die Suppe, das Dessert und die Hauptspeise lassen sich wunderbar vorbereiten.

vegetarisches Weihnachtsessen ohne Fleisch

Erster Gang: Vegane Rote Bete Suppe mit Hokkaido

Den ersten Gang haben wir vegan gestaltet. Wer die Kombination aus Rote Beete, Kürbis und Kokosmilch mal gekostet hat, wird die Rote Bete Suppe allerdings sowieso nie wieder anders zubereiten.

Zutaten:

  • Eine mehlige Kartoffel
  • Eine mittelgroße Rote Bete
  • Eine Handvoll gewürfelter Hokkaido
  • 1/2 Zwiebel
  • Eine Knoblauchzehe
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • Kokosöl
  • Ein wenig Kokosmilch

Zubereitung:

Kartoffel, Rote Beete und Hokkaido schälen und würfeln.

Zwiebel und Knoblauch kleinhacken und mit Kokosöl anbraten.

Gewürfeltes Gemüse dazugeben. Kurz anbraten.

Mit Gemüsebrühe aufgießen. Und 15 Minuten köcheln lassen.

Ab damit in die Küchenmaschine oder den Smoothie Maker.

2-3 EL Kokosmilch unterrühren. Heiß servieren.

Wer möchte kann mit Sojajoghurt oder normalem Joghurt ein Muster in die Suppe malen. Schmeckt aber auch ohne gut 🙂

Rote Bete Suppe vegan

Zweiter Gang: Winterlicher Salat mit Nüssen und Äpfeln

Bunt und gesund lautet das Motto unseres Winter-Weihnachtssalat. Die Mischung aus Äpfeln und Nüssen ergeben eine leckere Kombination. Ein Winter Salat der alles andere als langweilig ist!

Zutaten:

  • 2-3 handvoll Feldsalat
  • 5-10 Walnüsse pro Salat
  • Ein Apfel
  • Ein Blatt Rotkohl
  • Kresse
  • 1/2 Granatapfel
  • Frischer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Essig und Öl

Zubereitung:

Rotkohl in feine Streifen schneiden.

Die Kerne aus dem Granatapfel lösen.

Den Apfel in mundgerechte Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Apfel, Granatapfel und Rotkohl in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft, Öl und Essig mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine halbe Stunde zur Seite stellen.

Den Feldsalat in einer Salatschüssel auslegen.

Rotkohl in die Mitte der Schüssel positionieren.

Mit Kresse, Granatapfel und Nüssen garnieren.

Salat mit Granatapfel für ein vegetarisches Weihnachtsessen

 

Vegetarisches Weihnachtsessen Gang drei: Dreierlei Bratlinge mit Rotkohl und Selleriepüree

Vegane Bratlinge sind unser Fleischersatz für Weihnachten. Dank vieler unterschiedlicher Gewürze und Zutaten kommt der Geschmack nicht zu kurz.

Zutaten für den Rotkohl als Beilage:

  • 1/2 Kopf Rotkohl
  • 150 ml Apfelsaft
  • Ein Schluck Wasser und Apfelessig
  • 1 TL Kümmel
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • 1 Apfel

Zubereitung:

Den Rotkohl waschen und in Streifen schneiden.

Die Zwiebel würfeln und in einem Topf mit ein wenig Öl andünsten.

Kohl dazugeben und umrühren.

Mit Apfelsaft, Essig und Wasser aufgießen.

Kümmel und Salz dazu geben.

Aufkochen lassen und danach auf kleiner Stufe ungefähr 45 Minuten köcheln lassen. Immer wieder umrühren.

Zutaten für das Kartoffel Sellerie Püree:

  • 200 Gramm Sellerieknolle
  • 200 Gramm mehlige Kartoffeln
  • Salz, Muskat
  • 150 ml Milch

Zubereitung:

Sellerie und Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.

In Salzwasser ungefähr 20 Minuten kochen lassen. Tipp: Je kleiner die Würfel desto schneller geht’s.

Milch, Muskat, Kartoffel und Sellerie in eine Schüssel geben.

Mit einem Mixer verrühren bis eine glatte Masse entsteht.

Wer möchte kann mit einem Spritzbeutel einen Weihnachtsbaum auf die Teller zeichnen. Muss aber nicht sein.

Dreierlei Bratlinge als vegetarisches Weihnachtsessen mit Blaukraut

Zutaten für die Quinoa Bratlinge:

  • 1 Tasse gekochter Quinoa
  • Fein geraspelte 1 fein geraspelte Möhre
  • 1/2 Zwiebel
  • Petersilie
  • Mehl
  • 1/2 Ei
  • Chiliöl

Das Wasser aus dem gekochten Quinoa drücken

Alle Zutaten dazugeben und Bratlinge formen.

Tipp: Wenn die Bratlinge zerfallen Mehl unterrühren. Das gilt für alle drei Rezepte.

Zutaten für die Gemüse Bratlinge:

  • 1/2 Zucchini
  • Zwiebel und Knoblauch
  • Petersilie und Schnittlauch
  • Tiefkühlgemüse (Möhren, Mais, Erbsen)
  • 2 mehlige Kartoffel
  • Currypulver

Zubereitung:

Kartoffeln würfeln und kochen

Zwiebel klein hacken und in einer Pfanne mit Kokosöl kurz anbraten

Zwiebel, gehackte Zucchini und Gemüse in eine Schüssel geben.

Kartoffel zerstampfen. Gemüse und Kräuter beimengen. Zum Schluss Currypulver unterheben.

Linsen Bratlinge

Das Rezept für diese Bratlinge haben wir im Beitrag „vegane Linsenbratlinge“ vorgestellt.

Ein weiteres Rezept, dass ihr einbauen könnt, falls euch eines nicht zusagt, sind Süßkartoffel Kichererbsen Bratlinge.

Vierter Gang: Joghurtcreme mit Erdbeerspiegel und Granatapfelkernen

Wer das vegetarische Weihnachtsessen vegan machen möchte, greift einfach zu Sojajoghurt.

Zutaten:

  • Erdbeeren – frisch oder tiefgekühlt
  • Ein Löffel Honig
  • Ein cremiger Joghurt (Tipp: Griechischer Joghurt)
  • Granatapfel

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen und klein schneiden.

In einem Topf mit ein paar Tropfen Wassern erhitzen und ständig rühren bis die Masse ungefähr die Konsistenz von Konfitüre erreicht hat. Im Kühlschrank abkühlen lassen.

Granatapfel entkernen.

Honig 10 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen, damit er flüssig wird.

Honig unter die Erdbeermasse rühren.

Wer möchte kann die Granatapfelkerne mit den Erdbeeren mischen.

Jetzt abwechselnd Erdbeeren und Joghurt schichten.

Mit ein paar Granatapfelkernen dekorieren. Fertig ist der letzte Gang des festlichen Weihnachtsessens ohne Fleisch.

Dessert mit Joghurt und Früchten für Weihnachten

Wer noch weitere Inspirationen für leckere Desserts sucht, die ohne Zucker auskommen, sollte sich unsere Weihnachtsdesserts nicht entgehen lassen.

Unser Fazit:

Ein vegetarisches Weihnachtsessen bringt endlich mal Abwechslung auf den Festtisch. Wie ihr seht: Auch ohne Fleisch kann man problemlos ein festliches Essen zubereiten. Yummy! 🙂