Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Die Meisten, die in den Urlaub fahren, haben ein Ziel: Braun werden. Damit die strahlende Haut weit über den Urlaub hinaus hält ist einiges zu tun. Die Bräune erhalten kann mit diesen Tipps gut funktionieren.

Urlaub, das heißt Sonne tanken, faul sein, es sich gut gehen lassen. Viele nutzen das schöne Wetter, um den Teint zum Strahlen zu bringen. Viele Stunden lang dreht man sich wie ein Brathänchen von einer Seite auf die andere. Damit man auch rundum schön braun wird.

Aber was bringt das ganze Prozedere, wenn man es nicht schafft den goldenen Teint zu behalten? Leider gar nichts. Aber dem kann man abhelfen! Mit einigen Tipps und Tricks kannst du ganz einfach deine Bräune erhalten.

Zuerst heißt’s allerdings mal schnell braun werden. Auch hier gibt es tolle Tricks und Hausmittel, die aus nobler Blässe schöne Bräune machen.

Bräune erhalten

4 Tipps, um die heißgeliebte Bräune erhalten zu können

Damit der gebräunte Teint länger erhalten bleibt, kann man einiges tun. Erstmal ist es wichtig, dass du dich verantwortungsvoll unter die Sonne legst. Von einem Sonnenbrand hat man nämlich gar nichts positives, der ist nur ungesund. Falls es doch passiert, erfährst du in unserem Beitrag „Hausmittel Sonnenbrand“ was du machen kannst.

1: Feuchtigkeit der Haut erhalten = Bräune erhalten

Um die Bräune lange zu konservieren, heißt es schmieren, schmieren, schmieren. Denn je besser die Haut befeuchtet ist, desto länger „halten“ die oberen Hautschichten. Das ist das Ziel. Denn nur die obersten Schichten sind mit Melanin angereichert. Melanin ist das Pigment, dass dafür sorgt, das die Haut schön braun aussieht.

Am besten eignen sich dafür After-Sun-Lotions und Cremes die Aloe Vera und Vitamin E beinhalten. Hände weg von Kosmetika mit Alkohol! So etwas trocknet die Haut aus, was die Rückkehr der noblen Blässe beschleunigt.

Anbieten würden sich auch pflegende Öle wie Mandelöl oder Jojobaöl. Dann kannst du gleich eine Massage draus machen 🙂

2: Heiß duschen und baden ist tabu

Das A und O beim Bräune erhalten, ist genug Feuchtigkeit für die Haut. Die kann man nicht nur durch einschmieren erhalten. Sondern auch durch das Vermeinden von heißen Duschen und Bädern. Je länger und heißer man duscht, desto trockener wird die Haut.

Damit man den damit einhergehenden Pigmentverlust möglichst verhindert, sollte man kürzer und nicht so heiß duschen. Und danach am besten gleich einschmieren, dann sollte die sonnengeküsste Haut nicht in Gefahr sein.

Wenn du badest, dann benutze einen natürlichen Badezusatz aus Blüten und Kräutern. Von zu aggressiven Badezusätzen am Besten die Finger lassen. Und auch beim Vollbad gilt, zu heiß sollte es nicht sein.

Auch Schwimmbäder sind eher zu vermeiden wenn das Ziel „Bräune erhalten“, heißt. Denn das verwendete Chlor trocknet die Haut schneller aus als man sie eincremen kann.

2: Ewig grüßt die gesunde Ernährung

Das richtige Essen und Trinken darf natürlich auch nicht fehlen. Denn die ganze Feuchtigkeitslotion hilft gar nichts, wenn du zu wenig trinkst. Das Motto lautet, weniger Alkohol aber umso mehr Wasser. Auch ungesüßte Tees und Fruchtschorlen mit reichlich Wasser sind zu empfehlen. Von industriell gefertigten Limonaden sollte man aber lieber die Finger lassen, der Zuckergehalt ist viel zu hoch.

Zum Glück lassen sich Eistee und Limonaden ganz einfach selbst herstellen. Auch ohne Zucker.

Ernährungstechnisch sollte man sich möglichst variantenreich ernähren. Viel Obst und Gemüse in den Speiseplan einplanen und den Zucker- und Fettkonsum möglichst einschränken.

Ein Geheimtipp sind Lebensmittel, die Karotin enthalten. Karotin regt nämlich die Bildung von Melanin an und hilft also bei einem schönen Teint. Karotinhaltige Lebensmittel sind zum Beispiel Möhren, Spinat, Rucola, Mangold und Kohl.

3: Warum ein Peeling beim Bräune erhalten hilft

Am wichtigsten ist ein Peeling zwar vor dem Bräunen, aber auch danach sollte man nicht darauf vergessen. Es klingt zwar unlogisch zu peelen, wenn man seinen braunen Teint möglichst lange haben will, aber es ist trotzdem wichtig.

Ein sanftes Peeling einmal pro Woche hilft dabei, die Bräune möglichst gleichmäßig aussehen zu lassen, da die abgestorbenen Hautzellen entfernt werden.

4: Ein bisschen schummeln ist erlaubt

Auch wenn der Gang ins Solarium ein absolutes No-go ist, kann man ruhig ein bisschen nachhelfen. Ein Klecks Selbstbräuner in die Feuchtigkeitslotion oder ein bisschen Bronzepuder helfen dabei die sonnengebräunte Haut erstrahlen zu lassen.

Oder benutze schimmernde Pflegeprodukte. Der dezente Glitzereffekt sorgt dafür, das deine Haut umso mehr strahlt.

Auch mit deiner Kleidung kannst du dich brauner schummeln. Ein weißes Shirt ist der perfekte Kontrast zu braungebrannter Haut. Dann noch die Haare mit Salzwasserspray bearbeiten und fertig ist der Sommerlook. Auch knallige, sommerliche Farben helfen dir dabei erholter auszusehen.

Bräune behalten

Und ein wichtiger Tipp zum Schluss. Genug Schlaf ist genauso wichtig wie Feuchtigkeit, Ernährung und Peelings. Du kannst noch so braun sein, wenn dein Gesicht aussieht als hättest du die letzten Wochen nicht wirklich geschlafen, ist der begehrte Urlaubslook dahin.

Du schaffst es nicht braun zu werden?

Du findest die Tipps gut, aber du scheiterst schon am ersten Schritt? Weil braun werden einfach nicht funktioniert? Dann habe ich hier die Rettung für dich. Auch wenn du gentechnisch kein Glück gehabt hast, die noble Blässe kann gegen eine leuchtende Haut eingetauscht werden.

Die genialen Tricks zum Braunwerden liest du hier: Schnell braun werden

Viel Spaß beim Ausprobieren der Tricks um deine Bräune erhalten zu können. Hast du noch Geheimtipps parat, die deine gebräunte Haut länger haltbar machen? Ich freu mich sehr auf neue Ideen 🙂