Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Treppensteigen ist eine tolle Übung für den Po und die Oberschenkel. Wir sagen dir wie du diese Übung am effektivsten ausführst

Das Besondere am Treppensteigen

Es ist ganz einfach: Einen Fuß vor den anderen setzen. Täglich drücken wir uns vorm Treppensteigen. Wir nützen Lifte und Rolltreppen. Dabei könnte man das Po Training so einfach in den Alltag integrieren.

Eine kleine Umstellung kann schon große Wunder bewirken. Das sieht man vor allem bei einfachen Dingen wie Treppensteigen. Wer einen großen Bogen um Lift und Co macht, wird sich wundern, wie sehr man das an den Muskeln spürt.

Natürlich hängt es davon ab, wie viele Treppen du täglich nützen kannst. Mein Tipp: Zähle die Stiegen bis du an deinem Arbeitsplatz bist. Es sind sicher mehr als du denkst.

Und dann beginnst du ganz bewusst diese Treppen zu Fuß zurück zu legen. Meistens wartet man sowieso länger auf den Lift, als man beim Treppensteigen brauchen würde.

Ganz super für deinen Po und deine Oberschenkel ist es, wenn du einfach zwei Treppen gleichzeitig nimmst.

Treppensteigen Po Übung
Eine tolle Übung für den Po: Zwei Treppen gleichzeitig nehmen

Fact Box

Fitnesslevel: niedrig
Muskeln: Po und Beine
Equipment: keins
Schwitzlevel: niedrig
Trainingsdauer: regelmäßig im Alltag

Bevor es los geht

  1. Schuhe gut schnüren
  2. Tief Luft holen und los 🙂

Treppensteigen: Aufwärts zum Knack-Po

Setzt du auf Stiegensteigen als Training, hab ich ein paar Tipps für dich. Hier mein Miniworkout:

  • Stelle dich aufrecht hin
  • Nimm jetzt jede Stiege mit einem Fuß
  • Beim nächsten Mal berührst du jede Stufe mit jedem Bein
  • Und jetzt überspringst du eine Stufe – du steigst nur noch auf jede zweite
  • Das machst du jetzt 5 Minuten durchgehend

Unser Tipp

Ich setzte das Treppensteigen zum Aufwärmen vor dem Laufen ein. Ich gehe ein paar Minuten im Stiegenhaus auf und ab – bis ich merke, dass meine Muskeln aufgewärmt und einsatzbereit sind.