Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Leicht verdauliche Lebensmittel beruhigen den Bauch und entspannen den Darm. Zu welchen ihr greifen solltet, wenn es in der Körpermitte etwas unangenehm zur Sache geht, erfahrt ihr hier.

Gehörst du auch zu den Menschen, die nach dem Essen schnell mit einem fiesen Völlegefühl oder Magendruck abgestraft werden? Besonders empfindliche Mägen  rebellieren bei schwer verdaulichen Speisen und hastigem Schlingen.

Das ist im Prinzip nichts dramatisches, sondern einfach nur unangenehm. Deswegen sollten Menschen mit sensiblen Bäuchen mit etwas mehr Bedacht ihre Speisen und Getränke wählen. So lassen sich die unliebsame Folgen schnell eindämmen.

Das gleiche gilt auch nach Erkrankungen oder in stressigen Phasen. Dann macht es Sinn, das Verdauungssystem nicht zusätzlich mit schwerem Essen zu belasten. Zu welchen Lebensmitteln ihr jetzt greifen solltet, erfahrt ihr hier.

9 gesunde und leicht verdauliche Lebensmittel

Die Liste mit leicht verdaulichen Lebensmitteln ist lang. Allerdings auch nicht immer zu 100% gesund. Aus diesem Grund findest du hier nur die Nahrungsmittel wieder, die wir auch wirklich guten Gewissens empfehlen können.

Und noch etwas: was der Körper als leicht verdaulich empfindet, variiert von Person zu Person. Wer gerade mit richtig viel Gegrummel aus der Körpermitte gestraft wird, sollte vor allem kleine Portionen essen und sich Zeit nehmen fürs Kauen.

Was dein Bauch grade gar nicht mag sind fettreiche, zuckerhaltige Lebensmittel. Ebenso wie scharfe, gesalzene, gebratene oder frittierte Speisen. Diese können das Völlegefühl, Sodbrennen, Durchfall oder Verstopfungen sogar noch fördern.

Essen sollte auch immer schonend zubereitet werden. Das bedeutet auf scharfes Anbraten oder Frittieren muss verzichtet werden. Kochen, Dünsten, sowie die Zubereitung in der beschichteten Pfanne können wir empfehlen.

1. Magenfreundliches Gemüse

leicht verdauliche Lebensmittel

Einige Gemüsesorten sind besonders leicht verträglich. Dazu zählen Fenchel, Möhren, Tomaten, Zucchini und Blumenkohl. Blumenkohl ist übrigens total unterschätzt. Warum? Das erfährst du hier: Blumenkohl: Was das Superfood alles kann, wird dich überraschen!

2. Einige Milchprodukte und milder Käse

Alle milden Käsesorten (also unter 45% Fett) gehören zu den leicht verdaulichen Lebensmittel. Außerdem solltet ihr zu Kefir pder Joghurt greifen statt Vollmilch, Sahne oder Rahm zu verwenden.

3. Kartoffeln sind leicht verträglich

leicht verdauliche LebensmittelGekochte Kartoffeln, Pellkartoffeln oder Kartoffelpüree sind leicht verträglich. Gebratenes oder frittierte Kartoffelspeisen wie Pommes oder Bratkartoffeln machen euch eher keine Freude.

4. Eier sind leicht verdauliche Lebensmittel

Zumindest die, die weich gekocht sind. Auch fettarme Eierspeisen mag der Bauch gern und empfindet sie als leicht verdauliche Lebensmittel. Die Finger lassen solltet ihr hingegen von fettigen und süßen Eierspeisen und auch von hartgekochten Eiern.

5. Natürliche Pflanzenöle

leicht verdauliche Lebensmittel

In kleinen Mengen sind natürliche, unraffinierte, native Pflanzenöle und auch Butter vollkommen fein. Auch Balsamico und mildes Essig belasten den Magen nicht zusätzlich. Von normaler Margarine solltet ihr statdessen dich Finger lassen.

6. Kohlenhydrathaltige Speisen sind gut für den Magen

Besonders gegarter Reis und Grieß sind eine Wohltat für den empfindlichen Magen. Ballaststoffereiche Speisen, wie Vollkornbrot, sind zwar sehr gesund. Sie sollten dennoch vermieden werden, wenn euer Bauch derzeit etwas sensibel ist.

7. Zu diesem Obst solltest du greifen

leicht verdauliche Lebensmittel

Besonders reifes Obst sind super für den Bauch. Besonders leicht verträgliche Lebensmittel sind Bananen, Birnen oder Äpfel. Verzichten solltest du hingegen auf unreifes Obst oder Steinobst. Also Aprikosen, Trauben, Kirschen, Pflaumen, Oliven, Pfirsiche, Nektarinen und (es bricht uns das Herz!) Avocado.

8. Gewürze sind tolle leicht verdauliche Lebensmittel

Besonders frische Kräuter oder auch getrocknete Kräuter sind total in Ordnung für den Bauch. Scharfe Gewürze wie Curry oder Paprikapulver solltet ihr vermeiden. Genau wie Meerrettich, Senf. Und zu viel Salz oder Pfeffer.

9. Diese Getränke sind gut für sensible Bäuche

leicht verdauliche Lebensmittel

Greift besonders zu Wasser ohne Kohlensäure und zu Kräutertee. Wen es besonders übel erwischt hat, der ist mit Fenchel-Anis-Kümmel-Tee gut beraten. Finger weg von starkem Kaffee, Limonaden oder kohlensäurehaltigen Getränken aller Art.

Unser Fazit:

Wer einen empfindlichen Magen hat, kann also tatsächlich mehr essen als labbriges Toastbrot und Zwieback. Mit den 9 Tipps zu leicht verdaulichen Lebensmitteln lässt sich doch auch ein grummliger Bauch wieder gnädig stimmen.

Übrigens: Milch ist übrigens gar nicht so schonend zum Bauch. Statt einem Glas mit Honig, gönnt euch lieber einen warmen Tee und gedünstetes Gemüse.