Dieser Beitrag enthält Werbung und provisionsbasierte Werbelinks

Stress Symptome sind das deutliche Zeichen deines Körpers, dass du eine Pause einlegen solltest. Wie genau er das äußert? Erfährst du hier!

Wann hast du das letzte Mal richtig entspannt? Zeit für dich gehabt? Ohne eine Deadline im Nacken oder dem Gedanken daran, was morgen alles noch erledigt werden muss? Solche Situationen kennt doch jeder ab und an.

Das Gehirn antwortet darauf mit der Ausschüttung von Stresshormonen. Das bedeutet, dass er beispielsweise Cortisol, Noradrenali oder Adrenalin auf die Reise schickt. Diese sorgen dafür, dass der Körper kurzfristig leistungsfähiger wird.

Prinzipiell ist also Stress gar nichts Schlimmes. Es setzt einfach nur gespeicherte Energiereserven frei. Früher hätten wir uns entscheiden können, ob wir fliehen oder kämpfen. Heute verhilft uns dieser Energiekick die Dinge fokussierter anzugehen.

Fällt die Stresskurve ab, dann fühlen wir uns meist etwas müde oder geschlaucht. In solchen Momenten zeigt der Körper bereits, dass er kurz eine Pause zur Erholung benötigt. Wenn die Abgabe des Projekts aber morgen ist? Und die Hochzeit der Freundin?

Schon steigt der Stresslevel wieder. Unsere Erholungsphase wird verkürzt oder ganz ausgesetzt. Und schon sind wir wieder leistungsfähig. Das geht eine zeitlang häufig gut. Doch anhaltender Stress macht krank.

Geheime Stress Symptome

Die häufigste Ursache für schlimme Krankheiten wie Krebs oder Herz- Kreislauferkrankungen ist Stress. Auch kann es zu psychischen Leiden führen wie Burnout, Depression oder Angststörungen.

Um diese schlimmen Folgen zu vermeiden ist es wichtig, auf den Körper zu achten. Denn der sendet euch bereits vorher immer wieder „harmlose“ Signale, dass ihr zu gestresst seid. Welche das sind, seht ihr hier!

10 geheime Stress Symptome, die ihr ernst nehmen solltet

Wenn ihr diese Stress Symptome bekommt, ist es Zeit für etwas Entspannung. Nehmt euch eine Auszeit. Legt euch in die Badewanne, meditiert oder geht eine große Runde spazieren. Und geht dann die Dinge etwas ruhiger und gelassener an.

  1. Unreine Haut als Stress Symptom

    Unreine Haut klingt erstmal ziemlich lapidar oder? Wen stört schon der eine oder andere Pickel, während du kurz vorm Durchdrehen bist? Aber vorsichtig! Wenn du so gut wie nie Unreinheiten auf der Haut hast, solltet du dieses Zeichen ernst nehmen.

    Geheime Stress Symptome

    Die Haut entgiftet sich über die Poren. Das kann auch dazu führen, dass wir in stressigen Phasen zu mehr Pickeln und Mitessern neigen. Tu deiner Haut etwas Gutes. Pflege sie und dich eine Runde. Wie wäre es mit einem ausgedehnten Bad? Oder einer selbstgemachten Gesichtsmaske?

  2. Stärkere Hautprobleme

    Doch die Haut macht nicht nur durch Pickel oder Unreinheiten aufmerksam. Besonders Menschen, die mit Neurodermitis oder Ekzemen zu kämpfen haben, werden eine deutliche Verschlimmerung feststellen, wenn der Stress überhand nimmt. Auch hier heißt es: Schleunigst eine Auszeit nehmen.

  3. Schwierigkeiten abzuschalten

    Du nimmst die Arbeit mit nach Hause. Paukst selbst am Wochenende weiter. Und grübelst selbst bei der Date Night darüber, wie du das Projekt am besten angehst?! Nicht abschalten zu können, ist ein deutliches Zeichen dafür, dass du zu viel Stress hast.

    Geheime Stress Symptome

    Denn genau jetzt gibst du dem Körper keine Chance sich zu regenerieren. Sicher machst du das nicht absichtlicht oder bewusst. Und 1-2 Tage mag das mal vollkommen ok sein. Aber du solltest diesen Zustand dauerthaft vermeiden und dir Auszeiten gönnen. Hast du es schon mal mit meditieren versucht?

  4. Ständige Nackenschmerzen

    Stress verursacht häufig, dass wir unseren Körper unbewusst anspannen. Das sorgt dafür, dass einige Partien sich verkrampfen. Besonders der Nacken ist prädestiniert dafür. Denn ganz oft ziehen wir unsere Schultern nach oben, wenn wir gestresst sind.

  5. Heißhungerattacken zeigen Stress an

    Auch eines der Stress Symptome: Heißhungerattacken! Wenn wir gestresst sind, fühlt sich unser Belohnungszentrum häufig etwas vernachlässigt. Deswegen fordert es sich vehement etwas ein, um Glückshormone auszuschütten. Häufig sind das Süßigkeiten.

    Geheime Stress Symptome

    Denn Zucker sorgt dafür, dass wir uns kurzfristig besser fühlen. Doch auch diese Kurve fällt recht zügig ab. Und danach fühlen wir uns meist schlechter als vorher. Du kennst diese Attacken? Dann schau mal hier: Fressattacken vermeiden: So sagst du dem Heißhunger den Kampf an.

  6. Probleme beim Schlafen

    Diese Stress Symptome gehen häufig damit einher, nicht abschalten zu können. Da unser Gehirn permanent Informationen verarbeitet, kommt der Geist nicht zur Ruhe. Wir können ewig nicht einschlafen oder wachen nachts immer wieder auf.

  7. Schmerzhafte Unterleibkrämpfe

    Fast alle Frauen kennen das leidige Thema. Pünktlich mit unserer Periode kommen Schmerzen. Und was für welche. Doch wusstet ihr, dass die Intensität der Schmerzen vom eigenen Stresslevel abhängt?

    Geheime Stress Symptome

    Wer also seit geraumer Zeit viel stärkerer Symptome empfindet als früher, sollte unbedingt mal kritisch seinen Alltag begutachten. Hier haben wir noch eiige Tipps, wie ihr besser damit zu Recht kommt: 10+1 grandiose Hausmittel gegen fiese Menstruationsbeschwerden.

  8. Wir fühlen uns gereizt

    Wer viel zu tun hat und sich stark gestresst fühlt, reagiert häufig gereizt. Denn oftmals fehlt nicht mehr viel, um das Fass überlaufen zu lassen. Aus dem Grund solltet ihr euch für etwas  zurückziehen! Geht lieber eine Runde spazieren statt Streit zu provozieren.

  9. Kopfschmerzen an Wochenenden

    Wer kennt das auch? Kaum ist Wochenende und endlich Zeit zu entspannen, reagiert der Körper mit Kopfschmerzen oder sogar Migräne. Über mehrere Tage habt ihr vermutlich ein hohes Stresslevel aufrecht erhalten und euch keine Zeit zum Erholen gegönnt.

    Geheime Stress Symptome

    Der Körper nimmt sich diese Pause. Und wenn er es braucht, sendet er auch deutliche Signale. Und sagt euch: Jetzt nich! Du bleibst schön liegen. Ich gebe dir keine Chance durch die Gegend zu rennen. Eigentlich ziemlich clever oder?

  10. Anfälligkeit für Krankheiten

    Ihr seid ständig erkältet? Fühlt euch ständig schlapp? Habt schnell Probleme mit Magen und Darm? Auch das sind deutliche Stress Symptome. Ihr solltet dringend schauen, wie ihr zu mehr Entspannung in eurem Alltag kommt!

Unser Fazit:

Stress Symptome können ganz unterschiedlich ausfallen. Häufig nehmen wir sie nicht richtig wahr oder übergehen sie schnell. Dabei sind sie ein deutlicher Wink unseres Körpers: Nämlich das wir dringend die Notbremse ziehen sollten, bevor er es für uns tut. Wir sollten lernen auf sie zu hören und unsere Konsequenzen daraus ziehen. Denn die Gesundheit muss immer Vorrang haben.

Sophie
Sophie steht auf unberührte Natur, gute Bücher und Yoga. Sie liebt es zu Schreiben und zu Fotografieren. Außerdem ist sie mit Kaffee und Schokolade bestechlich.