13 Lebensmittel, die mehr Vitamin C enthalten als Orangen

934

Lasst uns die Vitamin Speicher mit diesen Lebensmitteln füllen! Wir zeigen euch leckere vitamin C haltige Lebensmittel. So kommt ihr gesund und fit durch die kalte Jahreszeit.

Die Nasse rinnt, die Augen tränen und man wird von ständigem Niesen verfolgt – willkommen im Herbst und Winter.

Damit es erst gar nicht dazu kommt, laden wir unseren Vitamin C Haushalt ordentlich auf. Denn Vitamin C hat eine antioxidative Wirkung. Es hilft dem Körper auf viele Arten und Weisen im Kampf gegen Einflüsse der Umwelt.

Für die körpereigenen Abwehrkräfte spielt es eine große Rolle. Es wird zB für das Bilden von Binde- und Stützgewebe (Knochen und Knorpel) benötigt.

Bei einem gesunden Vitamin C Haushalten haben es Bakterien und Viren viel schwerer. Außerdem hält das Vitamin, das vor allem aus Orange und Zitrone bekannt ist, Haut und Zahnfleisch gesund.

Insgesamt macht uns Vitamin C fit und hilft uns so Viren und Bakterien den Kampf anzusagen, bevor sie sich einnisten können.

Allerdings helfen nicht nur Lebensmittel dabei euer Immunsystem zu stärken. Auch viele kleine Alltagstipps helfen euch dabei gesund zu bleiben. Schaut mal hier vorbei: “Die 11 besten Tipps für ein starkes Immunsystem”

Vitamin C Lebensmittel

Pro Tag liegt der Bedarf eines Erwachsenen bei 80 bis 100 mg. Wenn wir krank oder gestresst sind, steigt der Bedarf des Vitamins.

Ihr müsst jetzt nicht sofort loslaufen und massenhaft Orangen und Zitrone kaufen! Es gibt nämlich Lebensmittel, in denen viel mehr Vitamin C steckt als in unseren liebsten Zitrusfrüchten.

Das könnte euch auch interessieren: “Die 10 besten Lebensmittel für ein starkes Immunsystem”

Diese 13 Lebensmittel enthalten mehr Vitamin C als Orangen:

Zum Vergleich: In 100 Gramm Orange stecken 50 Milligramm Vitamin C.

Acerola Kirsche: Der Nr. 1 Vitamin C Lieferant

Die Hitliste der Vit C reichen Lebensmittel führt die Acerola Kirsche an. Sie wächst in Texas, Mexiko, Panama, Guatemala und auf Jamaika. Seit ein paar Jahren findet sie auch den Weg zu uns.

Die kleine Frucht enthält eine große Menge Provitamin A, B1, B2 und B5. Das sorgt für einen effektiven Zellschutz und eine gestärkte Abwehr gegen Erkältungen.

Acerola enthält mehr Vitamin C als Orangen

Leider lässt sich die Frucht kaum transportieren. Deshalb kann man sie bei uns auch meist nur als Pulver oder Saft kaufen.

100 Gramm Acerola haben 1700 mg Vitamin C.

Hagebutte: Die heimische Gewinnerin

Der Begriff Hagebutte ist eine Bezeichnung von Früchten aller Rosenarten. Sie werden zu Tee oder Konfitüre verarbeitet. In den orangen bis roten Beeren steckt Vitamin A, B1 und B2.

Hagebutten enthalten sehr viel Vitamin C

Besonders hoch ist aber der Gehalt an Vitamin C, der nach Sorte und Reifegrad variiert.

100 Gramm Hagebutte enthält bis zu 1250 mg Vitamin C.

Sanddorn für den Vitamin C Boost

Meist als hübsche gelbe Vogelbeere abgetan, lohnt es sich beim Sanddorn ein zweites Mal hinzusehen. Wegen ihres sauren Geschmacks ist die Sanddornbeere allerdings kaum genießbar.

Die Früchte werden sehr oft zu Saft oder Marmelade verarbeitet und dann unters Essen gerührt. Das ist aber vollkommen ausreichend.

Sanddorn hat einen sehr hohen Vitamin C Gehalt

100 Gramm Sanddorn enthalten 450 mg Vitamin C. Das ist 9x so viel Vitamin C wie in Orangen steckt!

Guave: Kleiner Exot mit vielen Vitaminen

Schon mal von diesem Exoten gehört? Die Guave wächst in den tropischen Regionen Südamerikas. Bei uns ist sie meist unbekannt. Allerdings sollte man ihr eine große Portion Aufmerksamkeit schenken.

Wie viel Vitamin C ist in Guave

100 Gramm Guave haben 270 mg Vitamin C und eine große Menge Provitamin A.

Schwarze Johannisbeeere

Bei uns ist die schwarze Johannisbeere in den Sommermonaten reif. Hier heißt es ordentlich zulangen. Die Schwarze Johannisbeere schlägt andere Beeren sowohl im Eisengehalt als auch beim Vitamin C.

Schwarze Johannisbeere Vitamin C

Auf 100 Gramm schwarze Johannisbeere kommen 175 mg Vitamin C.

Petersilie bringt eine große Portion Vitamine

Das liebste Gewürz der Deutschen und Österreicher hat es ordentlich in sich! Petersilie ist eine wahre Vitamin C Bombe. In dem Kraut findet ihr 160 mg Vitamin C auf 100 Gramm Petersilie.

Petersilie enthält sehr viel Vitamin C

Ab jetzt einfach jedes Gericht mit frischer Petersilie verzieren. Dann haben Schnupfen und Co keine Chance.

Petersilie wächst auch so ziemlich jedem Balkon sehr gut. Welche Kräuter ihr noch auf der Terrasse ziehen könnt, erfahrt ihr hier: “Diese Kräuter sollten auf keinem Balkon fehlen”

Paprika steckt voller Vitamin C

Eine Tasse rote Paprika enthält knapp 8x so viel Vitamin C wie Orangen. Nämlich bis zu 400 mg. Roter Paprika ist auch ein toller Lieferant für Vitamin A, das die Gesundheit unserer Augen unterstützt.

Die kleine Schwester des roten Paprikas – die grüne Variante – enthält zwar nicht gleich viel Vitamin C, allerdings noch immer eine ordentliche Menge. Nämlich 140 mg pro 100 Gramm Paprika.

Paprika hat sehr viel Vitamin C

Paprika am besten roh essen. Gekochte und gebratene Paprika enthält nämlich kaum Vitamin C.

Brokkoli für eine Ladung Vitamin C

So abschreckend viele Brokkoli auch finden: Die kleinen Bäumchen strotzen vor Vitaminen. Und sind wir uns mal ganz ehrlich: So furchtbar schlimm schmeckt Brokkoli nun auch wieder nicht! Also ab damit in die Tüte!

In Brokkoli steckt viel Vitamin C

100 Gramm Brokkoli enthalten 115 mg Vitamin C.

Rosenkohl enthält doppelt so viel Vitamin C wie Orangen

Wie Brokkoli gehört auch Rosenkohl zu den Kreuzblütengewächse. Die Mini Kohlköpfe haben 110 mg Vitamin C auf 100 Gramm Gemüse. Allerdings wird das meiste davon beim Kochen zerstört.

Rosenkohl liefert viel Vitamin C

Tipp: Den Rosenkohl nur ganz kurz und mit wenig Wasser dünsten.

Die Vitaminknolle Fenchel

Die Fenchelknolle sieht nicht nur hübsch aus und duftet aromatisch. Fenchel besteht zu 80% aus Wasser und hat daher nur 19 Kalorien pro 100 Gramm.

Fenchel ist ein Vitamin C haltiges Lebensmittel

Außerdem stecken in 100 Gramm Fenchel 93 mg Vitamin C.

Kiwi: Sauer macht lustig und gesund

Wer regelmäßig zur Kiwi greift, kann seinen Vitamin C Bedarf ganz einfach decken. Die grünen Früchte verbreiten gute Laune – das liegt an ihrem oft sauren Geschmack.

Übrigens: Bei Raumtemperatur reifen Kiwis prima nach. Ihr könnt sie also gerne kaufen, wenn sie noch hart sind.

kiwibeeren unterschied kiwi

Je nach Reifegrad enthalten 100 Kiwi bis zu 93 mg Vitamin C.

Besonders lecker und ein wenig süßer: Kiwibeeren.

Papaya: Ein gesunder Exot

Na, habt ihr kürzlich auch eine Papaya im Laden gesehen? Nehmt das nächste Mal eine mit! Die exotische Frucht bringt nicht nur schöne orange Farbe auf unsere Teller, sondern auch eine große Ladung Vitamine.

Papaya enthält sehr viel Vitamin C

100 Gramm Papaya haben 80 mg Vitamin C.

Erdbeeren: Süße Früchtchen mit vielen Vitaminen

Auch Erdbeeren lassen Orangen beim Vitamin C Gehalt hinter sich. Die süßen roten Früchtchen hängen aber auch Zitronen locker ab.

Erdbeeren sind Vitamin C haltige Lebensmittel

100 Gramm Erdbeeren enthalten 62 mg Vitamin C.

Erdbeeren kann man übrigens auch auf allerkleinstem Platz ganz einfach selbst ziehen. Nämlich mit einem selbstgemachten Erdbeerturm.

Unser Fazit:

Auf die Einkaufstüten, fertig, Feuer, los! Hopp, hopp deckt euch mit einer großen Menge Vitamin C ein, dann kann euch auch der kälteste Winter nichts anhaben 🙂