Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

3 x 20 min. pro Woche und erste Ergebnisse nach 14 Tagen – Informationen zu HIT und mein Selbst-Test

Du möchtest schnell abnehmen, aber nicht allzu viel Zeit investieren? High Intensity Training zum Abnehmen ist ideal für dich. Mit dieser Trainingsmethode nimmst du schnell an Bauch, Beinen und Po ab und baust gleichzeitig Muskeln auf. Perfekt also, um während der Fastenzeit noch ein paar Kilo zu verlieren und fit für den Frühling zu werden!

Was ist das High Intensity Training (HIT)?

Wie der Name High Intensity Training schon sagt, zeichnet sich diese Methode durch kurze sehr intensive Trainingsintervalle aus. Darauf folgen langsame Phasen in denen du dich erholst. Diese Kombination aus Belastung und Erholung sorgt für einen schnellen Abbau von Körperfett. Es ist sehr anstrengend, aber es zahlt sich aus: Bauch, Beine und Po werden es dir danken!

Wissenschaftliche Studien nahmen das HIT bereits unter die Lupe: Schon nach kurzem Training hatten die Testpersonen einen großen Teil ihres Bauchfettes verloren.

Warum HIT?

Du kennst das sicher, du hast zur Weihnachtszeit gesündigt, dann war Karneval. Dass du Süßem auch da nicht widerstehen konntest, merkst du nun an deinem Bauch, an deinen Beinen und vor allem an deinem Po.

Deine Lust und Motivation abzunehmen sind riesengroß. Plötzlich – zwei bis drei Wochen nach dem ersten Training – ist die Zeit zu knapp, das Wetter zu schlecht oder das Trainingsshirt bei der Wäsche. Kurz gesagt: du überlegst dir Ausreden und lässt deinen inneren Schweinehund siegen.

Der Arbeitstag war stressig, anstrengend und lang und jetzt noch eine Stunde Sport? Nein, danke! Wenn man berufstätig ist, lässt sich Sport oft nur schwer in den Alltag einbauen. Vier bis fünf Trainingseinheiten pro Woche zu je einer Stunde gehen sich nicht aus. Vor allem ist es mit dem Training alleine ja noch nicht getan. Umziehen, Aufwärmen, Duschen und danach auch noch Haare machen, das kostet wirklich sehr viel Zeit.

Mit diesen Ausreden ist jetzt Schluss! High Intensity Training eignet sich zum schnellen Abnehmen. HIT ist die ideale Trainingsmethode!

Was spricht für HIT

  • Nur drei Mal pro Woche 20 Minuten
  • Erste Ergebnisse nach nur zwei Wochen
  • Wetterunabhängig
  • Ortsunabhängig

HIT nimmt im Vergleich zu anderen Trainings nämlich wirklich wenig Zeit in Anspruch. Bereits nach kurzer Zeit siehst du erste Ergebnisse. Überschüssige Kilos an den Problemzonen Bauch, Beine und Po nehmen ab, du baust Muskeln auf und steuerst Richtung Traumfigur.

Ideal ist HIT auch, weil du nach der Arbeit nicht noch zusätzlich in ein Fitnessstudio musst. Du kannst das Training bei schlechterem Wetter in deiner Wohnung machen oder bei schönem im Freien.

Kurz gesagt: HIT widerlegt das, was immer gepredigt wurde: Um mit Sport Fett zu verbrennen, muss man mindestens 60 Minuten Ausdauertraining betreiben, da erst nach 30 Minuten die Fettverbrennung einsetzt.

Drei Mal wöchentlich nur 20 Minuten

Ein Workout besteht aus nur 20 bis 30 Minuten . Anfangs ist drei Mal HIT pro Woche ideal. Schon nach zwei Wochen, also nur sechs Mal trainieren, wirst du erste Ergebnisse an Bauch, Beinen und Po sehen und spüren. Und das ganz ohne Ausdauertraining wie Laufen. Verglichen mit 60-minütigen Aerobic-Übungen erreichst du mit HIT die doppelte Fettverbrennung, obwohl du nur die halbe Zeit trainierst. Besser geht’s also nicht!

HIT hat neben dem schnellen Aufbau von Muskeln und dem schnellen Abbau von Körperfett an Bauch, Beinen und Po aber noch weitere positive Auswirkungen. Es steigert deinen Grundumsatz deutlich. Das ist jene Energiemenge, die du verbrauchst während du sitzt, auf dem Sofa liegst oder dich im Land der Träume befindest. Je schneller wir unseren Köper also an regelmäßiges HIT gewöhnen, desto mehr Energie verbrauchen wir im Ruhezustand.

Video: Anfängertraining HIT Prinzip

Natürlich kannst du von deinem Körper nicht erwarten, dass du schon nach dem ersten oder zweiten Training voll fit bist. Es ist normal, dass du außer Atem gerätst, schwitzt und schnell erschöpft bist. Den Muskelkater am Tag danach kannst du als Erfolg verbuchen. Du hast die Übungen richtig gemacht und deine Muskeln bauen sich auf.

Anfangs solltest du nicht übertreiben.  Such dir aus diesem Video einfach sechs Übungen aus, oder starte mit diesen weniger anstrengenderen Po Übungen bis du dich bereit fühlst.

Du wirst schnell Ergebnisse merken und verlängerst dann einfach die Dauer des Trainings.

Ein gutes Beispiel-Video-Training für HIT haben wir hier für dich:

 

Mein Fazit

Am Anfang war HIT anstrengend. Muskelkater an Bauch, Beinen und Po garantiert – ein gutes Zeichen dafür, dass es wirkt. Zwei Wochen später habe schon ich erste Ergebnisse gemerkt: Mein Po ist jetzt knackiger und mein Bauch straffer. Jetzt steht HIT jeden Montag, Donnerstag und Samstag auf meinem Trainingsplan. Ist die Zeit knapp, mache ich 20 Minuten, hab ich mehr Zeit werden es 30 Minuten.

Unser Tipp:

Startest du gerade erst mit HIT, ist es wichtig, dass du durchhältst! Es ist sehr anstrengend, aber Bauch, Beine und Po werden es dir es in kürzester Zeit danken! Beginne nicht mit 20 Minuten Workout, starte mit zehn Minuten und erhöhe die Trainingsdauer langsam. High Intensity Training ist perfekt zum Abnehmen. Wichtig ist aber, dass du auf deinen Körper hörst und nicht übertreibst.

Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg mit HIT – erzähl uns, ob es dir gefällt und welche Fortschritte du machst!

Wir freuen uns auch über Fotos deiner Fortschritte in den Kommentaren! Für weitere Übungen, abonniere unseren Newsletter – wir senden dir die besten Übungen kostenlos zu.