Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Eistee selber machen ist perfekt für heiße Sommertage! Selbstgemachter Tee ist schnell fertig und erfrischt. 6 leckere Eistee Rezepte ohne Zucker!.

Traditionell wird der selbstgemachte Eistee aus schwarzem Tee gemacht und mit Zitrone und Zucker abgeschmeckt. Eistee selber machen kann man aber noch viel einfallreicher und kreativer sein. Kräutertees, Früchtetees, Grüner Tee und Co bringen noch mehr Geschmack in unsere Gläser.

Du hast genug von viel Zucker im gekauften Eistee oder viel zu süßen Alternativen? Ja, wir auch. Vor allem wenn es heiß ist, kann von gekauften Getränken keine Rede von Durststiller sein. Sehr oft machen sie uns nur noch durstiger.

Wird hausgemachter Eistee nicht oder nur leicht gesüßt, spart das eine große Menge Kalorien. Hast du zB gewusst, dass in den meisten Eistees aus dem Laden 15 Zuckerwürfel pro Liter stecken? Zusätzlich gibt’s noch eine große Ladung Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.

Spätesten das verdirbt uns den Durst auf fertige Tees. Na, wenn das nicht fürs Eistee selber machen spricht? 🙂

Eistee Rezept Kinder - Eistee selber machen ohne Zucker

Nicht nur gesund essen ist wichtig, auch bei den Getränken sollte man genau hinschauen. Viel besser ist es die Durstlöscher einfach selber zu machen.

Selbstgemachter Eistee: Das perfekte Getränk für die Grillparty

Bei der nächsten Grillfeier kannst du richtig auftrumpfen. Den Eistee kannst du schon einen Tag früher vorbereiten und sparst dir so viel Stress. Deine Gäste werden ihn lieben. So hat Durst keine Chance 🙂

Tipp: Die Zutaten über Nacht ziehen lassen und kurz vor dem Servieren noch ein paar frische Zutaten dazu geben. Das können Beeren, Minze, Zitronen sein.

Zum Schluss noch mit Eiswürfeln auffüllen und genießen!

Eistee selber machen: Basic Infos für deine Erfrischung

  • Die Basis für den Eistee

    Schwarzer Tee schmeckt sehr intensiv und eignet sich besonders gut als Basis für den Eistee. Aber auch Grüner Tee ist super lecker! Schwarzer und Grüner Tee machen munter. Wer es lieber fruchtig hat, kann zu Früchtetee greifen. Auch mit Kräutertee kann man Eistee selber machen. Kurz gesagt: Du kannst dich austoben 🙂

  • Teebeutel ins kalte oder warme Wasser?

    Tatsächlich macht es geschmacklich keinen Unterschied. Wenn du im Supermarkt schon Tee gekauft hast, der speziell für kaltes Wasser geeignet ist, bist du gutem Marketing zum Opfer gefallen.

  • Mehr Teebeutel und Blätter

    Nimm immer mehr Teebeutel und Blätter als bei einem normalen Tee – die Eiswürfel verdünnen dein Getränk. Pro Liter solltest du 4-5 Teebeutel verwenden.

  • Auf gute Qualität achten

    Zum Eistee selber machen solltest du immer auf Bio Qualität zurückgreifen. Wer möchte schon Chemikalien in seinem Erfrischungsgetränk? Nein danke! Für unsere Eistee Rezepte verwenden wir Tee von My-TeaCup. Die Kapseln sind aromageschützt, kompostierbar und jeweils für Nespresso sowie Dolce Gusto Kaffeemaschinen erhältlich.
    Für Tee Trinker wie uns perfekt portioniert und sehr aromatisch. Vor allem der Berry Tee hat es uns angetan 🙂
    Eistee selber machen - My Teacup Erfahrung
    Für die folgenden Rezepte haben wir uns mit Pfefferminze aus Bayern, Very Berry Früchtetee mit Beeren, Hagebutte und Süßholz (absolut yummy! 🙂 ) und einem kräftigen Earl Grey ausgestattet.

  • Nicht zu lang ziehen lassen

    Wenn du intensiven Geschmack liebst, solltest du lieber mehr Teebeutel oder -blätter verwenden, statt ihn lange ziehen zu lassen. Wer die Beutel oder Blätter im Eistee vergisst, macht ihn bitter. Das kann dir mit fertig portionierten Kapseln nicht passieren. Sie geben den Geschmack viel besser ab als Teebeutel.

  • Trüben Eistee verhindern

    Du wunderst dich warum dein selbstgemachter Eistee immer trüb wird? Das kannst du ganz einfach verhindern. Lass ihn zuerst abkühlen. Erst danach stellst du ihn in den Kühlschrank. Wenn er doch trüb ist, hilft ein bisschen heißes Wasser. Hier geht’s aber nur um die Optik. Geschmacklich ändert sich nichts, wenn der Eistee trüb ist.

  • Nach dem Zubereiten schnell kühlen

    Wer seinen Eistee selber machen möchte, sollte darauf achten einen guten Platz zum Kühlen zu haben. Am besten nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren und beim Servieren frische Eiswürfel in den kalten Tee geben.

  • Süße für den Eistee

    Wenn du den selbstgemachten Eistee süßen möchtest, solltest du Zucker in warmem Wasser lösen. Im kalten Wasser löst er sich nur sehr schwierig. Es könnten Zuckerklümpchen zurückbleiben.
    Unser Tipp: Lass die Finger von Zucker. Das muss wirklich nicht sein. Und wenn doch solltest du zumindest auf halbwegs gesunde Alternativen wie Birkenzucker zurückgreifen. Am gesündesten ist’s natürlich vollkommen ungesüßt. Oder Honig. Den erwärmt man 10 Sekunden in der Mikrowelle – dann ist er flüssig und lässt sich gut unter den Eistee rühren.
    Wer mit Stevia süßt, sollte darauf achten, dass das Zuckerkraut 100x so süß wie Zucker ist: Also, bitte sparsam umgehen.

  • Eistee im Kühlschrank lagern

    Gute Nachrichten: Eistee selber machen kann man auch in größeren Mengen. Er hält sich 2 bis 3 Tage problemlos, wenn er gekühlt ist. Du kannst also ein wenig auf Vorrat produzieren 🙂 Aber mal ganz ehrlich: Egal, wie viel man macht: Hausgemachter Eistee hält sowieso nie länger als einen Tag

Zuckerfreien Eistee selber machen: 6 super erfrischende Rezepte für heiße Sommertage

  1. Der Muntermacher: Eistee mit Grünem Tee und Melone

    Geschmack: Fruchtig

    Sommer ist Melonenzeit! Wenn die Temperaturen steigen, greifen wir gerne zur süßen Frucht. Also ab damit in den selbstgemachten Eistee 🙂

    Das brauchst du für einen halben Liter:

    • Grünen Tee (2-3 Beutel)
    • 1/2 Liter Wasser
    • 1/2-1 Zitrone
    • 1/2 Honigmelone

    Grüner Tee Eistee selber machen Honigmelone
    So geht’s:

    Hänge die Beutel des Grünen Tees in Leitungswasser. Nach 5 Minuten kommen die Teebeutel raus und die Zitrone in den Tee.

    Ab mit der gewürfelten Melone in den Eistee und danach kommt dein Getränk noch in den Kühlschrank. Die Melone verleiht ihm eine fruchtige Süße. Richtig lecker!

  2. Grüner Eistee mit Minze und Limette

    Geschmack: Erfrischend herb

    Die Basis für den grünen Eistee ist Matcha Tee Pulver. Achtung bei der Zubereitung: Wer zu heißes Wasser erwischt, macht den Matcha Tee bitter.

    Das brauchst du für einen halben Liter:

    • Matcha Pulver
    • 15 Stangen frische Minze
    • 5 EL Limettensaft
    • 500 Milliliter trüben Apfelsaft

    So geht’s:

    Matcha-Pulver mit 100 ml kochendem Wasser aufgießen. Gut verrühren.

    Mit Apfelsaft, frisch gepressten Limetten und Minze vermischen

    In den Kühlschrank stellen und 1/2 Stunde ziehen lassen

  3. Fruchtigen Pfirsich Eistee selber machen

    Geschmack: Fruchtig süß

    Mein Liebgseistee im Supermarkt war immer Pfirsich Eistee. Mit der selbst gemachten Variante hat er aber nur wenig gemeinsam. Der DIY Eistee mit Pfirsich hat nämlich mal echte Pfirsiche gesehen. Im Supermarkt Tee stecken nur Aromen.
    Der Geschmack ist unvergleichlich. Nie wieder gekaufter Pfirsich Eistee!

    Das brauchst du für einen halben Liter:

    • Früchtetee (2-3 Beutel)
    • 1/2 Liter Wasser
    • 2 Pfirsiche
    • Minze

    Pfirsich Eistee ohne Zucker selber machen
    So geht’s:

    Gieße die Teebeutel mit heißem Wasser auf. Lass die Teebeutel 5 Minuten ziehen und den Tee anschließend abkühlen. Wer es sehr fruchtig möchte, kann den klein geschnittenen Pfirsich und die Minze eine Stunde lang im Eistee ziehen lassen.

    Wer es nicht aushält, kann sofort zugreifen 🙂

    Wenn du möchtest, kannst du Zitrone dazugeben.

  4. Der Klassiker: Zitronen Eistee selber machen

    Geschmack: Erfrischend herb

    Ganz klassisch aber super lecker wird’s beim Zitronen Eistee selber machen. Mit Schwarz Tee lässt sich der Durstlöscher ganz schnell zubereiten. Außerdem machen uns Earl Grey und Co richtig munter 🙂 Perfekt fürs Büro!

    Das brauchst du für einen halben Liter:

    Schwarzes Tee Eistee selber machen mit Zitrone
    So geht’s:

    Bereite den Schwarzen Tee mit warmem oder kaltem Wasser zu. Nach 3 Minuten Teebeutel entfernen. Nimm eine kleine Kaffeetasse und gib den Honig und ein wenig Wasser in die Mikrowelle.
    So lässt sich das Gemisch am besten mit deinem Eistee vermischen. Die Zitrone kannst du in Scheiben oder ausgedrückt in den Tee geben. Ich mache meistens 50:50.

    Stell dienen Tee danach in den Kühlschrank und lass ihn richtig kalt werden. Serviert wird er mit einer frischen Scheibe Zitrone.

  5. Für Kräuterfans: Kräutertee mit frischer Minze

    Geschmack: Erfrischend

    An heißen Tagen können Kräuter sehr erfrischend sein. Greif am besten zu Mischungen mit Pfefferminze. Das kühlt von Innen 🙂

    Das brauchst du für einen halben Liter:

    Eistee selber machen
    So geht’s:

    In den kalten Kräutertee gibst du die frische Minze. Eine handvoll Beeren bringen fruchtigen Geschmack in die kühle Erfrischung.

    Sehr lecker sind Himbeeren, Erdbeeren und Heidelbeeren.

  6. Fruchtiger Eistee mit Holunderblütensirup und Zitronen

    Geschmack: Fruchtig süß

    Himbeeren helfen dir beim Eistee selber machen Farbe ins Spiel zu bringen. Außerdem schmecken die süßen kleinen Früchte super fruchtig.

    Das brauchst du für einen halben Liter:

    Eistee selber machen mit Beeren
    So geht’s:

    Schneide die Zitrone in Scheiben.

    Gib die Hälfte der Minze und die Zitrone in einen Krug. Jetzt mit 1/2 Liter kaltem Früchtetee übergießen, Holunderblütensirup dazu geben und anschließend abkühlen lassen.

    Mit frischen Früchten und Minze servieren. Wer möchte kann zusätzlich noch ein paar frische Früchte in den Eistee geben.

Das Auge isst mit – Selbstgemachten Eistee garnieren

In dem Fall trinkt das Auge mit. Wie auch immer: Hübsch muss es aussehen, dann macht trinken gleich viel mehr Spaß. Vor dme Servieren kann man den selbstgemachten Eistee noch den letzten Schliff verpassen. Besonders geeignet: Blüten, Zitrone, Limette, Beeren, Obststücke, Minze. Auch bunte Strohhalme machen sich sehr gut!

Eistee selber machen

Unser Fazit

Eistee selber machen hilft dir im Sommer genug zu trinken. Wer bald mal genug von normalem Wasser hat, findet hier kalorienarme und gesunde Alternativen zu gekauften Getränken.

Beim selbstgemachten Eistee kann man eigentlich nichts falsch machen. Erlaubt ist was schmeckt. Du kannst dich austoben und Kräuter, Zitrone, Früchte mischen wie es dir gefällt. Am besten ist der Durstlöscher eisgekühlt! Prost! 🙂