Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Diesen Low Carb Kokos Kuchen musst du unbedingt probieren! Saftiges Dessert ohne Kohlenhydrate mit Ananas.

Wow, da hast du dich aber wieder selbst übertroffen. Das war doch mega aufwendig, den Kuchen zu backen. Du hast dir wieder mal viel zu viel Arbeit angetan!

Da waren die Reaktionen auf den Low Carb Kokos Kuchen. Aber ich verrate dir etwas: Dieser Kuchen sieht zwar kompliziert aus, ist aber mega einfach zu backen. Also ein guter Trick, um ein wenig Lob einzusammeln.

Aber ganz ehrlich: Dieser Low Carb Kuchen ist wirklich nicht kompliziert in der Zubereitung. Du brauchst keine Kunststücke wie Eier trennen oder das Einrühren der Zutaten in bestimmter Reihenfolge befolgen.

Low Carb Kokoskuchen Rezept

Im Grund genommen, gibst du alle Zutaten in eine Schüssel und schon ist der Low Carb Kokos Kuchen mit Ananas fertig. Ok, so einfach ist nicht. Aber zumindest beinahe.

Und ich traue mich zu behaupten, dass auch Backanfänger diesen Kuchen ohne Kohlenhydrate schaffen können.

Du bist großer Kuchenfan? Wir auch! Schau dir doch mal unsere super saftigen Brownies mit Süßkartoffel, den Low Carb Käsekuchen oder Marmorkuchen mit Kokosmehl an! Yummy!

Das brauchst du für das Kuchenrezept

Amazon Werbelinks mit Provision

Obendrauf gibt’s eine super saftige Creme. Der Mix aus Ananas, Quark und Kokos versetzt dich bestimmt sofort in Urlaubsstimmung. Bei uns im Büro war es zumindest so.

Deswegen ist dieser Low Carb Kokos Kuchen auch so gut für Gartenpartys, Feierabende oder Geburtstage geeignet.

Saftiger Low Carb Kokos Kuchen

Das Rezept für den Low Carb Kokos Kuchen reicht für ein großes Blech.

Zutaten

  • 250 g Milch
  • 40 g Birkenzucker
  • 5 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 180 g Kokosraspeln
  • 20 g fein geriebene Mandeln
  • Vanilleextrakt
  • 300 g Quark
  • 130 ml Sahne
  • 2 EL Birkenzucker
  • Kokosraspeln als Deko
  • Frische Ananas

Zubereitung

  1. Heize das Backrohr auf 160° Ober- Unterhitze vor.

  2. Fette ein Blech ein und stelle es zur Seite.

  3. Schlage die Eier schaumig. Gib nach und nach Milch, Backpulver, Vanilleextrakt und Xylit dazu.

  4. Vermische die Kokosflocken und die Mandeln. Hebe den Mix vorsichtig unter.

  5. Fülle die Masse für den Low Carb Kokos Kuchen in die Form und backe ihn 25 Minuten. Lass den Kuchen danach vollständig auskühlen.

  6. Schneide die Ananas in ganz kleine Stückchen. Verteile sie auf dem Kuchen.

  7. Für das Topping schlägst du die Sahne steif. Verrühre den Magerquark mit Xylit und hebe die Sahne vorsichtig unter.

  8. Streiche das Topping über die Ananas und bestreue die Creme mit Kokosraspeln.

Wer noch mehr Kokosgeschmack im Kuchen haben möchte, der gibt einen kleinen Schluck Kokoslikör in den Teig. Yummy! 🙂

Wie lange ist der Low Carb Kokos Kuchen mit Ananas haltbar?

Da du mit frischen Zutaten arbeitest, solltest du den Kuchen immer im Kühlschrank aufbewahren. Am besten in einer Tupperbox mit Deckel. So trocknet er nicht aus.

Low Carb Kokos Kuchen

Am besten verspeist du den Low Carb Kokos Kuchen innerhalb von drei Tagen. Viel länger ist er wahrscheinlich nicht haltbar. Das liegt vor allem an der Ananas und an der Sahne.

Sie verderben schnell. Aber du wirst sehen: Der Low Carb Kuchen ist so lecker. Er wird niemals drei Tage alt werden 🙂 Bei uns im Büro war es zumindest so. Da war er in nur 30 Minuten verputzt.

Low Carb Kokos Kuchen

Falls du zu viel davon gemacht hast, nimmt den Kuchen einfach mit ins Büro. Deine Kolleginnen freuen sich sicher über ein Stückchen. Zum Einfrieren ist dieser Low Carb Kuchen aufgrund der Creme nicht geeignet.

Unser Fazit

Wer an einen Low Carb Kokos Kuchen denkt, stellt sich wahrscheinlich ein kompliziertes Rezept vor. Dabei kann es so einfach sein! Diesen Kuchen ohne Kohlenhydrate schaffst du bestimmt auch als Backanfängerin.

Achte aber auf richtige Lagerung und dass der Kuchen beim Auftragen der Creme wirklich ganz kalt ist. Sonst rinnt die Creme davon 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: