Kiwi-Smoothie: 5x grüne Power für deine Gesundheit

664

Kiwi-Smoothies bringen Abwechslung in deine Ernährung. Die grünen Vitaminbomben machen dich fit und versorgen dich mit wichtigen Nährstoffen. Wir haben die leckersten Kiwi-Smoothie Rezepte ausprobiert.

Im Unterschied zu vielen Früchten enthalten Kiwis nur wenig Zucker. Dafür findest du in der kleinen pelzigen Frucht viele lebenswichtige Vitamine, Mineralien, Enzyme und sekundäre Pflanzenstoffe. Hast du zum Beispiel gewusst, dass du mit nur zwei Kiwis deinen Tagesbedarf an Vitamin C decken kannst? Oder dass eine Kiwi-Frucht mehr Vitamin C enthält als eine Orange?

Anti Aging Lebensmittel Kiwi

Aber wer möchte schon jeden Tag Kiwi essen. Zum Glück kannst du ganz einfach einen Kiwi-Smoothie zubereiten. Gemischt mit vielen anderen Früchten schmeckt die Kiwi nämlich super lecker und immer etwas anders.

Wenn du einen Kiwi-Smoothie regelmäßig auf deinen Speiseplan setzt, wirst du schon bald sehr viele Gesundheitsvorteile entdecken. Denn die grüne Vitaminbombe hat viele unterschiedliche Auswirkungen auf unseren Körper. Und alle davon sind mehr als positiv. Daumen hoch für den Kiwi-Smoothie.

[wcps id=”8894″]

4 Gründe, warum du regelmäßig Kiwi-Smoothie trinken solltest:

  1. Deine Verdauung wird besser

    Kiwis stecken voller Faserstoffen. Unser Körper braucht sie für eine gute Verdauung. Die Früchte reinigen den Darm. Am meisten Faserstoffe kannst du zu dir nehmen, wenn du die Kiwi mit Schale isst. Bei den haarigen Exemplaren eher schwer vorstellbar. Zum Glück gibt’s aber auch Kiwis, die nicht so haarig sind.
    In der Vitaminbombe ist auch Actinidin enthalten. Das ist ein eiweißspaltendes Enzym, wodurch die Verdauung von Eiweißen aus Fleisch und Milch erleichtert wird. Hats du gewusst, dass Kiwis das einzige Obst mit Actinidin sind? Deswegen stehen sie auch auf den meisten Rohkostplänen ganz oben.
    Wenn du einen Kiwi-Smoothie machst, solltest du auf Milch verzichten. Denn durch die eiweißspaltende Wirkung der Kiwi werden die Milchprodukte bitter. Wenn du beide trotzdem mischen möchtest, kannst du alternativ pflanzliche Milch wie Mandelmilch nehmen oder eine laktosefreie Milch.

  2. Ein Kiwi-Smoothie senkt deinen Blutdruck

    Kiwis enthalten viel Kalium und sie neutralisieren die Wirkung von Natrium im Körper. Und das bringen dir die Inhaltsstoffe der Kiwi:

    • Kiwis senken den Cholesterinspiegel
    • Sie verhindern Arterienverkalkung
    • Kiwis verbessern die Nierenfunktion
    • Sie senken deinen Blutdruck
  3. Kiwis beugen Herzkrankheiten vor

    In einer Kiwi stecken hunderte Samen und das ist gut so. Denn in den Kiwisamen ist rund 60% Alpha-Linolensäure enthalten. Sie gehört zur Gruppe der Omega-3-Fettsäuren und kann Herzkrankheiten vorbeugen.
    Studien haben außerdem gezeigt, dass Stoffe in der Kiwi blutverdünnend wirken. So können Blutgerinnsel, Schlaganfälle und auch Herzinfarkte verhindert werden.
    Hast du gewusst, dass ein Kiwi-Smoothie außerdem einen niedrigen gykämischen Index hat? Das bedeutet, dass die Frucht verhindert, dass dein  Blutzuckerwert zu schnell steigt. Du fühlst dich also länger satt und bist vor Herzkrankheiten und Diabetes geschützt.

  4. Du bist seltener krank

    In Kiwis sind so viele Vitamine und Antioxidantien, dass dein Immunsystem gut geschützt wird. Die grünen Früchte schützen deinen Körper vor Oxidationsschäden und sollen auch Zell- und Krebserkrankungen vorbeugen.

So, jetzt aber genug von der Kiwi-Kunde. Lasst uns zu wirklich wichtigem kommen: dem Kiwi-Smoothie 🙂

5 schnelle und einfache Kiwi-Smoothie Rezepte

      1. Kiwi-Smoothie mit Himbeeren und Mandelmilch

        Für eine Portion brauchst du:

        • 2 geschälte Kiwis
        • 1/2 Tasse rote Weintrauben
        • 1/2 Tasse Himbeeren am besten frische
        • 1 Tasse Mandelmilch

        kiwi smoothie mit himbeeren und weintrauben
        Das ist mein absoluter Liebling unter den Smoothies mit Kiwis. Vor allem deswegen, weil es einfach super schnell geht. Alle Zutaten in den Mixer und fertig. Wenn du es grüner magst, nimm einfach weniger Himbeeren.

      2. Kiwi-Smoothie mit Zimt und Banane

        Für eine Portion brauchst du:

        • 1 Kiwi
        • 1 reife Banane
        • 1/2 Stange Sellerie
        • 1 Tasse Mandelmilch
        • 1 Tasse Wasser

        kiwi smoothie mit sellerie
        Für diesen Kiwi-Smoothie musst du alle Zutaten gleichzeitig in den Mixer geben. Fest pürieren und schon bist ist dein gesundes Getränk fertig. Die Banane verleiht dem Smoothie eine angenehme süße, deshalb solltest du unbedingt eine sehr reife Banane nehmen. Notfalls kannst du mit Honig ein wenig nachsüßen.

      3.  Kiwi-Smoothie mit Orange und Banane

        Das brauchst du für einen Kiwi-Smoothie

        • 1 reife Banane
        • 2 geschälte Kiwis
        • 1 mittelgroße Orange
        • 1 Tasse frisch gepressten Orangensaft

        kiwi smoothie mit orange
        Für diesen Smoothie musst du zuerst 2-3 frische Orangen auspressen. Sie sorgen dafür, dass dein Getränk flüssiger wird. Danach gibst du den Saft mit den anderen Zutaten in den Smoothie Maker und pürierst die Zutaten so lange, bis du eine einheitliche Masse erhältst. Falls dir der Smoothie zu dickflüssig ist, kannst du mit Mandelmilch aufgießen.

      4. Kiwi-Smoothie mit Grünkohl und Apfel

        Das brauchst du für deinen grünen Smoothie

        • 1 mittelgroßer Apfel
        • 1 geschälte Kiwi
        • 2 Tassen Grünkohlblätter
        • 1 Tasse Mangold
        • 1 Tasse Wasser


        Wenn du möchtest kannst du in dieses Rezept auch noch Ingwer geben. Mir ist das allerdings schon zu viel des Guten. Wie bei den anderen Rezepten musst auch hier nur alle Zutaten in den Maker geben und mixen. Dieser Smoothie ist etwas dickflüssiger als die anderen.

      5. Kiwi-Smoothie mit Mango

        Das brauchst du für den exotischen Smoothie

        • 1/2 Mango
        • 2 Kiwis
        • 1/2 Banane
        • 1 Teelöffel großes Stück Ingwer
        • 4 Orangen
        • 1 Limette


        Sehr fruchtig und exotisch schmeckt dieser Kiwi-Smoothie mit Mango. Die Orangen und die Limette machen ihn leicht säuerlich und die Mango und Banane süß. Ein toller Mix für den Gaumen.

Unser Fazit:

Kiwi ist sehr vielseitig einsetzbar. Sie verleiht jedem Smoothie eine angenehme Säure und Frische. Du kannst sie mit so gut wie allen Obst- und Gemüsesorten kombinieren. Deiner Fantasie sind bei Kiwi-Smoothies kaum Grenzen gesetzt. Aufpassen musst du nur mit Milchprodukten – sie machen den Smoothie bitter.

Mit Kiwis kannst du übrigens auch leckeren Kuchen machen. Kennst du schon unseren Fitnesskuchen mit Kiwi und Joghurt?