Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Eine Backmischung im Glas selber machen ist nicht kompliziert. Das ist unser saftiger Schokokuchen ohne Zucker aus dem Einmachglas.

Na, suchst du nach einem kleinen Geschenk, das von Herzen kommt? Günstig ist und im Handumdrehen zubereitet werden kann? Perfekt dafür ist eine Backmischung im Glas.

Den Geburtstag der Freundin vergessen? Ein kleines Geschenk für die Wohnungseinweihung oder für Weihnachten? Auch für unvorhergesehene Situationen oder Geburtstage, die man im Alltagstrubel vergessen hat, sind Backmischungen im Glas ideal.

Denn so eine Backmischung im Glas selber machen ist keine Hexerei. Der Mix ist ganz schnell zusammen gerührt und sieht immer wunderbar aus.

Kuchen im Glas Rezept als Geschenk für Schokokuchen

Deinen Lieben zauberst du mit selbst gemachten Geschenken ein Lächeln auf die Lippen. Zum Thema Backmischungen im Glas selber machen gibt es viele Varianten. Man kann darin Kuchen, Kekse, Muffins und auch Brot verpacken.

Wer uns kennt, weiß: Bei uns gibt’s gesunde Rezepte. Deswegen verzichten wir auf Zucker. Gesüßt wird mit Honig. Da es sich bei Honig um eine flüssige Zutat handelt, landet er selbstverständlich nicht in der Backmischung im Glas. Wir gehen davon aus, dass Kokosöl, Eier und Honig in keinem Haushalt fehlen.

Welche Gläser für die Backmischung?

Kleine Gläser, bauchige Gläser oder doch längliche Gläser? Das entscheidest du ganz alleine. Sehr schön sind Einmachgläser oder Gläser mit schönem Schraubverschluss. Der Deckel sollte die Zutaten trocken halten – also gut abdichten.

Du musst dafür keine neuen Gläser kaufen. Eine tolle und günstige Alternative sind alte Gläser, die man am besten eine Runde im Geschirrspüler gut auswaschen lasst.

Das Etikett von alten Gläsern lässt sich gut lösen, wenn du das Glas über Nacht in Wasser mit Spülmittel einlegst.

Gut trocknen lassen – am besten in die Sonne stellen und schon hast du das alte Glas vor dem Müll gerettet 🙂

Wie füllt man die Zutaten für die Backmischung am besten ins Glas?

Vor allem bei Mehl und Kakao kann es ein wenig kompliziert werden. Ist man unvorsichtig, ist das gesamte Glas verschmiert. Von den anderen Schichten lässt sich dann nichts erkennen. Statt schöner getrennter Schichten im Glas gibt’s ein großes Durcheinander.

Der Trick ist ein einfacher Trichter. Den muss man nicht kaufen. Man kann auch einfach Backpapier dafür verwenden. Einfach ein Stück Backpapier zusammenrollen. Eine kleine Öffnung lassen. Den Trichter mit einem Löffel vorsichtig füllen und die Schichten langsam ins Glas rieseln lassen.

Backmischung im Glas selber machen

So landet die Backmischung ohne großes Kleckern im Behälter.

Gut zu wissen: Nach jeder Schicht wird das Glas ganz leicht auf den Tisch oder die Arbeitsplatte gestoßen. So kann die überschüssige Luft entweichen. Die Schichten werden fester und verrutschen nicht mehr.

Die sicherere Variante ist einen Löffel zur Hilfe zu nehmen. Einfach nach jeder Schicht die Zutaten mit dem Teelöffel andrücken.

Wie lange ist die selbst gemachte Backmischung haltbar?

Das hängt selbstverständlich von den Zutaten ab, die du in deinen Backmix packst. Magst du es gerne ein wenig fruchtig und mischst deshalb Rosinen ins Glas, sind sie ungefähr 3 Monate haltbar.

Auch Mischungen in denen Nüsse oder Schokolade zu finden sind, sollten innerhalb von 3 Monaten aufgebraucht werden.

Wenn du nur trockene Zutaten nimmst, kannst du die Backmischung auch ein halbes Jahr lang problemlos lagern.

Am besten packst du einen kleinen Beipackzettel zum Geschenk. Darauf steht wie man die Backmischung im Glas verwendet und wie lange sie haltbar ist. Auch die Zutatenliste ist sicher für viele Beschenkte interessant.

Rezept: Schokokuchen Backmischung im Glas

Jeder liebt Schokolade, stimmt’s? 🙂 Wir sind auch große Schokoholikerinnen und zeigen euch deshalb unser liebstes Schokokuchen Rezept ohne Haushaltszucker.

Schoko Kuchen Backmischung im Glas selber machen

Statt herkömmlichem Haushaltszucker nehmen wir ein wenig Kokosblütenzucker und helfen mit Honig aus.

Zutaten für ein Einmachglas:

  • 115 Gramm Dinkelmehl
  • 100 Gramm Haselnuss gemahlen
  • 25 Gramm Kakaopulver (ungesüßter Backkakao)
  • 30 Gramm Kokosblütenzucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Backpulver

Zubereitung:

  1. Mehl mit Backpulver mischen.
  2. Zimt mit Kakaopulver vermengen.
  3. Alle Zutaten langsam ins Glas schichten. Wie du die Zutaten schichtest bleibt dir überlassen. Die Nüsse sollten allerdings den Abschluss bilden.

So wird aus der Backmischung im Glas ein Kuchen:

Das brauchst du zusätzlich: 3 Eier, 2 EL Honig, 50 ML Kokosöl, 75 ML Mineralwasser

  1. Eier mit dem Mixer cremig aufschlagen. Honig dazu geben und weiterrühren.
  2. Die Backmischung langsam unterrühren – 5 Minuten lang rühren.
  3. Kokosöl (geschmolzen) und Mineralwasser ganz zum Schluss unterrühren
  4. Ab mit dem Teig in eine kleine Kastenform
  5. Bei Umluft und 170° backen. Oder Ober-Unterhitze bei 180°. Die Backdauer hängt von der Form ab. Am besten nach einer halben Stunde die Stäbchenprobe machen!

Schoko Backmischung im Glas selber machen

Unser Fazit:

Es gibt viele leckere Backmischungen im Glas, die man im Handumdrehen zu einem tollen Geschenk mixen kann. Tob dich ruhig aus. Achte aber beim Füllen ins Glas, dass du die Schichten nicht miteinander vermischst. Und auch beim Transport ist Vorsicht geboten. Mahlzeit 🙂

Ins Glas kann man übrigens auch ganz toll Suppen und Salate packen. Perfekt fürs Büro!