Diese 7 Superfood-Rezepte sind richtig lecker

671

Superfood boomt. Überall liest und hört man davon. Meist kommt es aus Asien oder Südamerika. Doch es gibt auch Superfood-Rezepte made in Germany

Superfood – wer denkt da nicht sofort an Acai, Chia und Co? Diese Lebensmittel werden aus Asien und Südamerika importiert. Das ist nicht nur schlecht für die Umwelt, oft auch für die eigene Gesundheit. Nicht selten kommt es vor, dass diese Lebensmittel und damit auch deine Superfood-Rezepte mit Schadstoffen belastet sind.

Die hoch gepriesene Wirkung von Acai, Chia und weiteren Lebensmitteln, die auf der Superfood Liste landen, wird oft überschätzt. Denn bis dieses Superfood auf deinem Teller ist, muss es zahlreiche Kilometer zurücklegen. Dabei gehen viele Nährstoffe verloren.

Das spricht gegen herkömmliches Superfood

  • Tausende Kilometer Transport
  • Nährstoffe gehen verloren
  • Schadstoffe
  • schlecht für die Umwelt

Warum also auf Superfood aus dem Ausland setzen, wenn man doch vor der Haustür auch eine große Menge an Superfood hat? Ich weiß, du kennst die drei Lebensmittel, die ich dir jetzt vorstelle. Das du damit aber auch Superfood-Rezepte made in Germany machen kannst, hast du sicher nicht geahnt.

Für diese Lebensmittel brauchst du keinen Superfood Online Shop:

Löwenzahn, Meerrettich und Topinambur – Meine Superfood Liste made in Germany

Superfood 1: Löwenzahn

Löwenzahn ist das Superfood im Frühling schlechthin. Löwenzahn ist ein Hausmittel, das beim Leber entgiften hilft und voller Vitamine steckt. Also von wegen Unkraut oder Kaninchenfutter!

Das heimische Wildkraut ist in ganz Europa zu finden. Immer öfter werden seine heilenden Kräfte in der Medizin wiederentdeckt. Auch in vielen Haubenküchen ist der Löwenzahn zu finden.

superfood-rezepte-löwenzahn

Löwenzahn gibt es auf beinahe jeder Wiese oder auch am Waldrand. Achte darauf, dass der Platz, an dem du ihn sammelst, nicht mit Düngemitteln behandelt wurde. Sonst sind auch deine Superfood-Rezepte alles andere als gesund. Mit einem Messer ausgestattet, schneidest du die Blätter der Pusteblume ab, die noch nicht blüht. Die schönsten Blätter zupfst du am besten gleich vor Ort ab. Das spart später viel Arbeit in der Küche beim Zubereiten deiner Superfood-Rezepte.

Das spricht für Löwenzahn als Superfood:

  • Löwenzahn entgiftet die Leber
  • Das Hautbild wird besser
  • Löwenzahn reinigt das Blut
  • Löwenzahn entschlackt den Körper
  • Löwenzahn kurbelt den Stoffwechsel an
  • Reich an Vitaminen, Bitterstoffen und Mineralien
  • Ärzte empfehlen Löwenzahn gegen Leber- und Gallenblasenprobleme

Oft kann man ihn auch schon auf Märkten kaufen. Im Supermarkt hab ich noch keinen Löwenzahn gesehen. Aber wer weiß, vielleicht ist es ja bald so weit.

Den leicht bitteren Geschmack sollte man allerdings mögen. Wem der Löwenzahn zu bitter ist, der sollte ihn einfach vor dem Essen in Wasser einlegen. So gehen die Bitterstoffe dieses Superfoods ein wenig verloren. Ganz verloren sollen sie allerdings nicht gehen. Denn das macht den Löwenzahn ja so gesund! Tipp: Je zarter die Blätter, desto weniger bitter sind sie. Sammle keinen blühenden Löwenzahn – der ist ordentlich bitter.

Der Löwenzahn ist ein Lebensmittel, das sich gut für Superfood-Rezepte eignet: Man kann ihn dünsten, eine Suppe zubereiten oder ganz einfach einen Salat machen. Er schmeckt immer ausgezeichnet.

Superfood-Rezepte mit Löwenzahn

#1 Löwenzahn Suppe

Das brauchst du:

  • Löwenzahn
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

So geht’s:

Schneide Knoblauch und Zwiebeln klein und brate sie in einem Topf mit etwas Öl an. Gieße nun mit 3/4 Liter Wasser auf. Gib den klein geschnittenen Löwenzahn in die Suppe. 20 Minuten köcheln. Etwas salzen, pfeffern und fertig. Dazu passt: getoastetes dunkles Brot.

#2 Löwenzahn Salat

Das brauchst du:

  • Eine Hand voll Löwenzahn
  • Eine gekochte Kartoffel oder ein gekochtes Ei
  • Essig, Öl, Salz

So geht’s:
Schneide den Löwenzahn in ca 5 cm große Teile. Am besten legst du ihn nun ein wenig in Wasser. Das nimmt die Bitterstoffe. Währenddessen kochst du eine kleine Kartoffel oder ein hartes Ei. Je nachdem worauf du mehr Lust hast. Mit etwas Glück ist das hartgekochte Ei nicht ganz hart, sondern das Dotter noch leicht weich. Ich mach das oft einfach auf Gefühl. 9 Minuten müssten aber genau passen.

Nimm nun den Löwenzahn aus dem Wasser. Schneide die warme Kartoffel oder das warme Ei in kleine Stücke. Etwas Salz, Essig und Öl und fertig.

Sehr gut dazu passt: Fisch oder ein Stück Vollkornbrot.

Tipp: Wer möchte, kann auch ein paar angebratene Speckwürfel darüber geben.

#3 Löwenzahn andünsten

Das brauchst du:

  • Eine Hand voll Löwenzahn
  • Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

So geht’s:

Löwenzahn als Beilage? Ja, gerne! Eine tolle Abwechslung zum Salat. Nimm ein wenig Olivenöl und brate Zwiebel darin an. Nun drehst du die Temperatur zurück. Wird’s dem Löwenzahn nämlich zu heiß verschwinden die Nährstoffe. Gib den gewaschenen Löwenzahn in die Pfanne. Etwas Salz und Pfeffer drauf. Und fertig.

Eine tolle Superfood Beilage zum Fisch oder als Spinatersatz zu Kartoffeln und einem Spiegelei.

Superfood 2: Meerrettich oder Kren

Meerrettich damit verbinden die meisten Schärfe – viel Schärfe. Und das ist gut so! Meerrettich hat nämlich viele Eigenschaften, die sich sehr positiv auf unseren Körper auswirken.

superfood rezepte meerrettich kren

Hast du gewusst, dass Meerrettich mehr Vitamin C hat als eine Zitrone? Außerdem steckt eine große Anzahl an Antioxidantien in der unscheinbaren Wurzel. Scharf machen ihn die vielen ätherischen Senföle. Im Meerrettich stecken auch antibiotisch wirkende Stoffe, die ihn zu einer weitverbreiteten Heil- und auch Gewürzpflanze machen. Beim Kochen der Superfood-Rezepte mit Kren vergeht die Schärfe aber großteils.

Die ursprüngliche Heimat der scharfen Wurzel ist Ost- und Südeuropa. Kren ist die schärfste aller Rettichwurzeln. Meerrettich ist außen bräunlich, innen sitzt das weiße feste Fleisch. Während die Blätter nicht verzehrt werden, ist die Wurzel als Gewürz bekannt.

Frisch geriebener Meerrettich hat einen beißenden Geruch und scharfen Geschmack. Je älter der Kren wird, desto milder riecht und schmeckt er.

Das spricht für Meerrettich als Superfood:

  • Meerrettich senkt den Cholesterienspiel
  • Senföle wirken antibakteriell, durchblutungsfördernd
  • Kren fördert die Neirentätigkeit
  • Meerrettich hilft bei Blasen- und Nierenbeckenleiden
  • Meerrettich regt die Verdauung an
  • Er wirkt vorbeugend gegen Erkältungen

Oft kann man ihn in Supermärkten kaufen, sonst gibt es dieses Superfood auf beinahe jedem Markt. Die Wurzeln können besonders lange gelagert werden ohne schlecht zu werden. Lege den Meerrettich einfach in den Kühlschrank.

Bevor du damit kochen kannst, musst du die Krenwurzel reinigen, schälen und reiben. Achtung: Dabei entfaltet dieses Superfood seine ganze Wirkung. Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Augen zu tränen beginnen, ist sehr hoch. Also vielleicht besser wasserfestes Make up verwenden 🙂

Ich kenne nur zwei Superfood-Rezepte mit Meerrettich – kennst du noch mehr? Hinterlass mir einen Kommentar – ich bin gespannt auf deine Rezepte!

Superfood-Rezepte mit Meerrettich

#1 Meerrettich-Suppe

Das brauchst du:

  • 150 g Kartoffeln
  • 75 g Sellerie
  • Schalotte
  • Öl
  • Brühe
  • Salz und Pfeffer
  • 40 g Meerrettichwurzel

So geht’s:
Kartoffeln und Selerie schälen, klein würfeln und in Öl andünsten. Mit Brühe angießen, mit Salz und Pfeffer würzen. 20 Minuten garen lassen. Die Suppe durch ein Sieb streichen. Ein Viertel des Meerrettichs zurücklassen, den Rest frisch reiben, mit dem Sauerrahm unter die Suppe rühren. Mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zitronensaft abschmecken. Meerrettich frisch darüber reiben u. sofort servieren.

#2 Meerrettich auf Brot

Das brauchst du:

  • Meerrettich
  • Vollkornbrot
  • ein wenig Butter

So geht’s:
Das wohl schnellste Rezept rund um Kren. Reibe ein wenig Meerrettich frisch auf und lege ihn auf ein Vollkornbrot mit Butter. Achtung: Weniger ist mehr. Wenn’s zu viel wird, wird’s scharf.

Superfood 3: Topinambur oder Erdartischocke

Du fragst dich: Was hat Topinambur mit Deutschland zu tun? Zugegeben, anfangs verbindet man es nicht mit Deutschland. Aber bis zum Ende des 18. Jahrhunderts war es hier ein Grundnahrungsmittel. Ursprünglich kommt Topinambur aber aus Nordamerika. Seefahrer brachten das Knollengemüse nach Frankreich. Rasant verbreitete sich dieses Superfood über ganz Europa und wird auch heute noch in Deutschland angebaut.

superfood rezepte topinambur

Topinambur ist eine Pflanze, die gelb blüht und bis zu 3 Meter hoch wird. Was wir davon essen, ist die Knolle, wovon eine Pflanze bis zu 30 Stück produziert.

Sie unterscheiden sich je nach Sorte in Form und auch in Farbe. Die Knollen können wie ein Apfel, eine Birne oder eine Spindel geformt sein. Auch bei der Schale gibt es Unterschiede: von hellbraun bis bläulich oder violett ist alles dabei. Im Geschmack sind alle Sorten mit denen du Superfood-Rezepte zubereitest gleich: leicht süßlich. Das Fruchtfleisch ist weißlich-gelb und etwas wässrig. Geschmacklich erinnert das Wintergemüse an eine Artischocke. Daher kommt auch der Name Erdartischocke.

Das spricht für Topinambur als Superfood

  • Nur 31 Kilokalorien pro hundert Gramm
  • Trägt zumAufbau der Darmflora bei
  • stärkt Abwehrkräfte und Verdauung
  • Viel Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Naturium
  • Vitamin A, D, C und mehrere B-Vitamine

Topinambur kann sehr vielseitig in der Küche eingesetzt werden. Das Wintergemüse gibt es als Salat, Suppe, Eintopf, Auflauf, Püree oder Pommes. Die Erdartischocke besteht aus einem großen Anteil an Ballaststoffen. Die Knolle hält besonders lange satt. Topinambur besteht zu 16 % aus Insulin, weshalb die Knolle besonders für Diabetiker geeignet ist.

Kaufen kannst du Topinambur im Supermarkt oder am Wochenmarkt. Hast du eine Knolle gekauft, solltest du sie schnell verarbeiten. Denn im Kühlschrank verliert Topinambur schnell an Aroma und Nährstoffen. Kauf einfach nur so viel wie du verbrauchen kannst.

Nach dem Reinigen, musst du die Knolle schälen und je nach Rezept zerkleinern.

Superfood-Rezepte mit Topinambur

#1 Topinambur Suppe für 2

Das brauchst du:

  • 250 g Topinambur
  • 1 Schalotte
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • 1/2 Saure Sahne

So geht’s:Das Topinambur schälen und in wüfeln. In einem Topf erhitzt du etwas Öl und dünstet die Schalotten glasig. Topinambur und Brühe dazugeben. 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln.Die Topinambur Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Saure Sahne unterheben und sofort servieren.

#2 Topinambur Püree

Das brauchst du:

  • 225 g Topinambur
  • 300 g Kartoffeln
  • 150 ml Milch
  • Salz, Pfeffer und Muskat
  • Zitrone
  • Knoblauch und Petersilie
  • Muskatnuss
  • Thymian

So geht’s: Kartoffeln und Topinambur waschen, schälen und klein schneiden. In Milch 20 Minuten aufkochen.Zitronenschale abreiben, Knoblauch hacken und Petersilie fein hacken.

Topinambur und Kartoffeln abgießen und stampfen. Die Milch auffangen und in den Stampf geben, bis ein sämiges Püree entsteht. Zum Schluss noch ein wenig salzen, die Zitronenschale, Petersilie, Thymian und Knoblauch ins das Püree arbeiten.

Unser Tipp:

Wie du siehst, gibt es auch bei uns in Deutschland und Österreich Superfood, das Acai, Chiasamen und Co ersetzen kann. Koste dich mal durch die ganzen Rezepte oder versuche neue Gerichte.

Fotos: Pixabay/gabrielemlink, Depositphoto/rezkrr, nanka-photo