Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Kalorien zählen? Das ist nicht so meines, viel zu anstrengend. Aber wieso auch, wenn man stattdessen kalorienarme Snacks und Zwischenmahlzeiten essen kann.

Jeder kennt den Ausdruck Kalorien und kann sicher ein paar kalorienarme Snacks aufzählen, aber bei der richtigen Definition tun sich die meisten schwer.

Kalorien beschreiben eigentlich nur wie der Körper die „Energie“ aus einem Nahrungsmittel nutzt um uns, kurz gesagt, am Leben zu erhalten.

Offiziell wird Nahrungsenergie in Kilojoule (kJ) gemessen, aber meistens wird die andere Einheit Kilokalorien (kcal) benutzt. Das ist auch der Grund warum auf den Lebensmitteln meistens beides angegeben ist.

Hier sind meine 30 liebsten kalorienarmen Gerichte:

Süße, kalorienarme Snacks

  1. Gefrorene Bananen mit Schokolade

    Bananen sind ein Hit, Schokolade auch, also warum nicht das Eine mit dem Anderen verbinden? Vor allem im Sommer sind die gefrorenen Früchte der perfekte Snack für zwischendurch.

    Nimm einfach eine halbe Banane (wenn du unter 100 Kilokalorie bleiben willst), schneide sie auseinander und tunke dann die Hälfte der Banane in flüssige Schokolade. Dann ab in den Gefrierschrank damit.

  2. Gefrorene Trauben

    Eine Handvoll Trauben, 2-3 Stunden in den Gefrierschrank gelegt, bringt Abwechslung in deinen Speiseplan ohne zusätzliche Arbeit.

  3. Griechisches Jogurt mit Honig

    Kennst du schon die Vorteile von griechischem Joghurt? Der Hype um das Milchprodukt ist nicht umsonst, denn neben der tollen, cremigen Konsistenz ist es kohlehydratärmer und eiweißreicher als andere Joghurtsorten. Verfeinere dein Joghurt einfach mit Honig oder Müsli.

  4. Gegrillte Ananas

    Flacher Bauch über Nacht Trick Ananas
    Lust auf was Süßes? Gegrillte Ananas sind nicht nur köstlich sondern auch richtig gesund! Die Frucht einfach 2-3 Minuten anbraten bis sie goldbraun glänzt.
    #Geheimtipp: Bestreu die Ananas vorher mit ein wenig getrocknetem Chilli und Salz, wenn du nichts gegen Schärfe hast.

  5. Schoko-Erdbeeren

    Mein absoluter Favorit in dieser Liste. Solange du nicht alle Erdbeeren alleine isst, sondern brav teilst und nur 7-8 Stück davon nascht halten sich die Kalorien auch in Grenzen. 🙂

  6. Müsli mit Joghurt

    Für den kleinen Hunger ist Müsli perfekt WENN du darauf achtest, dass nicht zuviel Zucker drin ist. Am besten wäre natürlich ein Selbstgemachtes.

  7. Apfelchips

    Kann man selber machen, muss man aber nicht. Apfelchips gibt´s fast in jedem Supermarkt fertig zu kaufen.

    Wenn du aber einen Apfelbaum daheim hast und nicht mehr weißt wohin mit den ganzen Früchten: Schneide die Äpfel in dünne Scheiben und packe sie für drei Stunden bei 70°C in den Ofen.

  8. Erdbeersalat

    Basilikum, Aceto Balsamico (Balsamessig) und Erdbeeren passen nicht zusammen? Stimmt nicht! Probier es aus du wirst es nicht bereuen.

  9. Fruchtbuttermilch

    Das eiweißreiche Milchprodukt versorgt den Körper sogar nebenbei mit wertvollen Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink.

  10. Müsliriegel

    Ein praktischer Snack für die Arbeit, oder zum Mitnehmen aber Vorsicht! Entweder schaust du ganz genau auf die Zutatenliste oder du machst die Müsliriegel gleich selbst um nicht in die Zuckerfalle zu geraten.

  11. Selbstgemachtes Birnenmus mit Joghurt

    Birnenmus muss man nicht kaufen. Man kann Birnen ganz einfach selbst einkochen. Das spart Kalorien, künstliche Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel. Wir haben ein tolles Rezept für Birnenmus ohne Zucker ausprobiert.
    kalorienarme snacks

Pikante Gerichte und Snacks mit wenigen Kalorien

  1. Gurkensalat

    Gurken zählen zu den Spitzenreitern bei kalorienarmen Snacks, da ihr Wassergehalt bei rund 95% liegt! Den Salat am besten mit einem Dressing aus Sauerrahm oder Joghurt verfeinern.

  2. Rührei

    Ein mittelgroßes Hühnerei hat in etwa 80 Kalorien, das Protein im Ei hält dich aber lange satt.
    Mein Tipp: Mach dir in der Früh eine Eierspeise mit Pilzen. Das schmeckt super und verhindert Heißhungerattacken am Vormittag.

  3. Süßkartoffel aus dem Ofen

    Süßkartoffeln sind zurzeit extrem beliebt. Weshalb eigentlich? Neben dem relativ geringen Kaloriegehalt sind die Knollen fettarm, vitaminreich und schmecken richtig gut.

    gemüsechips selber machen im Ofen
    Zerschneide die Kartoffel einfach in dicke, etwa gleichgroße Wedges und beträufel sie mit Olivenöl. Nachdem du die Süßkartoffeln gesalzen und Kräuter darübergestreut hast kannst du sie in den vorgeheizten Ofen schieben. Bei circa 200°C sollten die Süßkartoffeln in 45 Minuten fertig sein.

  4. Avocado mit Ei

    Gesunde, ungesättigte Fettsäure trifft auf lang sättigendes Eiweiß. Klingt nach einem Traumpaar 😀

    Schneide die Avocado auseinander, entferne den Kern und platziere ein kleines Ei in die Mitte. Aufpassen, dass das Ganze nicht umkippt und ab in den Ofen damit. Nach 10 Minuten bei 180°C ist das Ganze fertig. Eine genaue Anleitung gibt’s hier: „Avocado aus dem Ofen“

  5. Gegrillte Polenta mit Tomaten

    Durch die vorgegarte Supermarktvariante ist Polenta schnell zuzubereitet und perfekt für eine Zwischenmahlzeit.

  6. Tunfischsalat

    Mein persönlicher Salat-Favorit für den Sommer. Den Salat kannst du mit Kräutern, Tomaten oder sogar Erdbeeren aufpeppen.

  7. Tomatensuppe

    Ob kalt oder warm gegessen, Tomatensuppe ist immer die richtige Wahl. Neben den geringen Kalorien können die Inhaltsstoffe einer Tomate deine Stimmung aufhellen und wirken entzündungshemmend.

  8. Gurkensushi

    Die gesunden Gurken schmecken doch gleich noch besser wenn sie zu „Sushi“ verarbeitet werden.
    Einfach die Gurke vorsichtig aushöhlen und je nach Geschmack mit Lachs, Avocado und Zwiebeln füllen.

  9. Kürbiskerne

    Perfekt für die Arbeit, zwischendurch oder vorm Fernseher knabbern. Kürbiskerne habens in sich und schmecken gut 🙂

  10. Hummus

    Das Kichererbsenmus ist schon in einigen Supermärkten erhältlich aber selbst machen geht natürlich auch ohne Probleme.

  11. Kichererbsen Salat

    Kicherebsen muss man nicht unbedingt zu Mus verarbeiten, auch als Salat mit Tomaten, Gurken und ein wenig Feta machen sie eine tolle Figur.

  12. Rosmarin-Kartoffeln im Rohr

    Dünn geschnittene Kartoffelscheiben aus dem Ofen mit Rosmarin schmecken mir besser als Chips 🙂 Und Kalorien sparen kann man auch noch dabei.

  13. Caprese

    Hol dir doch Italien in deine Küche! Mit Tomaten und Mozarella + Basilikum und Essig kann man nichts falsch machen.

  14. Tortilla Chips

    Während man von der gekauften Variante eher die Finger lassen sollte, kann man sich die leckeren Chips auch selber machen. Die gesündere Variante braucht zwar mehr Zeit, schmeckt aber mindestens genau so gut!

  15. Erdnussbutter

    Der Energielieferant mit den vielen gesunden Fetten wird öfters unterschätzt. In Maßen ist die Creme sogar gesund. Also keine Angst vor Erdnussbutter zum Frühstück oder als Snack.
    Rezept Erdnussbutter selber machen

  16. Cottage Cheese (Hüttenkäse)

    Viel Protein, wenig Fett ist hier die Devise. Hüttenkäse / Cottage Cheese hält lange satt und hat wenig Kalorien.

  17. Möhren aus dem Ofen

    Einfach ein paar Karotten schälen, in Streifen schneiden und bei 200°C in den Ofen schieben bis sie eine schöne Farbe angenommen haben.

  18. Bananen

    Wie auch bei einigen Snacks vorher, hat die Banane zwar nicht unglaublich wenig Kalorien, macht aber dafür länger satt. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

  19. Guacamole

    Mit einer Avocado bewaffnet kannst du dir schnell eine leckere Guacamole zaubern. Einfach die Frucht entkernen und zum Brei rühren. Das Ganze kannst du dann mit Zitrone und oder Chilli würzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und kosten. Falls du weitere kalorienarme Snacks kennst, teil sie mit uns 🙂