5 einfache Fitnessband Übungen für eine gesunde Körperhaltung

666

Dieser Beitrag enthält Werbung

Fitnessband Übungen helfen, den Körper wieder aufzurichten und zu stretchen. Damit hängende Schultern der Vergangenheit angehören, empfehlen wir euch täglich dieses einfache Workout!

Es ist traurig, aber irgendwie wahr: Die meiste Zeit des Tages verbringen wir im Sitzen. Meist am Schreibtisch. In gebeugter Haltung vor der Tastatur, dem Schreibblock, dem Handy. Der Kopf hängt nach unten, die Schultern sowieso.

Mit der Zeit, gewöhnen wir uns eine ungesunde Körperhaltung an. Die Schulter fallen nach vorn, der Oberkörper ist leicht gebeugt. Nackenschmerzen und Probleme mit dem Rücken können die Folge sein.

Was dir dabei helfen kann ein Standing Desk. Beim Arbeiten im Stehen nimmst du automatisch eine gesunde Körperhaltung ein.

Wir haben ein tolles Workout für euch zusammengestellt. Das hilft, die Muskulatur der Schultern und des oberen Rückens zu stärken. Den Brustkorb wieder aufzurichten und die Spannung im Nackenbereich zu lösen.

5 einfache Fitnessband Übungen für eine gesunde Körperhaltung

Ihr braucht nicht länger als 5 Minuten. Aus diesem Grund empfehlen wir euch täglich diese 5 einfachen Fitnessband Übungen zu machen. Für uns ist das Workout nach der Arbeit super angenehm. Denn so lösen sich auch die letzten Verspannungen.

Alles was ihr benötigt ist ein wenig Platz und ein Resistance Band.

    1. Aufwärmen mit dem Resistance Band

      Nehmt das Band in beide Hände und hebt es nun über den Kopf. Achtet darauf, dass der Kopf nicht nach vorne kommt. Haltet ihn gerade und schiebt ihn nach oben. Jetzt merkt ihr schon, wie die Schultern leicht nach hinten gleiten.

      Stellt die Beine schulterbreit auf. Wenn ihr stabil steht, beginnt ihr aus dem Oberkörper heraus die Schultern nach rechts uns links zu schwingen. Vorsichtig und langsam, so könnt ihr Verspannungen lösen und bekommt ein Gefühl für die Körperhaltung. 30 Sekunden lang.

    2. Hebt das Band über den Kopf

      Die zweite Übung startet damit, dass ihr die Hände vor eurem Körper habt. Das Band haltet ihr straff. Nun hebt ihr die Arme. Bringt das Band über den Kopf. Schiebt es vorsichtig und langsam bis zu eurem Po. Dann lasst ihr die Übung rückwärts laufen.

      Den zweiten Schritt wiederholt ihr etwa eine Minute. Achtet darauf, dass ihr die Hände immer parallel haltet. Insbesondere, wenn ihr das Band über eurem Kopf nach hinten bringt. Kopf leicht nach hinten schieben. Ruhig atmen.

    3. Erhöht die Spannung in euren Schultern

      Hebt ihr das Band wieder über den Kopf. Schiebt es so weit nach hinten, bis ihr das Gefühl habt, ihr drückt es nach unten. In dieser Position verweilt ihr. Atmet 5 Mal in den Bauch ein und aus.

      Beim Einatmen zieht ihr das Band straff. Beim Ausatmen lasst ihr es locker. Dadurch kommen eure Arme ein wenig nach vorn. Während sich beim Ausatmen die Ellenbogen nähern und die Schulterblätter nach unten gehen.

    4. Die vierte unserer Fitnessband Übungen fokussiert die Ellenbogen

      Nehmt das Band hinter den Kopf und schiebt es nach hinten. Dann legt ihr die Ellenbogen an den Körper an. Das Fitnessband rutscht in eure Armbeuge. Die Unterarme sind im 90° Winkel zu eurem Oberkörper. Die Schultern gehen nach hinten. Der Brustkorb hebt sich.

      In dieser Position verweilt ihr eine weitere Minute. Die Übung hilft dabei die Brustmuskeln anzuspannen. Die Schulterblätter nach hinten zu drücken. So kommen wir in unsere eigentliche Körperhaltung zurück.

    5. Kombiniert die Fitnessband Übungen 3 und 4

      Jetzt bringt ihr das Band über den Kopf. Haltet die Arme in die Höhe. Und schiebt das Band langsam nach unten. Bringt es diesmal auf die Höhe euer Ellenbogen. Lasst das Band in die Armbeuge rutschen und bringt die Hände parallel vor den Körper. Wiederholt 10 Mal.

      Nach den Wiederholungen, könnt ihr das Band zur Seite legen. Bewegt eure Schultern. Kreist sie sanft und lockert eure Muskeln im Oberkörper so, wie es sich für euch am natürlichsten anfühlt. Jetzt solltet ihr euch bereits viel entspannter fühlen.

Unser Fazit:

Eine gesunde Körperhaltung ist nicht nur hübsch anzusehen. Sie kann uns auch schmerzvolle Verkrampfungen im Nacken und Rücken ersparen. 5 Minuten Fitnessband Übungen können bereits helfen, die Haltung zu verbessern und ein angenehmeres Gefühl im Oberkörper zu bekommen. Gleichzeitig stärkt es die Muskulatur und öffnet den Brustkorb.

TEILEN
Sophie

Sophie steht auf unberührte Natur, gute Bücher und Yoga. Sie liebt es zu Schreiben und zu Fotografieren. Außerdem ist sie mit Kaffee und Schokolade bestechlich.