Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Schlank werden mit viel Genuss und ohne Verzicht? Trennkost Rezepte machen das möglich! Wir haben alle Infos rund um diese Diät.

Wann ist der beste Zeitpunkt um mit Trennkost zu starten? Genau jetzt! Die Trennkost Rezepte, die wir dir vorstellen, stecken voller Vitamine und gesunder Kohlenhydrate.

Kurz und knapp: Gesund essen, satt werden, genießen und dabei auch noch abnehmen – klingt super oder? 🙂

Was ist Trennkost?

Trennkost ist eine der beliebtesten Diäten überhaupt. Vereinfacht gesagt, achtest du darauf, dass du Kohlenhydrate und Eiweiß separat isst und in der Mahlzeit nicht kombinierst.

trennkost-rezepte-satt-mach
Keine Angst: Bei Trennkost musst du keinen Hunger leiden

Trennkost wurde vom Arzt Dr. William Howard Hay entwickelt und zwar bereits vor rund 70 Jahren. Seine Theorie lautete: Der menschliche Körper verdaut Eiweiß (Protein) und Kohlenhydrate auf unterschiedliche Art und Weise. Kombiniert man diese beiden ständig und ohne Plan mit einander, bekommt man Vedauungsprobleme. Das liegt seiner Meinung nach daran, dass unser Körper übersäuert. Durch die Kombination von Eiweiß und Kohlenhydrate sollen Krankheiten wie Rheuma begünstigt werden.

Trennkost als Diät zu bezeichnen, ist allerdings nicht ganz richtig. Denn bei dieser Art der Nahrungsaufnahme handelt es sich eigentlich um eine langfristige Umstellung der Ernährung. Trennkost ist also eine Nahrungsumstellung für alle, die dauerhaft abnehmen möchten und keine Lust auf den Jojo-Effekt haben.

Was macht Trennkost so besonders?

Bei dieser Schlank-Methode darfst du alles essen und musst auf keines deiner Lieblingslebensmittel verzichten. Das Einzige was sich ändert, ist die Art und Weise wie du die Lebensmittel miteinander kombinierst. Während bei vielen anderen Diäten der Teller oft leer oder nur spärlich gefüllt ist, kannst du bei dieser Methode ordentlich zulangen.

Der Vorteil von Trennkost besteht darin, dass die Verdauung angekurbelt wird und besser funktioniert. Das führt dazu, dass man abnimmt und überschüssige Kilos purzeln.

Bei dieser Form der Nahrungsumstellung arbeitest du darauf hin mehr Obst und Gemüse zu dir zu nehmen. Mangelerscheinungen haben also keine Chance.

trennkost-rezepte-obst
Ein Ziel von Trennkost ist es, mehr Obst und Gemüse zu essen

Bei vielen anderen Diäten leidet man unter Heißhunger-Attacken, Schwindel oder einfach Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Das passiert dir bei Trennkost nicht. Du kannst ja essen bis du richtig satt bist. Diese Nahrungsumstellung eignet sich für jeden. Egal, ob du single bist, in Partnerschaft lebst oder eine Familie hast. Hat man sich einmal an das Konzept gewöhnt, geht’s automatisch und ohne viel nachdenken.

Viele Trennkost Rezepte lassen sich auch ganz einfach mit ins Büro nehmen. Trennkost ist sehr unkompliziert und alltagstauglich!

Das spricht für Trennkost:

  • Du fühlst dich fit und frisch nach dem Essen
  • Du nimmst viel Kohlenhydrate und Eiweiß zu dir – du bist also bestens mit Vitalstoffen versorgt
  • Durch die Trennung von Lebensmitteln, kann dein Körper sie besser verdauen
  • Nährstoffe werden optimal aufgenommen
  • Du brauchst keine Kalorien zählen
  • Trennkost lässt sich super in den Alltag integrieren
  • Du hast keinen Hunger – es gibt keine Begrenzung der Menge

Ist Trennkost nur Gemüse?

Nein! Aber Gemüse gehört bei dieser Methode zum schnellen Abnehmen zur neutralen Gruppe. Das bedeutet, dass du davon so viel essen kannst, wie du möchtest.

Und genau das macht diese Abnehm-Methode auch so gesund. Die Trennkost Rezepte, die wir dir vorstellen, sind ganz schnell gemacht – du brauchst kein Hauben-Koch zu sein 🙂

Mit dieser Trennkost Tabelle klappt’s:

Sich ständig zu merken was man womit kombinieren kann und darf, ist ganz schön anstrengend. Deshalb findest du hier eine übersichtliche Trennkost Tabelle.

Du kannst sie jederzeit am Smartphone oder Tablett aufrufen. In der Trennkost-Tabelle sind alle Produkte gelistet, die man mit einander kombinieren darf. Kalorienzählen fällt dank der Trennkost-Tabelle also aus.

Setzt man auf eine Trennung von Eiweiß und Kohlenhydraten führt das dazu, dass unser Körper entschlackt. Dadurch wird der Fettstoffwechsel angeregt und dem Körper fällt es leichter Nahrung, die du zu dir nimmst, zu verdauen.

Das Prinzip dieser Abnehm-Methode lautet: Vermische Kohlenhydrate und Eiweiße nicht! Beide Formen dürfen immer mit neutralen Lebensmitteln kombiniert werden. Dazu zählen vor allem Gemüse und Salate. Dadurch wird die Verdauung angekurbelt.

Zugegeben, anfangs ist es ein wenig kompliziert, die Trennkost-Tabelle in den Alltag zu integrieren. Vor allem seltsam ist, dass gekochte Tomaten zu Eiweißen zählen, rohe Tomaten aber neutral sind.

Vor allem die mediterrane Küche macht vor was Trennkost bedeutet. Achte mal darauf was in richtigen mediterranen Küchen angeboten wird: Zur Pasta gibt es eine große Variation an Gemüse. Und zum Putensteak gibt es eine große Schüssel Salat.

Trennkost-Tabelle: Da steckt Eiweiß drin

Vorab Info: Alles was du hier liest, darf mit der neutralen Gruppe kombiniert werden!

Getränke: alle Fruchtsäfte außer Bananensaft, Früchtetee, Rot- und Weißwein, Sekt

Gemüse: gekochte Tomaten

Obst: Ananas, saure Äpfel, Aprikosen, Birnen, Brombeeren, Clementinen, Erdbeeren, Grapefruit, Granatapfel, Himbeeren, Holunderbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Kiwi, Limette, Lychee, Mandarine, Mango, Melone, Nektarinen, Orangen, Papaya, Pfirsich, Pflaumen, Preiselbeeren, Stachelbeeren, Zitrone und Zwetschgen

Fisch: Austern, Garnelen, Hummer, Krebs, Krabben, Langusten, Muscheln, Tintenfisch, alle gegarten und gebratenen Fische

Milch: Käse unter 50 % Fett, entrahmte Milch

Fleisch von Geflügel, Rind, Lamm, Schwein und Wild: Gebratenes und gekochtes Fleisch, Steak, gekochte Wurst (Kochschinken)

Anderes: Balsamico, Eier (gekochte Eier, Rührei, Omelett, Spiegelei), Eiweiß, Essig, Sojaprodukte

Trennkost-Tabelle: Neutrale Gruppe

Vorab Info: Alles was du hier liest, darf mit der Eiweiß und Kohlenhydraten kombiniert werden

Getränke: Kaffee (ohne Zucker), Mineralwasser, stilles Wasser, grüner und schwarzer Tee, Kräutertee

Gemüse: Artischocke, Aubergine, Avocado, Salat, Blumenkohl, Grüne Bohnen, Brokkoli, Chinakohl, Chili, Erbse, Fenchel, Frühlingszwiebel, Gurke, Keimlinge, Knoblauch, Kohlrabi, Kürbis, Lauch, Meerrettich, Möhre, Paprika, Rettich, Rosenkohl, Rote Bete, Sauerkraut, Schalotte, Sellerie, Spargel, Spinat, rohe Tomate, Weißkohl, Zucchini, Zwiebel

Sprossen: Alfalfa, Kresse, Linsen, Mungobohnen, Radieschen und Rettich, Soja und Weizenkeime

Fette: Butter, Margarine, Mayonnaise, Pflanzenöle

Obst: Heidelbeeren, Oliven und Rosinen

Fisch: Aal, Forelle, Hering, Matjes, Räucherlachs, Sardellen (geräuchert und roh)

Fleisch: Carpaccio, Salami, luftgetrockneter Schinken, Speck

Nüsse und Pilze: Cashew, Haselnuss, Kokosnuss, Kürbiskerne, Mandeln, Mohn, Paranüsse, Pinienkerne, Sesam, Sonnenblumenkerne, Walnüsse, Austernpilze, Champignons, Pfifferlinge, Steinpilze

Anderes: Eigelb, Gemüsebrühe, Gewürze und Kräuter, Essig, Pfeffer, Senf, Stevia

Trennkost Tabelle: Kohlenhydrate

Vorab Info: Alles was du hier liest, darf mit du mit neutralen Lebensmitteln kombinieren. Aber NICHT mit Eiweiß

Beilagen: Brot und alle Getreideprodukte, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Couscous

Obst: Trockenobst wie Datteln oder Aprikosen, Bananen, frische Feigen und süße Äpfel

Anderes: Honig, Bier, Süßungsmittel

Trennkost-Tipps für Anfänger

Gerade am Anfang können die vielen Regeln für Verwirrung sorgen. Wir haben die 3 häufigsten Fragen für dich gesammelt 🙂

  1. Was gibt’s zum Frühstück?

    Wer fit und leicht in den Tag starten möchte, dem empfehlen wir Joghurt mit ein wenig Quark zu mischen. Dazu gibt es eine ordentliche Portion frisches Obst. Wer lieber zu Müsli greift, muss bei der Trennkost die Milch durch pflanzliche Alternativen ersetzen. Soja-Milch eignet sich besonders gut.

  2. Was lege ich auf mein Pausenbrot?

    Brot mit Wurst und Käse – wir alle sind Gewohnheitstiere. Bei Trennkost ist diese Kombination nicht erlaubt. Greif einfach zu Frischkäse (neutrale Gruppe). Noch kalorienfreundlicher sind pflanzliche Aufstriche. Gemischt mit frischen Kräutern schmeckt das super lecker.

  3. Gibt es Alternativen für Nudeln und Reis?

    Ja, genügend sogar. Wer diese Diät macht, darf Fleisch und Fisch nicht mit Nudeln oder Reis kombinieren. Nudeln kannst du aber auch ganz einfach aus Zucchini oder Karotten machen. Besorg dir dafür einfach einen Spiralschneider. Als Reisersatz kannst du fein gehackten Blumenkohl verwenden.

Was ist bei dieser Abnehm-Methode verboten?

Ganz einfach: Richtig verboten ist bei Trennkost nichts. Alles ist erlaubt, vorausgesetzt du achtest auf die richtige Kombination. Ganz wichtig: Zwischen einer Kohlenhydrate- und Eiweiß-Mahlzeit müssen mindestens drei Stunden liegen!

Diese Zeit braucht dein Körper, um die Lebensmittel zu verdauen. Dazwischen solltest du viel Wasser trinken, um deinen Körper bei der Verdauung zu unterstützen. Auch Obst und Gemüse kurbeln die Verdauung an.

Ist Trennkost wirklich so toll?

Einige Ernährungswissenshafter betrachten die Abnehm-Methode von Hay kritisch. In einigen Studien soll belegt worden sein, dass die Theorie, von der Hay ausgeht, wissenschaftlich nicht belegbar sei.

Hay geht ja davon aus, dass der Körper Kohlenhydrate und Eiweiß anders verarbeitet. Die Wissenschafter sagen, dass Abnehmen durch Trennkost lediglich deshalb erfolgreich sein soll, weil man viel Gemüse und Obst zu sich nimmt – also wenig Kalorien.

Das sind unsere liebsten Trennkost Rezepte

Bei unseren Trennkost Rezepten siehst du, dass du auf gar nichts verzichten musst. Wir haben dir ein Menü vorbereitet 🙂

  1. Vorspeise: Griechischer Salat

    Das brauchst du: Zwiebel, Kräutersalz, Olivenöl, Oliven, Gurke, Schafskäse und Tomaten

    trennkost-rezepte-griechischer-salat
    Griechischer Salat: Eine tolle Vorspeise

    Einfach alles würfeln und mit Essig, Salz und ein wenig Zucker würzen. Fertig.

  2. Suppe: Broccoli Suppe

    Das brauchst du: 1 Broccoli, 1 EL Creme fraiche, Gemüsebrühe, Kräuter, Salz, Pfeffer und Schlagobers

    trennkost-rezepte-broccolisuppe
    Schön wärmend: Broccolicremesuppe

    Den Broccoli waschen, zerkleinern und in Gemüsebrühe kochen. Kräuter dazu geben, pürieren und abschmecken. Fertig.

  3. Hauptgang: Aubergine überbacken

    Das brauchst du: 1 Ei, 1 Tomate, 1 Aubergine, ein wenig Mozzarella, Olivenöl, Kräuter, Pfeffer, Salz, 1/2 Zwiebel, Pinienkerne

    trennkost-rezepte-aubergine
    Die Aubergine kannst du mit so ziemlich allem aus der Tabelle füllen. Such dir deine Lieblingszutaten einfach aus

    Backofen auf 200° heizen. Aubergine aushöhlen. Die Auberginenhälften ca 10 Minuten vorbacken. Nun machst du die Füllung: Hartgekochte Eier würfeln, Tomaten blanchieren, Aubergineninhalt und Zwiebel würfeln. Die Masse mit Olivenöl und Kräutern anbraten. Jetzt Mozzarella beimengen und die Auberginenhälften damit füllen. Ca. 15 Minuten im Ofen überbacken.

  4. Dessert: Beerenpancakes

    Das brauchst du: 35 Gramm Ricotta, Zitronenschale, 1 TL Zucker, 125 Gramm Beeren, 2 Eier, 5 EL Magermilch, 1 EL gemahlene Mandelkerne, ein wenig Öl

    trennkost-rezepte-pfannkuchen-pancake-dessert
    Super fruchtig: Pancakes mit Beeren

    Ricotta, Zitroneschale, ein wenig Zitronensaft und Zucker verrühren. Eier trennen. Eigelb mit Milch und Mandeln vermischen. Eiweiß schlagen und Zucker einrieseln lassen. Jetzt den Eischnee unter den Teig heben. Jetzt gibst du den Teig in die heiße Pfanne und verteilst die Beerenmischung darauf. Beidseitig kurz anbraten. Fertig

Unser Tipp:

Hab die Liste der Kohlenhydrate, Eiweiße und neutralen Lebensmitteln immer bei dir. Nach der Zeit weißt du alles auswendig.

Kennst du noch weitere Rezepte? Wir freuen uns auf deine Trennkost Erfahrungen 🙂