Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Lust auf ein wenig Abwechslung beim Essen? Versuch unsere leckere Quinoasuppe mit Kokosmilch!

Quinoasuppe? Ja, richtig gehört. Quinoa kann man auch in Suppen verwandeln. Meist wird das Urgetreide in Salaten, Aufläufen, Bratlingen oder als Beilage serviert.

Eine Quinoasuppe kennt kaum jemand. Das solltest du aber schleunigst ändern! Denn eine cremige Suppe mit Quinoa wärmt nicht nur angenehm von innen. Sie hält auch lange satt. Das perfekte Essen fürs Büro!

Im Kochtopf landen neben Quinoa, Zitronengras und Ingwer. Die Quinoasuppe mit Kokosmilch schmeckt dadurch lecker exotisch. Rinnt dir auch das Wasser im Mund zusammen? Sehr gut! 🙂

Quinoasuppe mit Kokosmilch

Quinoasuppe mit Kokosmilch

Das Rezept für diese vegane Quinoasuppe reicht für 2 Personen.

Zutaten:

  • 1/4 Stück Lauch (das weiße Stück)
  • 1/2 Zwiebel
  • 50 Gramm Quinoa
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 1 EL Zitronenzesten
  • 1/4 Liter Gemüsebrühe
  • 1/4 Liter Kokosmilch
  • Eine Prise Curry und Salz

Zubereitung:

Schneide den Lauch und die Zwiebel ganz klein und würfelig.

Brate sie in Kokosöl kurz an.

Mische den Quinoa dazu und gieße mit Gemüsebrühe auf.

Salzen, Curry, Ingwer und gehacktes Zitronengras unterrühren.

15 Minuten köcheln. Immer wieder umrühren, damit der Quinoa nicht anbrennt.

Kokosmilch dazugeben und abschmecken. Ist der Quinoa schon weich? Wenn nicht, einfach noch ein wenig leicht köcheln lassen.

Ganz zum Schluss Zitronenzesten auf die Suppe streuen.

Und schon ist deine Quinoasuppe mit Kokosmilch fertig.

Tipp: Wer keine Kokosmilch mag, der lässt sie einfach weg und nimmt stattdessen ein wenig mehr Gemüsebrühe und Currypulver. Und schon hast du ein klares Quinoasüppchen. Schmeckt genauso gut und spart sogar ein paar Kalorien. 🙂

Was ist das Besondere an dieser Quinoasuppe?

Da wir die Quinoasuppe ohne Milch zubereiten, ist sie besonders gut bekömmlich. Der fruchtige Geschmack der Kokosmilch und des Zitronengras machen die Suppe vor allem an kalten oder verregneten Tagen zu einem kleinen Highlight.

Schon beim ersten Bissen fühlt man ein bisschen Urlaubstimmung aufkommen.

Quinoasuppe mit Kokosmilch

Wer möchte kann die Quinoasuppe mit Kokosmilch mit Korianderblättern oder gerösteten Kokoschips garnieren.

Wie lange hält die Suppe im Kühlschrank?

Da weder Fleisch noch Milch in der Suppe sind, kannst du sie problemlos 3 Tage lang essen. Wichtig ist, dass die Quinoasuppe ständig kalt steht. Also am besten bewahrst du sie in einer Tupperbox im Kühlschrank auf.

Mit einem Stück Brot kann das sogar ein gutes Mittagessen fürs Büro sein. Wer mehr Hunger hat, nimmt einfach mehr Quinoa. Der macht lange satt und gibt dir Power für den Nachmittag.

Unser Fazit:

Zur üblichen Gemüse- oder Nudelsuppe gibt es viele leckere Alternativen. Man muss nur mal über den Suppentellerrand blicken 🙂 Lass dir die Quinoasuppe mit Kokosmilch schmecken!