Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Ob auf dem Salat, am Ostertisch oder als Snack – hartgekochte Eier schmecken immer toll. Weil das Auge aber bekanntlich mitisst, haben wir uns 3 lustige Küken für euch einfallen lassen.

Sie sind nicht nur an Ostern ein wahrer Hingucker. Unsere Küken bringen gute Laune und Abwechslung auf den Tisch. Und das allerbeste: Sie sind sehr schnell und unkompliziert nachzumachen.

In wenigen Handgriffen verwandelst du ein normales und langweiliges hartes Ei in ein lustiges Küken. 🙂

Unsere lustigen Ideen für hartgekochte Eier:

  1. Gefülltes Küken

    Gefüllte Eier sehen nicht nur lecker aus, sie schmecken auch wirklich prima. Heute verwandeln wir hartgekochte Eier in Küken.

    Das brauchst du für 1 Küken:

    • 1 hartes Ei
    • 2 Pfefferkörner
    • 1 EL Saure Sahne
    • Salz und Pfeffer
    • 1 Stückchen Möhre für den Schnabel

    hartgekochte eier ostern küken
    So geht’s:

    Köpfe das Ei im oberen Viertel. Hole mit einem kleinen Löffel das Eigelb aus dem Ei. Vermische das Eigelb mit Salz, Pfeffer und Saurer Sahne. Rühre so lange bis du eine schöne einheitliche Masse hat.
    Jetzt füllst du die Eigelb-Masse wieder zurück ins Ei. Entweder mit einem Löffel oder einem Spritzbeutel. Dein Küken bekommt nun noch zwei Pfeffer-Augen und einen Möhren-Schnabel. Fertig.

  2. Hartgekochte Eier mit Beinchen

    Diese Idee für hartgekochte Eier ist im Handumdrehen gemacht. Alles was du brauchst ist eine Möhre und 1 Ei.

    hartgekochte eier ostern küken

    So geht’s:

    Schäle das Ei und schneide Beinchen aus einer Möhre. Dafür schneidest du dir ein 5 cm großes Stück von der geschälten Möhre. Jetzt längs halbieren. Und daraus vorsichtig mit einem scharfen Messer die Beine für dein Küken schneiden.
    Schneide mit dem Messer zwei kleine X in das Ei und stecke hier die Beine rein. Das war’s. Schon kann dein hartgekochtes Ei laufen 🙂

  3. Stolze Küken mit Möhren-Kamm

    Etwas aufwendiger aber auch innerhalb von 10 Minuten schaffbar ist diese Idee.

    Das brauchst du:

    • 1 hartes Ei
    • 1 Stück Möhre
    • 2 Pfefferkörner

    hartgekochte eier ostern küken
    So geht’s:

    Schneide eine dünne Scheibe von einer geschälten Möhre. Jetzt ganz einfach Dreiecke aus der Scheibe schneiden, bis die Möhre aussieht wie ein Stern. Hebe ein Dreieck auf. Schäle das harte Ei. Schneide oben einen einen Schlitz in das Ei. Hier kommt der Möhren-Kamm hinein. Stecke den Möhren-Stern in den Schlitz. Mit dem Messer machst du drei kleine Schlitze für die Augen und den Schnabel ins Ei. Jetzt noch den Pfeffer und die Möhre anbringen. Fertig 🙂

Unser Fazit:

Hartgekochte Eier müssen nicht immer gleich aussehen. Wenn man sie in wenigen Handgriffen in Küken verwandelt, macht das Essen gleich viel mehr Spaß 🙂 Viel Erfolg beim Nachmachen!

Lisa
Lisa liebt es zu wandern, stricken und Beauty-Produkte selbst herzustellen. Außerdem steht sie auf Japan, Einhörner und ihre ausgeflippte Katze Jimmy.