Iss dich fit: Die besten Lebensmittel gegen Muskelkater

441

Wer gerade fleißig trainiert wird ihn nur zu gut kennen. Den Muskelschmerz, der uns nach dem Workout quält. Versuch’s mal mit dem einem dieser 16 Lebensmittel gegen Muskelkater.

Na, da wer jemand in den letzten Tagen aber übereifrig. Du hast gestern voller Stolz trainiert, warst am Ende richtig k.o. und heute quälen dich Muskelschmerzen? Dann bist du hier richtig!

Für viele ist es ein toller Gefühl, wenn einen bis zwei Tage nach dem Workout jede Bewegung schmerzt. Bei vielen Fitnessfans ist der Muskelkater die Bestätigung, dass sie hart genug trainiert haben. Ich kann dem nur sehr wenig abgewinnen.

Wer sich nach jedem Training so zerstört fühlt, für den wird es auf Dauer schwierig mit der Regeneration. Neben allgemeinen Tipps gegen Muskelkater, kann aber auch die Ernährung dazu beitragen, dass man schnell wieder fit ist.

Muskelkater nach dem Training

Nein, Muskeln wachsen nicht beim Training. Sie beginnen danach zu wachsen. Beim Training selbst musst du nur einen ausreichend starken Reiz setzen.

In der Muskelfaser entstehen winzige Risse, die der Körper mithilfe von Eiweiß zu reparieren versucht. Und das schafft er auch. Die Muskelfaser ist danach dicker als zuvor. Unsere Muskeln gewinnen an Volumen. Am besten lässt sich das am Bizeps erkennen.

Lebensmittel gegen Muskelkater helfen Muskeln aufzubauen und den Schmerz zu lindern

Das braucht dein Körper für den optimalen Muskelaufbau:

Zeit zur Regeneration

Trainiere nicht jeden Tag dieselben Muskeln. Wechsle die Muskelgruppe ab.

Die richtige Ernährung

Protein (Eiweiß) und essenzielle Fettsäuren helfen beim Muskelwachstum. Vor allem Lebensmittel in denen viele entzündungshemmende Antioxidantien stecken, sind ein gutes Mittel gegen Muskelkater.

Die besten Lebensmittel gegen Muskelkater

  1. Joghurt nach dem Sport

    Eiweißhaltige Produkte wie Joghurt unterstützten die Muskeln nach dem Sport. Im Joghurt steckt zusätzlich eine große Portion Kalzium. Es schützt und stärkt die Knochen.
    Lebensmittel gegen Muskelkater Joghurt
    Auch sehr positiv: Naturjoghurt enthält wenig Kalorien. Nach dem Sport wirkt es aufmunternd und mit frischen Beeren gemischt, schmeckt es einfach wunderbar. Auf fertiges Fruchtjoghurt solltet ihr verzichten. Hier versteckt sich wahnsinnig viel Zucker.

  2. Beeren gegen Muskelkater

    Ob Heidelbeeren, Preiselbeeren, Brombeeren, Himbeeren oder andere Beeren – alle enthalten Polyphenole. Das sind Antioxidantien, die entzündungshemmend wirken. Sie lassen den Muskelkater zwar nicht ganz verschwindne, aber verringern ihn zumindest. Es gibt übrigens eine Faustregel: Je dunkler die Beere, desto mehr Polyphenole stecken in ihr. Rühre eine Handvoll Beeren in Magerquark oder Joghurt. Yummy!

  3. Mit Sauerkirschen und Kirschen Muskelschmerzen bekämpfen

    Wie beinahe alle dunkelroten, violetten und blauen Früchte stecken auch in Kirschen Anthocyane. Diese Antioxidantien sind nicht nur entzündungshemmend, sondern schützen auch die Gefäße. Am besten schmecken sie natürlich frisch.

  4. Tomaten gegen verspannte Muskeln

    Tomaten gegen Muskelkater
    Zwei Eigenschaften machen Tomaten zu einer effektiven Waffe gegen Muskelkater. In ihnen findest du den Farbstoff Lycopin. Er ist dafür verantwortlich, dass sich unsere Muskulatur nach starker Belastung wieder schnell entspannt. Und in der Tomate steckt auch Kalium. Wenn wir trainieren und schwitzen, scheidet unser Körper diesen wichtigen Stoff aus. Das rote Gemüse füllt die Speicher wieder auf und bringt gleichzeitig den Blutzuckerspiegel ins Gleichgewicht.

  5. Granatapfel gegen Muskelkater

    Er schmeckt nicht nur super. Der Granatapfel enthält auch sehr viele bioaktive Stoffe wie Flavonoide und Tannine. Sie wirken entzündungshemmend – genau was unsere geschundenen Muskeln jetzt brauchen.
    granatapfel rezept wasser mit geschmack
    Am besten schmecken die frisch gepressten Kerne als Saft oder in ein Joghurt gemischt. Dann hast du den doppelten Effekt.

  6. Nüsse gegen Muskelkater

    Pro Tag sollte man eine Handvoll Nüsse und/oder Hülsenfrüchte zu sich nehmen. Die Auswahl ist riesig – du kannst zu den Nüssen greifen, die dich am meisten anlachen. Ganz egal, ob Haselnuss, Walnuss, Pekanuss oder Erdnuss. Nüsse sind sehr reich an Vitamin E. Es ist dafür bekannt kleine Schäden in den Muskeln zu reparieren. Außerdem stecken in Nüssen viele gesunde Fette und Eiweiß. Du kannst sie entweder ins Müsli rühren, snacken oder über den Salat streuen.

  7. Kakao gegen Muskelschmerzen

    Das braune Pulver ist ein sehr guter Kraftstoff für das Gehirn, das Herz und den Kreislauf. Kakao unterstützt aber auch den Muskelaufbau. Von fertigen Mischungen wie Ovomaltine und Co solltet ihr aber die Finger lassen. Hier steckt viel zu viel Zucker drin. Am besten greift ihr zum puren Kakao-Pulver und mischt das nach dem Training in fettarme Milch. Wem das zu wenig süß ist, der kann ein wenig Honig verwenden.

  8. Lachs, Makrelen, Hering, Thunfisch und Co

    lebensmittel gegen muskelkater
    Fettfische wie Lachs, Karpfen, Thunfisch, Hering und Makrelen haben einen hohen Fettgehalt. Außerdem steckt in ihnen viel Eiweiß. Im Fisch sind außerdem Omega-3-Fettsäuren. Sie wirken entzündungshemmend und haben eine positive Wirkung auf die Blutgefäße in unserem Körper.

  9. Vollkorncerealien nach und vor dem Training

    Tausche Weizenmehl gegen Vollkornmehl vor allem bei Cerealien. Vergiss Cornflakes aus Weizenmehl. In ihnen stecken Unmengen an Zucker. Viel besser sind Haferflocken und Vollkorn Cerealien. Sie füllen die leeren Glycogenspeicher im Blut. Am besten greifst du eine Stunde nach dem Workout zu einer Schüssel mit Vollkorn Ceralien oder Haferflocken. Das soll Muskelkater vorbeugen.

  10. Rote Bete hilft gegen Muskelverspannungen

    lebensmittel gegen muskelkater rote beete
    Bei der internationalen Konferenz über Sporternährung vor 4 Jahren wurde eine Geheimwaffe gegen Muskelkater verraten. Sieben trainierte Läufer tranken zwei Wochen lang Rote-Bete-Saft. Nach intensivem Training gab es eine signifikante Linderung der Muskelschmerzen.

  11. Grüner Tee für die Regeneration

    Nach dem Workout eine Tasse Tee zu trinken, füllt nicht nur die leeren Wasserspeicher. Greift man zu Grünem Tee ist das auch sehr gut für die Muskeln. Im Tee stecken Polyphenole. Sie wirken entzündungshemmend und können dadurch Schäden in den Muskelfasern reparieren. Du kannst aber auch einfach eine Tasse Tee vor dem Training aufsetzen und auskühlen lassen.

  12. Schokolade gegen Muskelkater

    Das ist wohl eines unserer liebsten Lebensmittel gegen Muskelkater 🙂 Wenn nach dem Training die Muskeln schmerzen, darf man sich ruhig mit einem Stück Schokolade belohnen. Beim Lutschen von dunkler Schokolade schüttet unser Körper Endorphine aus. Das sind körpereigene Schmerzmittel, die das Hormon Seratonin bilden. Und das senkt unsere Schmerzempfindlichkeit kurzzeitig.

  13. Koffein bei Muskelkater

    Es gibt Studien, die sagen, dass Athleten weniger anfällig für Schmerzen sind, wenn sie vorher Koffein zu sich genommen haben. Also: Das nächste Mal kurz vor dem Training einfach eine Tasse Espresso trinken 🙂

  14. Ingwer gegen verspannte Muskeln

    Detox-Wasser Gurke, Limette Zitrone
    In der kleinen Knolle steckt jede Menge Gingerol. Ihm wird nachgesagt, dass es ähnlich wie Aspirin wirkt. Muskelschmerzen sollen um bis zu 24% weniger heftig ausfallen.
    Am besten schmeckt Ingwer in einem Glas Wasser mit Zitronen. Du kannst daraus aber auch sehr leckere Detox-Rezepte zubereiten.

  15. Kurkuma hilft gegen Verspannungen

    Das gelbe Pulver der Gelbwurzel entspannt unsere Muskeln. Das können sie nach einem langen Workout wirklich gut brauchen. Die gelbe Wurzel lindert auch Schmerzen und verbessert die Mobilität. Du kannst dir einfach eine Tasse Kurkumatee gönnen. Schmeckt auch kalt sehr lecker.

  16. Kokosnusswasser gegen Muskelkater

    Hast du schon mal frisches Kokosnusswasser probiert? Falls du im Laden eine grüne Nuss kaufen kannst, greif zu. Das Wasser in der Nuss schmeckt richtig lecker. Du kannst das Kokosnusswasser aber auch als fertig verpackten Variante im Laden kaufen. Die grüne Nuss ist ein tolles und beliebtes Sportgetränk. Ihre Elektrolyte helfen Muskelkater zu bekämpfen.

  17. Bananen für die Muskeln

    Die gelb eingepackten Früchte sind wahre Allrounder. Sie killen Stress, machen glücklich, halten satt und versorgen den Körper nach dem Training schnell mit Energie. Kalium hält die Muskeln geschmeidig, Magnesium hilft gegen Muskelkater und Wadenkrämpfe. Na, dann: Mahlzeit 🙂

Unser Fazit:

Am besten achtest du beim Training darauf, dass du es nicht übertreibst. Ein Muskelkater kann deinem Körper ganz schön zu schaffen machen und zwingt dich dazu ein paar Tage Pause zu machen. Steigere die Schwierigkeit deines Trainings lieber langsam. Wenn’s dich doch erwischt hat, greif zu Lebensmittel gegen Muskelkater.

Noch immer Muskelschmerzen? Schau doch mal bei unseren Tipps gegen Muskelkater vorbei.

TEILEN
Lydia
Lydia ist großer Fitness- und Sportfan. Wenn sie nicht gerade sportelt, ist sie im Garten oder bei ihrer Schmusekatze Paula zu finden.