Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Endlich ist der Mai da! Ein Monat voller Feiertage und sonnigen Stunden. Alles blüht, wächst und gedeiht. Die Frühlingsgefühle laufen auf Hochtouren. Wir verraten euch, wie ihr den Wonnemonat noch besser genießen könnt.

Wir entlassen das unbeständige Wetter in die Vergangenheit. Die Griesgrämigkeit des Aprils verabschiedet sich. Jetzt sind wir bereit für die ersten Boten des Frühsommers. Also Waden ausgepackt und auf die nächste Stadtwiese gelegt.

fit im maiMit der Sonnenbrille auf der Nase und den nackten Füßen im Gras lässt es sich ganz gut ertragen. Umringt von Blumen und blühenden Bäumen schmeckt jedes Eis gleich dreimal so gut. Die zahlreichen Feiertag tun ihr übriges! Ach, wenn doch immer Mai sein könnte.

Mit diesen Tipps wird der Mai noch besser

  1. So startest du richtig in den Mai

    Der Mai hat so einige Highlights zu bieten. Unser persönlicher Favorit: Erdbeeren! Wusstet ihr, dass Erdbeeren nicht nur wahnsinnig lecker sind? Die kleinen Früchte wirken auch noch schmerzlindernd. 10 Beeren können sogar eine Aspirin ersetzen!

    Außerdem sind Erdbeeren unheimlich gesund. Sie straffen unser Gewebe mit der Extra Portion Vitamin C. Auch sind die kleinen Leckerbissen reich an Folsäure und Kalium. Also auch noch gut für unser Blut!

    Wir empfehlen euch morgens einen leckeren Erdbeersaft zu trinken. Dieser stärkt das Immun- und Herz-Kreislauf-System. Außerdem regt er die Fettverbrennung an. Das ist doch vor dem Sommer genau das Richtige.

    Und das braucht ihr: 1/2 Kopf Wirsing, 2 große Tomaten und 4 handvoll Erdbeeren. Gebt alles zusammen in den Entsafter. Wer mag, kann noch etwas Wasser dazu geben. Schmeckt leicht süß. Macht gesund und schön. 🙂

  2. Obst und Gemüse im Mai

    Neben Erdbeeren solltest du diese saisonalen Gewächse auf dem Einkaufszettel haben:

    Diese Früchte haben im Mai Saison:

    • Bananen
    • Mangos
    • Pomelos
    • Rhababer
    • Zitronen

    Das ist das Gemüse des Monats:

    • Champignons
    • Eichblattsalat
    • Eisbergsalat
    • Kohlrabi
    • Kopfsalat
    • Lollo Rosso
    • Löwenzahn
    • Radieschen
    • Spargel
    • Weißkohl
    • Wirsing
  3. Die besten Übungen gibt es im Mai draußen:

    Wir lieben es eh in der Natur zu trainieren. Doch im Mai dürfte auch der letzte Outdoor-Muffel überzeugt sein. Die warmen Temperaturen sind ideal für ein entspanntes Workout im Park.

    on cloudflow test

    Jetzt können wir nicht nur unseren schicke, kurzen Sportsachen ausführen sondern gleichzeitig ein bisschen Farbe erhaschen. Besser kann man sich doch fast nicht auf die Schwimmsaison vorbereiten, oder?! 🙂

    Unser Tipp: Make it simpel. Für ein ideales Workout braucht ihr nicht viel Schnickschnack. Sucht euch eine Parkbank und auf geht’s. Was sich damit alles so anstellen lässt, erfahrt ihr hier: Das beste Outdoor Workout mit Parkbank.

  4. Unser Gute-Laune-Tipp für den Mai

    Es gibt keine schönere Zeit im Jahr um sich zu verlieben. Egal ob neu oder wieder. Frühlingsgefühle sind toll. Nehmt euch die Zeit für euch und euren Partner. Schwebt gemeinsam auf Wolke 7.

    Sollte euch der Stress auf Arbeit zu sehr belasten. Habt ihr lange Tage in der Uni? Lebensmittel mit einem hohen Magnesium-Anteil, helfen Stress zu reduzieren. Greift also zu Naturreis, Blattgemüse oder auch zu Pistazien.

    Wer etwas mehr Gelassenheit im Alltag braucht, sollte morgens eine Runde meditieren. Mit der Sonne im Gesicht entspannt es sich viel leichter. Und schon eine kleine Auszeit von 5 oder 10 Minuten kann wahre Wunder bewirken!

Unser Fazit:

Genießt den Mai in vollen Zügen! Gönnt euch Auszeiten und verbringt wunderbare Frühsommertage mit euren Liebsten. Die Natur ist jetzt besonders schön. Macht draußen Sport, bewegt euch viel an der frischen Luft. Fangt die ersten Sonnenstrahlen ein. Dann schmeckt jedes Eis so viel besser.