Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Du möchtest einen flachen Bauch? Wir haben die besten 41 Tipps mit denen du ganz einfach Bauchfett verlierst.

2x pro Woche Bauch weg Übungen – damit ist es leider nicht getan. Natürlich heißt das nicht, dass du mit dem Sport aufhören sollst.

Sport alleine dauert meist aber ziemlich lange. Du kannst das den Weg zum flachen Bauch mit einigen zusätzlichen Tricks unterstützten. Einige davon sind sogar richtig lecker 🙂

So wirst du überschüssigen Bauchspeck los:

  1. Atme Stress weg

    Versuche deinen Stresslevel so niedrig wie möglich zu halten. Stress sorgt nämlich dafür, dass dein Körper Cortisol aussendet. Dieses Hormon ist dafür verantwortlich, dass sich Fettpölsterchen rund um Hüften und Bauch leichter anlagern. Um deinen Stress zu reduzieren versuch 5 Minuten das: Nimm tiefe Atemzüge und höre bewusst auf deinen Körper. So kannst du den Kopf frei bekommen.

  2. Lehne dich nicht zurück

    flacher bauch aufrecht sitzen
    Du bist gerade beim Arzt, im Auto oder im Büro? Perfekt! Stell dir vor, dass an deiner Stuhllehne Kaugummi klebt. Lehne dich also nicht zurück – du möchtest ja nicht, dass deine Kleidung verklebt wird. Halte die Schultern durchgestreckt und den Rücken aufrecht. Ganz einfach geht das auch, wenn du deinen Stuhl durch einen Gymnastikball ersetzt.

  3. Versuch den reverse Crunch ohne Hände

    Statt Crunches mit Händen zu machen, versuch sie wegzulassen. Dadurch musst du deine Bauchmuskeln noch viel mehr anspannen und einsetzen. Lege dich auf den Rücken und strecke die Arme parallel zum Kopf. Strecke die Beine angewinkelt in die Luft. Spanne deine Bauchmuskeln an, und lege deinen Hintern wieder auf die Matte. Atme ein wenn du den Po hebst und aus wenn du ihn senkst.

  4. Boxe dich zum flachen Bauch

    Wer sich einen flachen und straffen Bauch wünscht, der kann ihn einfach herbei boxen. Aerobic Kickboxen ist ein tolles Cardio Training und lässt das Bauchfett purzeln. Außerdem trainierst du deine Arme und bei den Kicks deine Beine.

  5. Lass die Finger von Zigaretten

    Raucher neigen dazu mehr Bauchfett anzulegen. Die ungesunde Angewohnheit steht auch oft in Verbindung mit vielen anderen Aktivitäten wie Alkohol trinken. Angeblich sollen Raucher auch lieber Fett essen, sagen zumindest Studien.

  6. Fege das Fett weg

    Schnapp dir einen Rechen und verwandle das Sammeln von vom Baum gefallene Blätter in ein Workout. Die Bewegungen, die du beim rechnen machst, sind eine tolle Übung für die Arme und die Bauchmuskeln. Und vergiss die Schaufel nicht: Spanne deinen Bauch beim rechnen auf die Schaufel an.

  7. Versuch’s mit Oliven Tapenade

    Schmiere die Tapenade aus Oliven das nächste mal auf deinen Salat, Nudeln oder Brötchen. Angeblich sollen die mediterranen Früchte beim Schmelzen von Bauchfett helfen.

  8. Trainiere deinen Rücken für einen flachen Bauch

    Um einen flachen Bauch zu bekommen, hilft es nicht, wenn du ausschließlich Bauchübungen machst. Du musst auch deinen Rücken stärken. Lege dich dazu auf den Bauch. Lege deine Arme seitlich zum Po und hebe nun die Beine und den Oberkörper. Halte diese Position so lange du kannst.

  9. Nasche Macadamia Nüsse

    Diese Nüsse enthalten eine fettverbrennende Inhaltsstoffe. Verwende Sie einfach als Beilage bei deinem Essen. Hacke zwei Teelöffel Macadamia Nüsse und streue sie über Fisch oder Hänchen.

  10. Stocke deinen Walnussvorrat auf

    Voller Vitamine und Omega-3, helfen Walnüsse gegen Fettpölsterchen am Bauch. Versuch mal diesen einfachen Snack: Mische eine halbe Tasse Ananas in eine halbe Tasse Cottage Cheese. Darüber streust du zwei Teelöffel Walnüsse. Ein Snack für den flachen Bauch mit nur 325 Kalorien.

  11. Schnapp dir den Tennisschläger

    Versuche ein paar Vorhand- und Rückhandschläge. Du wirst sehen: Schon nach ein paar Mal Tennis werden deine Bauchmuskeln harter. Tennis wirkt vor allem bei den schrägen Bauchmuskeln.

  12. Schlaf dein Bauchfett weg

    Forscher der Universität Chicago haben herausgefunden, dass Personen, die 7 Stunden oder mehr pro Nacht schlafen, 2x mehr Fett abbauen. Außerdem sind sie weniger oft hungrig als all jene, die weniger als 7 Stunden schlafen.

  13. Trinke viel Wasser

    Wasser trinken hilft deinem Kreislauf. Außerdem hast du weniger Appetit wenn du viel trinkst. Du tust dir schwer genügend zu trinken? Hier kommst du zu unserem Blogpost: Tricks, die dir helfen mehr zu trinken.

  14. Greif zu frischen Meeresfrüchten

    Lachs und andere fettreiche Fische sind reich an Omega3 Fettsäuren. Achte beim Kauf darauf, dass du keinen aus der Fischzucht kaufst.

  15. Stärke deine Mitte beim Gehen und Stehen

    Stell dir vor ein Magnet zieht deinen Bauchnabel Richtung Wirbelsäule. Diese einfache Bauchmuskelbewegung bewirkt wahre Wunder. Du gehst auch automatisch viel aufrechter und wirkst selbstsicherer.

  16. Stehe aufrecht beim Gewichte heben

    Wenn du Gewichte hebst (egal ob Workout oder im Alltag) versuche immer aufrecht und gerade zu stehen. So helfen dir deine Bauchmuskeln beim Stabilisieren des Körpers. Und damit sie das machen können, müssen sie erst mal ordentlich ausgebildet werden. Atme beim Gewichtheben regelmäßig.

  17. Mach ein Workout mit dem Gymnastikball

    flachen bauch gymnastikball
    Das ultimative Trainingsgerät für einen flachen Bauch ist ein Gymnastikball. Forscher der California State University, Sacramento, haben herausgefunden, dass regelmäßige Pezziballübungen für mehr Bauchmuskeln sorgen als normales Workout. Hier kommst du zu den besten Bauch Beine Po Übungen mit Gymnastikball.

  18. Schnapp dir deinen Golfschläger

    Golf hilft den Bauch straff zu machen. Die Bewegungen, die du beim Golfen machst, stärken deine seitlichen Bauchmuskeln. Für ein weiteres Training während dem Golfen, gehe einfach zu Fuß und lass den Golfcart stehen.

  19. Iss Sonnenblumen-Kerne

    Sonnenblumen-Kerne sind voll gepackt mit Vitaminen und Nährstoffen. Sie spielen eine große Rolle bei der Vorbeugung gegen überschüssige Pfunde am Bauch. Streue einfach 2 Teelöffel Samen über deinen Salat.

  20. Mach seitliche Armstütze

    seitliche Armstütze für flachen Bauch
    Lege dich auf die reche Seite und stütze deinen Körper mit dem Ellbogen ab. Der Ellbogen ist direkt unter deiner Schulter. Hebe jetzt den restlichen Körper vom Boden. So dass du nur noch mit dem Ellbogen und den Füßen den Boden berührst. Halte diese Position 30 Sekunden.

  21. Paddel deinen Bauchspeck weg

    Mit dem Kajak kannst du deine Bauchmuskeln sehr intensiv und effektiv trainieren. Konstantes Paddeln sorgt dafür, dass deine seitlichen und deine geraden Bauchmuskeln ordentlich zu tun haben.

  22. Pack die Badehose ein

    Schwimmen ist eine tolle Möglichkeit Bauchfett loszuwerden. Versuche verschiedene Schwimmstile zu kombinieren.

  23. Lass die Finger von Alkohol

    Das Glas Wein zum Abendessen kann ein Grund dafür sein, dass dir deine Jeans nicht mehr passen. Alkohol sorgt dafür, dass dein Cortisol Spiegel seitgt. Das führt dazu, dass sich Fett schneller an deinem Bauch ansammelt.

  24. Strecke das Bauchfett weg

    Lege dich auf den Boden, schaue mit dem Gesicht nach unten. Deine Ellbogen sind genau unter deinen Schultern. Jetzt hebst du deinen gesamten Körper vom Boden und hebst ein Bein. Spanne deinen gesamten Körper an und halte die Position.

  25. Finger weg von Mineral- und Sodawasser

    Wohin verschwinden die Blasen aus Getränken, die voller Blubberblasen und Kohlensäure sind? Genau! Sie wandern direkt an deinen Bauch. Verbanne Sodawasser von deinem Getränkeplan. Greif lieber zu einfachem Leitungswasser. Wie viel du davon trinken solltest, findest du in unserem Beitrag: 15 Gründe warum du mehr Wasser trinken solltest.

  26. Stelle Avocado auf deinen Speiseplan

    Avocado ist eine wahre Wunderwaffe zum Abnehmen. Avocados sind richtige Kraftpakete mit mildem Geschmack. Sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und auch ungesättigte Fettsäuren. Das hält lange statt und macht schlank.

  27. Übe die perfekte Körperhaltung

    Wie hat Mama früher immer gesagt? Steh aufrecht! Recht hat sie! Wer aufrecht steht, sieht automatisch um ein paar Kilogramm leichter aus.

  28. Schwing das Körperfett weg

    Übung im Freien für flachen Bauch Hula Hoop
    Geh nach draußen und schnapp dir einen Hula-Hoop-Reifen. Übungen mit dem Reifen helfen beim Abnehmen an Hüfte und Bauch. Schwinge aber nur dein Hüfte. Dein Oberkörper und die Beine hältst du ruhig. Je öfter und länger du mit dem Hula-Hoop-Reifen trainierst, desto besser. Hier kommst du zu den besten Hula-Hoop-Übungen.

  29. Trainiere das Fett weg

    Flacher Bauch Bauchmuskeltraining BauchmuskelDiese Übung wirkt ganz gezielt auf deine tiefsten Bauchmuskeln. Lege dich auf den Rücken und richte dich nun auf. Deine Beine streckst du gerade von dir. Die Handflächen zeigen zu den Beinen. Und dein Oberkörper ist nach vorne geneigt. Halte die Balance 30 Sekunden.

  30. Iss mehr Eier

    Eier essen ist eine einfache Art und Weise Bauchfett zu bekämpfen. Studien zeigen, dass Leute, die zwei Eier zum Frühstück essen leichter Gewicht verlieren als andere. Versuchs doch einfach mal mit Omlette zum Frühstück.

  31. Schnapp dir deine Gartenhandschuhe

    Es gibt viele gute Gründe zu gärtnern. Das aufstehen, beugen und strecken im Garten hilft bei einem flachen Bauch. Wenn deine Pflanzen erntereif sind, tust du auch etwas für deine Gesundheit. Selbst gezüchtete Kräuter und Früchte sind viel gesünder als gekaufte.

  32. Putze deine Wohnung

    Staubsaugen ist eine tolle Übung für einen flachen Bauch. Die Vor- und Rückbewegungen straffen deine Bauchmuskeln.

  33. Versuche diese Bauchmuskel-Übung

    Bauchübungen flacher Bauch Bauchmuskel
    Lege dich mit dem Gesicht nach oben und gestreckten Armen auf die Fitnessmatte. Die Beine sind angewinkelt. Nun legst du sie abwechselnd 1x auf die rechte Seite und 1x auf die linke. Hebe die Beine langsam um den Effekt zu verstärken.

  34. Sei die Erste im Restaurant

    Wer zu letzt bestellt, nimmt meist mehr als er eigentlich sollte. Wenn der Kellner kommt, sei einfach die Erste, die bestellt.

  35. Bekämpfe Fett mit Ballaststoffen

    Für alle 10 Gramm Ballaststoffe, die du zu dir nimmst, wird dein Bauch um bis zu 4 Prozent abnehmen. 10 Gramm Ballaststoffe stecken in: 2 Äpfeln, 1/2 Tasse Bohnen, 1 Artischoke oder 2 Tassen Brokkoli.

  36. Iss dunkle Schokolade

    Dunkle Schokolade hilft deinem Körper beim Fettverbrennen am Bauch. Sie steckt außerdem voller Antioxidantien (3x so viele wie in Michschokolade). Angeblich soll die dunkle Schokolade auch bei Arterienverstopfungen helfen. Greif zu Schokolade mit mehr als 70 Prozent Kakaoanteil. Besonders lecker schmeckt’s wenn du Bananen in ein wenig dunkle Schokolade tunkst.

  37. Plane dir Zeit für Ausdauerübungen ein

    Wenn du schnell einen flachen Bauch möchtest, solltest du regelmäßig Sport machen. Und zwar Ausdauer trainieren. Radfahren, Laufen, Joggen – alles ist erlaubt.

  38. Löffel dich zum flachen Bauch

    Wissenschafter an der Pennsylvania State University sagen, dass das Löffeln von kalorienarmen Suppen vor dem Mittag- und Abendessen, die Kalorienzufuhr um 20  Prozent senken soll.

  39. Quatschen und Infos austauschen beim Spazieren

    Du möchtest wissen was es Neues bei deiner Freundin gibt? Wo ihre Schwester jetzt arbeitet und seit wann eure gemeinsame Bekannte verheiratet ist? Tauscht euch bei einem gemeinsamen Spaziergang aus. Legt euch nicht auf die faule Haut!

  40. Starte deinen Tag mit Grapefruit

    Die Säure in der Grapefruit stoppt deinen Hunger und sorgt dafür, dass du dich schneller statt fühlst. Mit einer halben Grapefruit nimmst du 64 Prozent der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin C ein.

  41. Lass die Finger von Süßigkeiten

    Nichts legt sich schneller am Bauch an als Süßigkeiten. Versuche statt Süßem zu gesunden Alternativen wie Obst zu greifen. Auch Obst kann süß sein und dein Verlangen nach Zucker stillen.

Beitragsbild: depositphotos.com/stokasso