Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Gläser werden in der Spülmaschine oft milchig und trüb. Von Glasbrand sind Gläser, Schalen und Schüsseln betroffen. So kannst du Glaskorrosion entfernen und vermeiden.

Sie waren so wunderschön. Glänzten im Licht und machten das Trinken zu einem wahren Genuss. Nach ein paar Spülgängen im Geschirrspüler ist davon leider nichts mehr übrig. Die einst schön glänzenden Gläser sind trüb, matt und haben einen milchigen Rand. Dafür verantwortlich ist Glaskorrosion.

Das ärgert nicht nur uns, wenn wir schöne Fotos von leckeren Rezepten machen möchten. Darüber ärgert auch ihr euch. Unsere Leserin Linda hat uns gebeten ein paar Zeilen zu dem Thema zu verfasen. Also: Lasst uns unsere Lieblingsgläser noch länger in Verwendung haben 🙂

Wie kann man Glaskorrosion entfernen und wie verhindern? Wir verraten euch ein paar tolle Tipps, die den Glanz wertvoller Gläser erhalten.

Wie entsteht Glaskorrosion?

Was hab ich mich schon über die milchigen Ränder in den schönen Gläser geärgert. Zum Wegwerfen sind sie zu schade. Sie Gästen auf den Tisch zu stellen – naja, nicht so.

Der Übeltäter war schnell gefunden: Die Spülmaschine! Denn alle Gläser, die ich händisch abgewaschen habe, waren weiterhin ungetrübt schön.

Glaskorrosion hat übrigens viele Namen: Glaspest, Glasrost, Glaskrankheit oder Glasbrand. Aber alle bezeichnen dasselbe Übel: Klare Gläser werden trüb.

glaskorrosion entfernen mit salz und essig

Glaskorrosion entsteht, wenn Gläser häufig sehr hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Auch Wasser mit einem geringen Härtegrad trägt dazu bei, dass Trinkgläser, Schüsseln und Schalen nicht mehr ansehnlich sind.

Das begünstigt Glaskorrosion:

  • Mindere Glasqualität
  • Zusätze im Glas bei der Herstellung
  • Flüssigkeiten, mit denen Glas in Berührung kommt
  • Säurewirkungen auf das Glas
  • Hohe Temperaturen

Im Laufe der Zeit bringt die Oberflächenstruktur des Glases. An diesen Stellen bilden sich Linien, Eintrübungen und Risse. Die milchigen Gläser sind geboren.

Besonders begünstigt wird Glaskorrosion durch niedrige ph-Werte, hohe Temperaturen im Geschirrspüler. In saurem Umfeld, also bei ausreichend vorhandenen Salzen wird der Prozess gebremst. Das ist auch der Grund dafür, warum man mit Salz dagegen ankämpft. Dazu aber später mehr.

Korrodiert ein Glas, dann reagieren Oxide bestimmter Stoffe mit Sauerstoff. Das kannst du dir wie beim Korrodierten von Metall vorstellen. Schlieren, Streifen und Verfärbungen sind das Ergebnis.

Das kannst du machen, um deine Gläser vor Glaskorrosion zu schützen:

Wer ein Glas um wenige Cent kauft, darf sich natürlich nicht viel erwarten. Also: Leg dir ein paar hochwertige Gläser zu.

  1. Verwende Geschirrspülmittel mit Glasschutz
  2. Entscheide dich für eine niedrige Spültemperatur
  3. Öffne die Spülmaschine nach dem Spülgang
  4. Kontrolliere, ob dein Geschirrspüler auf die örtliche Wasserhärte eingestellt ist
  5. Spüle sehr edle und schöne Gläser immer per Hand

Trübe Gläser dank Salz und Kalk

Schau genau hin! Nicht jede Trübung ist Glaskorrosion. Fehlender Glanz kann auch durch Salz- und Kalkablagerungen entstehen.

Sie können mit einem Schwamm und Spülmittel einfach wegpoliert werden. Kalkablagerungen entstehen übrigens, wenn die Wasserhärte nicht richtig eingestellt ist. Einen salzigen Belag bekommen deine Gläser, wenn du den Salz-Behälter in der Spülmaschine nicht richtig geschlossen hast.

Hausmittel gegen Glaskorrosion

Oft ist es dafür aber bereits zu spät. Das Glas ist bereits milchig. Man kann zum Glück aber hier mit einfachen Hausmitteln Abhilfe schaffen und Glaskorrosion entfernen.

Allerdings helfen die Hausmittel gegen Korrosion nur bei leichten Schäden. Ist die Glaskorrosion schon zu weit fortgeschritten, hilft nur ein Neukauf.

glaskorrosion entfernen mit salz und essigTolle Möglichkeiten milchige Gläser zum Glänzen zu bringen:

  1. Mische Salz und Essig zu einem Brei. Damit wischst du das Glas mit einem Tuch fest ab und spülst es danach mit warmem Wasser
  2. Erhitze Wasser mit Salz und gib Eierschalen dazu. Lasse die milchigen Gläser eine halbe Stunde in der Lösung liegen. Spüle die Gläser warm ab
  3. Auch kochendes Salzwasser und Soda können in manchen Fällen hilfreich sein.

Wiederhole die Methoden bis die Gläser wieder glänzen.

Mein Fazit:

Glaskorrosion kennt kein Erbarmen und macht sich auch über die schönsten Gläser her. Mit ein paar kleinen Tipps kann man dem zum Glück vorbeugen. Wenn’s schon passiert ist, können einfache Hausmittel wahre Wunder wirken.