Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Cellulite bekämpfen- für viele Frauen ist dieses Problem nicht unbekannt. Wir zeigen dir wie du die Orangenhaut schon morgens in den Griff bekommen kannst.

Beim Thema Cellulite gibt es unendlich viele Fragen, wir beantworten dir die wichtigsten und häufigsten. Dann geben wir dir noch Tipps wie du Cellulite schon morgens bekämpfen kannst. Aber starten wir erst mal mit der wichtigsten Frage:

Was ist eigentlich Orangenhaut?

Cellulite wird auch Orangenhaut genannt. Sie entsteht durch eine Muskelatrophie. Das heißt, dass Cellulite das Ergebnis von schwachen und auch schlaffen Muskeln und Bindegewebe ist.

Diese Muskeln sind nicht in der Lage die Schichten über ihnen so zu unterstützen, wie sie eigentlich sollten. Dadurch entstehen dann diese unschönen Dellen, die wir alle kennen. Am öftesten sehen wir Cellulite an den Armen, Beinen und am Po.

Cellulite kann jeden treffen
Cellulite kann jeden treffen

Die Orangenhaut kann man in drei Stadien unterteilen. Das Stadium deiner Cellulite kannst du selbst sehr leicht feststellen:

  1. Stadium: ganz wenig Dellen

    Wenn du deine Haut an getestet Stellen zusammenkneifst, so kannst du ganz leicht ein bisschen Orangenhaut erkennen. Du hast dabei allerdings keine Schmerzen.

  2. Stadium: Cellulite ist sichtbar

    Cellulite ist auch ohne ein Zusammendrücken der Haut erkennbar. Stellen die du zusammendrückst schmerzen aber.

  3. Stadium: Schlaffe Haut

    Deine Haut wirkt fahl und auch schlecht durchblutet. Die Körperstellen die betroffen sind, sind schlaff. Der Drucktest verursacht starke Schmerzen.

Warum leiden so viele Frauen unter den unschönen Dellen?

Frauen haben leider meistens ein schwächeres Bindegewebe als Männer und so leiden sie auch mehr unter Cellulite. Es gibt natürlich viele Gründe warum man unter Cellulite leidet.

Einerseits können die Hormone ihren Teil dazu beitragen, andererseits kann es auch durch deinen Lebensstil dazu kommen. Durch Stress beispielsweise kommt es zu einem erhöhten Ausstoß von Katecholaminen. Diese haben auch Einfluss auf die Bildung von Cellulite.

An welchen Stellen kann man Cellulite bekommen?

Prinzipiell kann man an fast jeder Stelle des Körpers Cellulite bekommen. Besonders an den Orten wo deine Haut mal sehr gedehnt war, bist du anfällig für die kleinen Dellen.

Am häufigsten kommt die Cellulite auf den Oberschenkel vor, aber auch die Hüften und der Po sind sehr anfällig für die Orangenhaut. Manchmal zeichnen sich die kleinen Dellen auch an den Oberarmen ab.

Kann man Cellulite mit Sport bekämpfen?

Bei den unschönen Dellen ist es natürlich auch wichtig, dass man diesen mit Sport entgegenwirkt. Sport stärkt nämlich deine Muskulatur und strafft in weiterer Folge auch deine Haut.

Wenn du nämlich Muskeln hast, kann sich die Cellulite nicht so leicht durchsetzen. Außerdem erhöhen Muskeln den sogenannten Grundumsatz.

Muskeln verbrennen somit mehr Kalorien als Fettgewebe. Durch den Sport verbessert sich auch der Stoffwechsel. Dadurch wird das Gewebe auch entschlackt.

Wenn du ein schwaches Bindegewebe hast wähle bitte Sportarten aus, bei denen es nicht zu starken Erschütterungen des Bindegewebes kommt.

Perfekte Sportarten sind zum Beispiel Yoga, Fahrrad fahren und schwimmen.

Führt Joggen wirklich zu Cellulite?

Man hört immer wieder, dass Joggen zu Orangenhaut führt und die Cellulite nicht bekämpfen kann. Wir haben für euch recherchiert, ob das wirklich stimmt.

Ich kann dich beruhigen, das Joggen verschlechtert deine Orangenhaut normalerweise nicht. Laufen sollte den Fettstoffwechsel anregen.

schnell-abnehmen-laufen
Joggen hilft beim schnellen Abnehmen

In weiterer Folge führt dies dazu, dass Fetteinlagerungen und reservieren verringert werden. Dies ist natürlich gut für das Bekämpfen von Cellulite.

Bist du aber nicht im Training und hast schwaches Bindegewebe, so kann es kurzzeitig zur einer minimalen Verschlechterung der Dellen kommen. Das passiert weil sich durch das Laufen Muskeln aufbauen und sich das Bindegewebe in weiterer Folge stärker durch nach außen drückt.

Wenn du weißt, dass du ein schwaches Bindegewebe hast, solltest bevor du mit dem Laufen beginnst dein Bindegewebe beginnen zu stärken.

Am Morgen Cellulite bekämpfen

Wir haben für euch ein paar Tipps und Tricks, wie du mit dem Cellulite bekämpfen schon am Morgen beginnen kannst. Die Tipps sind easy nachzumachen und nehmen auch nicht viel Zeit in Anspruch

1. Zitronenwasser

Zitronenwasser wird oft als Allheilmittel gehandelt, auch beim Cellulite bekämpfen kommt es zum Einsatz. Super ist es, wenn du gleich morgens nach dem Aufstehen ein Glas Zitronenwasser zu dir nimmst.

Presse eine Zitrone aus ökologischem Anbau aus und gib den Saft in ein lauwarmes Wasser.

Bitte verwende nur Zitronen aus ökologischem Anbau und verwende Mineralwasser, damit du nicht gleichzeitig mit dem Zitronenwasser wieder Giftstoffe zu dir nimmst.

Anfangs schmeckt es ungewohnt und nicht besonders bekömmlich. Man gewöhnt sich aber daran. Weißt auch wieso es hilft? Das verrat ich dir:

Vitamin C ist deswegen so wichtig, da es der Haut hilft Elastin und Kollagen zu produzieren. Die Haut wird durch diese beiden Proteine straff und elastisch gehalten.  Der regelmäßige Genuss von Zitronen kann somit dazu beitragen, dass deine Haut geglättet wird.

Sollte dir der Geschmack der Zitrone zu sauer sein, so kannst du auch ein Zitronenbad nehmen.

2. Sportübungen werden zur Routine

Um effektiv gegen Cellulite vorzugehen, solltest du regelmäßig Sportübungen machen. Es kann dauern bis man Resultate sieht. Aber glaubt mir es wird.

Sehr gut für den Muskelaufbau sind Planks.

So funktionierts: Du stützt dich auf deinen Unterarmen ab, streckst deine Beine nach hinten aus und versuchst in dieser Position ein paar Sekunden zu verharren. Wiederhole diese Übung ca. 3-4 mal.
Hier gibt es weitere Übungen gegen Cellulite.

Sport gegen Cellulite
Nichts hilft besser als Muskelaufbau

3. Cellulite Creme

Viele Frauen beschweren sich, dass Cellulite Cremes bei ihnen keine Wirkung entfaltet haben. Dennoch, mache eine Creme gegen Orangenhaut zum Bestandteil deines Beautyrituals.

In Kombination mit Sportübungen und Bürstenritualen kann auch eine Cellulite Creme etwas bewirken. Wenn du die Cellulite Creme nur alleine anwendest kann es natürlich sein, dass der Erfolg lange auf sich warten lässt.

Cellulite Cremes gibt es mit verschiedensten Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Koffein und Antioxidantien. Du selbst musst die Creme auswählen, die dir am meisten zu sagt. Eine tolle Beratung gibt es in der Apotheke.

4. Bürsten

Ein toller Tipp für das Cellulite bekämpfen ist auch das „trockene“ Abbürsten bevor du duschst oder badest.

Dafür verwendest du eine Bürste mit Naturborsten, mit anderen Borsten beschädigst du nur deine Haut und tust ihr gar nichts Gutes.

Du bürstest am Besten deinen ganzen Körper ab. Das regt auch den Stoffwechsel und die Durchblutung an.

Unser Tipp: Probier das Bürsten auch mal mit Kokosöl. Die Durchblutung wird gesteigert und der natürliche Lymphfluss gefördert, der Abbau der Schlacken im Bindegewebe wird auch angekurbelt.

5. Grapefruitkernextrakt

Grapefruits sagt man eine positive Wirkung im Hinblick auf Cellulite nach. In aller Munde ist  mittlerweile das Grapefruitkernextrakt. Dieses kann von außen oder auch innen angewandt werden.

Super effektiv ist der Grapefruitkernextrakt
Super effektiv ist der Grapefruitkernextrakt

Bei der inneren Anwendung des Grapefruitkernextrakts nimmt man 2-3 mal tägl ca. 5 Tropfen pro 10 kg Körpergewicht zu sich.

Bei der äußeren Anwendung des Extrakts mischt man dieses unter verschiedene Körperpflegemittel zum Beispiel bei Cellulite Masken oder Cellulite Bädern.

6. Cellulite freundliches Frühstück

Super ist es wenn du dir zu all deinen morgendlichen Ritualen auch ein gesundes Frühstück in deinen Tagesplan mit einbaust. Schau, dass es dir gelingt viel Gemüse oder Obst einzubauen oder mal einen grünen Shake. Beim Kochen ist es am Besten wenn du Kokosöl verwendest.

7. Mineralwasser

Als morgendliches Ritual solltest du auch ein Glas Mineralwasser trinken. Auch wenn du zuvor schon das Zitronenwasser getrunken hast.

schnell-abnehmen-trinken
Mineralwasser am Morgen ist immer toll.

Es gibt nämlich nichts Wichtigeres als eine ausreichend hydrierte Haut beim Kampf gegen die Cellulite.

Behalte im Hinterkopf, dass du immer mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinken sollst.

8. Nahrungsergänzungen

Solltest du zu einer Diät greifen um deine Cellulite bekämpfen achte bitte darauf, dass dein Körper alle Nährstoffe bekommt.

Bist du dir nicht sicher ob das so ist, so kannst du bei deinem Arzt mittels einer Blutuntersuchung oder ähnlichem feststellen, ob dir wirklich irgendwas fehlt.

Nahrungsergänzungsmittel findest du in Apotheken, sowie in gut sortierten Drogeriemärkten.

9. Wechselduschen

Super hilfreich können auch Wechselduschen sein. Auch die kannst du frühmorgens in deinen Tagesablauf mit einbauen. Durch den Wechsel zwischen warmen und kaltem Wasser wird die Durchblutung angeregt.

Am Besten wechselst du  dreimal zwischen kaltem und warmen Wasser. Beende den Duschvorgang mit kaltem Wasser.

10. Rotwein gegen Cellulite

Ich hab eine super Neuigkeit für dich. Es gibt doch nichts Schöneres als bei einem Glas Rotwein den Tag ausklingen zu lassen. Also vielleicht weniger für den Morgen geeignet, dafür aber für die Abendstunden. Wusstest du, dass Rotwein eine super Unterstützung beim Cellulite bekämpfen ist?

rotwein-gegen-cellulite
Auch Rotwein soll gegen Cellulite helfen

Wie funktioniert das?

Im Rotwein sind Antioxidationsmittel enthalten, dieses blockiert aber zwei Enzyme welche für den Abbau von Kollagen verantwortlich sind.

Wenn der Abbau von Kollagen nicht stattfindet, so können auch die unbeliebten Dellen vermieden werden. Ob es funktioniert oder nicht: Ein Glas Rotwein hat noch niemandem geschadet 🙂

11. Knoblauch

Vielleicht ist Knoblauch nicht jedermanns Liebling. Allerdings hat er im Kampf gegen die unliebsamen Dellen einige Vorteile für dich parat.

Wie kann dir Knoblauch jetzt beim Kampf gegen die Cellulite helfen?Knoblauch fördert die Durchblutung und in weiterer Folge wird die Fähigkeit erhöht genau die Schadstoffe zu beseitigen, die die Cellulite herbeiführen.

Auch die Gesundheit des Herzens wird durch den regelmäßigen Verzehr von Knoblauch erhöht. Der Knoblauch hilft dir aber auch beim Kampf gegen das Übergewicht.

Der Knoblauch hat deswegen eine so gute Wirkung, weil er den Stoffwechsel anregt.

Knoblauch ist so effektiv, weil er deinen Stoffwechsel ankurbelt und deinem Körper beim Aufbrechen und Abbauen der an deinen unschönen Stellen gespeicherten Fettzellen hilft.

12. Kirschen gegen Cellulite

Kirschen zählen du den Feinden der Cellulite. Dafür gibt es aber auch gleich mehrere Gründe.

Kirschen gegen Cellulite Orangenhaut
Kirschen sind gesund und bekämpfen Orangenhaut

Zum einen enthalten Kirschen Antioxidantien, insbesondere Anthocyane. Diese Anthocyane helfen der Haut das Kollagen Protein herzustellen. Diese verhindert den durch die Cellulite bedingten Abbau des Hautgewebes.

Wenn du also gerne Kirschen ist, bist du klar im Vorteil. Durch den Verzehr von Kirschen gibst du so deiner Haut die Nährstoffe die sie braucht um frisch auszusehen.

13. Hähnchen

Bist du ein Geflügelfan? Na dann nichts wie ran an die Hähnchenbrust. Warum ist die Hähnchenbrust beim Cellulite bekämpfen so hilfreich?

Wenn du deine Cellulite bekämpfen willst, so solltest du dein Körperfett reduzieren. Genau hier ist die Hähnchenbrust ein super Lebensmittel. Natürlich solltest du auch Sport machen, aber die Ernährung spielt trotzdem eine sehr große Rolle.

Hähnchenbrust ist einerseits reich an Eiweiß und einfach zum Zubereiten, andererseits ist sie fettarm.  Huhn hat nur wenige gesättigte Fettsäuren, aber auch einen großen Anteil an Proteinen. Das in der Hähnchenbrust enthaltene Eiweiß ist kalorienarm, deswegen kannst du auch größere Mengen essen ohne dir Gedanken machen zu müssen.

Hähnchen kannst du super in allen Variationen zubereiten. Rosmarin, Salz, Paprikapulver, Pfeffer oder viele andere Kräuter passen bestens zu Huhn.

Unser Tipp:

Wenn du diese morgendlichen Rituale regelmäßig anwendest um Cellulite zu bekämpfen, so wirst du nach einiger Zeit auch schon Erfolge sehen. Du darfst nur nicht so schnell aufgeben 🙂

Hast du noch weitere Tipps für uns? Wir freuen uns auf deine Tricks 🙂